Wikipedia:Umfragen/Reform des Schiedsgerichtes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Umfrage ist am 13. November 2020 gestartet und läuft bis zum 27. November 2020. Die ausführliche Auswertung wird danach unter Wikipedia:Umfragen/Reform des Schiedsgerichtes/Auswertung, inklusive der hieraus folgenden weiteren Schritte, veröffentlicht.

Das Schiedsgericht (SG) steht häufig in der Kritik bzgl. diverser Punkte. Dies betrifft sowohl den Tätigkeitsbereich, als auch die Handhabe und Rechte, welche das Schiedsgericht hat. Allgemein ist hiermit häufig eine institutionelle Kritik verbunden, welche auch in Verbindung mit den Begriffen "Letzte-Instanz" oder "SPP 2.0" auftritt. Auch die Ausübung des Amtes durch die Schiedsrichter steht ab und an in der Kritik. Bislang gab es bereits diverse Versuche das SG zu reformieren. So wurde 2019 die Amtszeit der Schiedsrichter per Meinungsbild verlängert. Vorangegangen war unter anderem 2018 eine Umfrage zu Reformvorschlägen. Darüber hinaus gibt es noch einige andere Umfragen und Meinungsbilder, welche teilweise auch in Vorbereitung eingeschlafen sind oder abgelehnt wurden. (Kategorie:Wikipedia:Meinungsbilder und Umfragen zum Schiedsgericht)

Diese Umfrage dient der Vorbereitung eines möglichen Meinungsbildes zur Reformierung des Schiedsgerichtes. Ziel dieser Umfrage ist es zu klären, ob eine Mehrheit Reformbedarf sieht, was konkrete Kritikpunkte am Schiedsgericht sind und wie sich die Benutzer konkrete Reformvorschläge vorstellen (Ergänzend zur Umfrage von 2018 – siehe Oben).
Es geht hier ausschließlich um institutionelle Kritikpunkte und nicht um personelle Kritikpunkte.

Ich bitte um Beachtung der Wikiquette.

Danke im Voraus an alle, welche sich die Zeit nehmen an dieser Umfrage teilzunehmen.

--ExtremPilotHD (Disk | MentorenProgrammLogo-7.svg) 14:44, 11. Nov. 2020 (CET)

Ich sehe keinen Reformbedarf (Status Quo)[Quelltext bearbeiten]

  1. -- Perrak (Disk) 16:44, 13. Nov. 2020 (CET) zumindest nicht grundsätzlich, Details kann man natürlich immer verbessern
  2. --Kpisimon (Diskussion) 13:17, 14. Nov. 2020 (CET) Genau so isses. Es werden immer Leute was an den Entscheidungen auszusetzen haben und dann nach "Reformen" rufen, was aber nichts an der grundsätzlichen Sinnhaftigkeit der Institution ändert.
  3. --Falten-Jura (Diskussion) 14:54, 14. Nov. 2020 (CET) Wie bereits in der Diskussion angeregt, sollte Ursache und Wirkung nicht verwechselt werden. Das Schiedsgericht braucht mehr Unterstützung und nicht eine Reform.
  4. --Jbergner (Diskussion) 08:34, 15. Nov. 2020 (CET) Bei mir kommt an, dass insbesondere diejenigen am Schiedsgericht rumkritteln, die dort regelmäßig antanzen müssen. Deren Problem
  5. --Elmie (Diskussion) 16:28, 15. Nov. 2020 (CET) Ich finde Jbergner und Marcus Cyron haben es gut auf den Punkt gebracht - darum auch nur hier und kein weiteres Eingehen von mir auf die Punkte weiter unten.
  6. Maresa63 Talk 19:39, 16. Nov. 2020 (CET)
  7. --JasN (Diskussion) 21:16, 16. Nov. 2020 (CET)
  8. --Lutheraner (Diskussion) 16:18, 17. Nov. 2020 (CET)
  9. --Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 18:08, 17. Nov. 2020 (CET)
  10. --Nadi (Diskussion) 22:20, 18. Nov. 2020 (CET)
  11. --Hyperdieter (Diskussion) 14:43, 19. Nov. 2020 (CET)
  12. --Thenardier (Diskussion) 15:19, 19. Nov. 2020 (CET)
  13. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET) Eine Reform im Sinne einer grundlegenden Neuorganisation sehe ich nicht als nötig an. Dass es Verbesserungsspielraum gibt, wie schon Perrak weiter oben richtig anmerkte, ist davon unbenommen.
  14. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET) Es mag durchaus sein, dass es auch größere sinnvolle größere Änderungen gibt. Solange die aber nicht explizit benannt und ausgearbeitet sind, sehe ich keinen Änderungsbedarf.
  15. -- Bunnyfrosch 01:09, 20. Nov. 2020 (CET)
  16. --Patchall (Diskussion) 10:56, 20. Nov. 2020 (CET)

Ich sehe einen Reformbedarf der Institution Schiedsgericht[Quelltext bearbeiten]

  1. --Rennrigor (Diskussion) 11:20, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. --Mautpreller (Diskussion) 11:23, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:40, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. --Riepichiep (Diskussion) 17:38, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. -jkb- 18:08, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. --Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:53, 14. Nov. 2020 (CET)
  7. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:33, 15. Nov. 2020 (CET)
  8. Berihert ♦ (Disk.) 00:18, 16. Nov. 2020 (CET)
  9. --Alex muc86 (Diskussion) 09:11, 16. Nov. 2020 (CET)
  10. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:47, 17. Nov. 2020 (CET)
  11. --Louis Wu (Diskussion) 13:07, 18. Nov. 2020 (CET)
  12. In einem Punkt: Dass das SG sich nicht länger neue Regeln setzen darf oder diese unnötig präzisiert. --Filzstift (Diskussion) 08:33, 23. Nov. 2020 (CET)
  13. Ja --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 12:54, 23. Nov. 2020 (CET)
  14. --GhormonDisk 19:10, 23. Nov. 2020 (CET)

Unentschieden bezüglich des Reformbedarfs[Quelltext bearbeiten]

  1. Es kann schon sein, dass Reformen sinnvoll wären. Allerdings wird es sehr schwer werden, Vorschläge zu finden, die mehrheitsfähig sind, da die Wikipedianer ausweislich der vorhergehenden Umfragen ganz unterschiedliche Vorstellungen davon haben, welche Reformen nötig sind. --Count Count (Diskussion) 08:27, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Wie Count Count. Außerdem haben die SGler große Freiheiten wie sie ihr Amt ausgestalten. Das scheint mir wichtiger zu sein als "Reformen" (womit nach meinem Verständnis Regeländerungen gemeint sind) --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 08:42, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Das SG hat zu viel Kompetenzen. Das SG hat zu wenig Kompetenzen. Das SG hat die falschen Kompetenzen. Und wenn man sich die Beiträge mancher hier ansieht, behaupten sie all diese Sachen je nach dem, was sie gerade brauchen. Denn das Problem ist ja eigentlich ein anderes. Das pöse SG macht nicht, was sie wollen. Es ist doch glatt unabhängig. Geht ja nun wirklich nicht. Allerdings halte ich es auch für überflüssig, weil in diesem Projekt vielfach gar nicht der Wille da ist, miteinander zu arbeiten. Das kann auch kein SG retten. Nachtragend, mißgünstig, egoistisch und böswillig ist zu weit verbreitet. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:33, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Ich sehe keinen Reformbedarf bezüglich der Kompetenzen des SG, aber halte die Amtszeitverlängerung auf zwei Jahre für falsch. --Johannnes89 (Diskussion) 19:59, 14. Nov. 2020 (CET)
  5. Keine Ahnung, ich verfolge die Schiedsgerichtfälle nicht. Ich ziehe aber den Hut vor den Kandidaten, die sich das antun und gebe ihnen gerne meine Stimme. --Krächz (Diskussion) 12:01, 15. Nov. 2020 (CET)
  6. Unentschieden, ansonsten wie Krächz. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:37, 16. Nov. 2020 (CET)
  7. Habe die Fälle nicht verfolgt. --KnightMove (Diskussion) 16:02, 17. Nov. 2020 (CET)
  8. Unentschieden. Ja, die Erfahrung der Ergebnisse und des Handelns des SG der letzten 2 Jahre (inkl. Reaktionen der WP-Gemeinde) zeigt, dass Reformen nötig wären. Das was / wie / wer ist aber ein schwieriger. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:39, 23. Nov. 2020 (CET)
  9. Ich habe - trotz bald 37.000 Edits und 14-jährigem Wikipedianer-Daseins bis jetzt nie Berührung mit dem Schiedsgericht gehabt und bin auch froh darüber. Kann also nichts beurteilen, höre nur immer wieder Mecker. --JuTe CLZ (Diskussion) 19:00, 23. Nov. 2020 (CET)

Ich lehne diese Umfrage ab[Quelltext bearbeiten]

  1. weil dabei so wieso nichts (brauchbares) rauskommt. Hab als Fünfter geantwortet, die Streubreite der bisherigen Antworten/Ansichten reicht von Totalreform (von gleich „allem“ ;-) bis zu konkreten Vorschlägen. (ich halte mich aus Streitereien generell heraus. In vielen Fällen geht es um sehr persönliches, ums Ganze - Stichwort Welt retten - oder um im Grund eh nichts. looool). Ich glaube schon, das ein demokratisch legitimiertes = gewähltes Gremium wie das SG dann gefälligst auch Entscheidungen zu treffen hat (die dann einigen natürlich nicht passen). Ein weiteres Gremium halte ich für überflüssig. Allgemeine (zusätzliche) Maßnahmen zur Konfliktregelung sind sinnvoll und notwendig, aber gefühlsmäßig bringen die bei den bekannten Konfliktbereichen/Dauerstreitern eh wenig/nichts. lG --Hannes 24 (Diskussion) 13:26, 13. Nov. 2020 (CET)
    Warte doch mal ab. Wenn man sowas nicht ordentlich anpackt, kommt derselbe Mist raus wie jetzt. Dazu ist die Umfrage natürlich nicht geeignet, dazu brauchts ein Projekt, und dafür hätten wir auch genug Zeit. Ich lege am Wochenende eins an.--Mautpreller (Diskussion) 14:26, 13. Nov. 2020 (CET)
    diese Umfrage sieht eher nach einem Schnellschuss aus (schau mal auf die Versionsgeschichte). --Hannes 24 (Diskussion) 17:30, 13. Nov. 2020 (CET)
    Ja doch, das wird zu nichts führen. Eben drum meine ich ja, alle vernünftigen Überlegungen brauchen einen anderen Rahmen, schon zeitlich.--Mautpreller (Diskussion) 18:07, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Meiner mitlesenden Erfahrung nach, landen Leute vor'm SG, bei denen der rote Anteil des Beitragszähler-Tortendiagrammes einen spitzen Winkel hat. Ich finde es demnach zielführend, bedarfsgerecht und dem inneren wp-Frieden zuträglich, wenn Leute, deren wp-Arbeit hauptsächlich im Sprechen über wp-Arbeit besteht – wie es bei vier der sechs Abstimmenden bei "Ich erkenne einen Reformbedarf" der Fall ist – sich hier beteiligen und diejenigen, die (hoffentlich) nie Kreativität und Geduld der SGler (Dank an jeden, der sich diesen Job antut!) zu tun bekommen, so wie ich, eben nicht. Grüße, --Enter (Diskussion) 12:00, 14. Nov. 2020 (CET)
  3. --Ziegelbrenner (Diskussion) 16:19, 16. Nov. 2020 (CET)
  4. Maresa63 Talk 19:43, 16. Nov. 2020 (CET) (Begründung s. Hannes24)

Spezifische Fragen[Quelltext bearbeiten]

Die nachfolgenden Fragen orientieren sich unter anderem an der Umfrage von 2018 und sollen ggf. einen Orientierung für ein mögliches Meinungsbild liefern.

Sollen Kompetenzen wie Zuständigkeit bei "Auseinandersetzungen um Adminfunktionen" an ein neues Organ ausgegliedert werden? (ggf. auch mit WP:AP)[Quelltext bearbeiten]

Siehe WP:SGZ für die Zuständigkeiten

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. --Rennrigor (Diskussion) 11:21, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Man braucht eine Neukonzeption des ganzen Gebietes (Sperrprüfung, Adminproblem, Schiedsgericht). --Mautpreller (Diskussion) 11:25, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. --Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:54, 14. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Und wenn uns das, was dieses „neue Organ“ beschließt, nicht gefällt, machen wir noch ein neues auf? Und dann von vorn? Nee. --Björn 09:09, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Ich sehe hierin keinen Sinn. Ein Admin-SG? Noch eine weitere Instanz? Natürlich handverlesen besetzt und ganz „demokratisch“ mit Adminverbot? -- Marcus Cyron Come and Get It 13:27, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Ich kann mich den beiden nur anschließen Redlinux···RM 14:25, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:54, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET) Was sollte dadurch besser werden? Und wer soll da kandidieren? Wir haben jetzt schon zu wenige Freiwillige
  6. --AFBorchert 🍵 13:02, 14. Nov. 2020 (CET) ein Schiedsgericht #2? Wir können froh sein, wenn wir ein funktionierendes SG haben. Es wird nicht besser einfach dadurch, dass wir die Zahl der Gremien oder Instanzen erhöhen. Am Ende geht es hier um die Erstellung einer Enzyklopädie, nicht um eine Partie Nomic
  7. --Kpisimon (Diskussion) 13:19, 14. Nov. 2020 (CET) Warum? Um dann nach der ersten Entscheidung wieder nach "Reformen" zu rufen?
  8. --Falten-Jura (Diskussion) 14:57, 14. Nov. 2020 (CET).
  9. Ein neues Gremium brauchen wir dafür nicht. --Hardenacke (Diskussion) 17:36, 14. Nov. 2020 (CET)
  10. --Johannnes89 (Diskussion) 20:10, 14. Nov. 2020 (CET) wie Hardenacke
  11. --Coffins (Diskussion) 18:24, 15. Nov. 2020 (CET) wie oben genannt
  12. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:37, 16. Nov. 2020 (CET)
  13. --Alex muc86 (Diskussion) 09:12, 16. Nov. 2020 (CET) wenn ich nicht mehr weiter weiß, bild ich einen Arbeitskreis...wir können nicht alles, was kritisch ist, weiterschieben.
  14. Maresa63 Talk 19:44, 16. Nov. 2020 (CET)
  15. --JasN (Diskussion) 21:17, 16. Nov. 2020 (CET)
  16. --Lutheraner (Diskussion) 16:20, 17. Nov. 2020 (CET)
  17. --Louis Wu (Diskussion) 13:07, 18. Nov. 2020 (CET)
  18. --Nadi (Diskussion) 22:22, 18. Nov. 2020 (CET)
  19. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET)
  20. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET) Es gibt bereits genug Institutionen. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  21. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:20, 20. Nov. 2020 (CET)
  22. -- Bunnyfrosch 01:09, 20. Nov. 2020 (CET)
  23. --Thenardier (Diskussion) 07:30, 21. Nov. 2020 (CET)
  24. --Patchall (Diskussion) 12:20, 21. Nov. 2020 (CET)
  25. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:40, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Der Fall von Benutzern die sich im Wesentlichen um Inhalte streiten wurde bislang vor dem SG eher mittelmäßig gelöst. Erfolgreicher waren da schon einzelne Vermittler, die aber auf freiwilliger Basis. Eine Wiederbelebung des Vermittlungsauschusses wäre wünschenswert, nur funktioniert das in der Praxis nicht. Insgesamt ist die Zuständigkeit aber gut so. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 08:51, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Warum es gerade bei "Auseinandersetzungen um Adminfunktionen" Reformbedarf geben soll, erschließt sich mir nicht. Das stand bisher am wenigsten in der Kritik. Bei Konflikten zwischen Benutzern wäre das evtl. möglich. --Count Count (Diskussion) 07:45, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. WP:AP sollte auf jeden Fall die eigentliche Instanz bleiben, die sich mit Auseinandersetzungen um Adminfunktionen befasst. Das SG sollte aber als nächste Instanz angerufen werden können, wenn ein AP nicht erfolgreich ist. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:44, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:10, 15. Nov. 2020 (CET)
  5. --ΚηœrZ  09:44, 17. Nov. 2020 (CET)
  6. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 12:55, 23. Nov. 2020 (CET)

Sollen die Kompetenzen und Befugnisse erweitert werden?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. Eine gewisse (eingeschränkte) Entscheidungsbefugnis bei ultralang anhaltenden inhaltlichen Konflikten finde ich wünschenswert. --Bernd Bergmann (Diskussion) 20:13, 15. Nov. 2020 (CET)
  2. --Lutheraner (Diskussion) 16:21, 17. Nov. 2020 (CET) wie Vorredner
  3. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:21, 20. Nov. 2020 (CET)
  4. Ja, der globalen Enwicklung wegen sollte das SG Stalker und Belästiger*innen ausschließen können. Alle, die sich damit beschftigt haben, kennen das Problem sowohl von (sexuellen und diskriminierenden) Belästigungen per Mail als auch Bedrohungen im realen Leben (ich meine damit echte Menschen, die vor der Tür von anderen Menschen auftauchen) seit Jahren und wir haben keine lokale Lösung dafür. In einem persönlichen Gespräch hat jemand gemeint, dafür sollte es eine neue Gruppe geben, ich sehe aber nicht, wo das Personal dafür herkommen soll. --−Sargoth 12:51, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Dafür ist kein Bedarf erkennbar. Die jetzigen Kompetenzen reichen völlig aus. --Count Count (Diskussion) 07:47, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Über konkrete Vorschläge kann man reden. So nicht. --Björn 09:11, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. --Rennrigor (Diskussion) 11:21, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. --Mautpreller (Diskussion) 11:25, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. Redlinux···RM 14:27, 13. Nov. 2020 (CET) Was wäre konkret gemeint?
  6. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:54, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. Bestimmt nicht, das SG hat jetzt schon zu viele Kompetenzen. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:46, 13. Nov. 2020 (CET)
  8. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET) Nein, es sollte nicht weniger werden, mehr braucht es aber auch nicht
  9. --Riepichiep (Diskussion) 18:06, 13. Nov. 2020 (CET)
  10. --Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:54, 14. Nov. 2020 (CET)
  11. --Falten-Jura (Diskussion) 14:57, 14. Nov. 2020 (CET)
  12. --Johannnes89 (Diskussion) 20:09, 14. Nov. 2020 (CET) siehe Count Count
  13. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:39, 16. Nov. 2020 (CET)
  14. --Alex muc86 (Diskussion) 09:13, 16. Nov. 2020 (CET)
  15. Maresa63 Talk 19:46, 16. Nov. 2020 (CET)
  16. --ΚηœrZ  09:44, 17. Nov. 2020 (CET)
  17. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:48, 17. Nov. 2020 (CET)
  18. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET) Nicht grundsätzlich oder in größerem Ausmaß.
  19. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET) Wie DerMaxdorfer
  20. --Thenardier (Diskussion) 07:30, 21. Nov. 2020 (CET)
  21. --Patchall (Diskussion) 12:21, 21. Nov. 2020 (CET)
  22. wie bei 1. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:41, 23. Nov. 2020 (CET)
  23. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 12:56, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:02, 13. Nov. 2020 (CET)
    1. Zuständig für "Sockenpuppenmissbrauch", hat aber bzgl Checkuser keine Sonderrechte. Bei manchen SG-Anfragen wurde eine CU-Anfrage abgewarted um Klarheit zu haben. In der Praxis aber nicht wirklich ein Problem.
    2. Außerdem ist das SG bislang zuständig für "kommunikative Auseinandersetzungen" (zwischen Benuzern), jedoch ausdrücklich nicht für inhaltliche Fragen. Problem: Diese Auseinandersetzungen drehen sich häufig um Inhalte.
  2. Theoretisch müsste man das. Aber für die meisten Kandidaten die diese Positionen gut ausfüllen würden ist es nun wirklich nicht mehr attraktiv. Und etwa der Hälfte der aktuellen Mitglieder will ich keine erweiterten SG-Rechte in die Hand geben. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:35, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. --Nadi (Diskussion) 22:34, 18. Nov. 2020 (CET)
  4. -- Bunnyfrosch 01:10, 20. Nov. 2020 (CET) lässt sich nur am konkreten beispiel abstimmen

Soll das SG sich zukünftig ausschließlich auf die Schlichtung bei Konflikten zwischen Benutzern beschränken?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. --Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:55, 14. Nov. 2020 (CET)
  2. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:49, 17. Nov. 2020 (CET)
  3. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 12:57, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Nein, alle 4 Zuständigkeitskategorien sind wichtig, auch verteilen sich die bisherigen Anfragen auf diese Kategorien. Speziell für die Schlichtung bei Konflikten zwischen Benutzern könnte aber eine andere (zu schaffende) Instanz zwingend vorgeschaltet werden. --Count Count (Diskussion) 07:41, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Wie Count Count --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:03, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Wie DWI. --Björn 09:12, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Gerade dazu hat es sich als komplett unfähig erwiesen.--Mautpreller (Diskussion) 11:26, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. In diesem Projekt kann man nicht zwischen Usern "schlichten", dazu sind die meisten hier zu fest im Kopf. Das kann man dem SG nun wirklich nicht aufbürden. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:30, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. Redlinux···RM 14:28, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:54, 13. Nov. 2020 (CET)
  8. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:46, 13. Nov. 2020 (CET)
  9. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  10. --AFBorchert 🍵 13:03, 14. Nov. 2020 (CET) wie Count Count
  11. --Falten-Jura (Diskussion) 14:58, 14. Nov. 2020 (CET). wie Count Count
  12. --Hardenacke (Diskussion) 17:47, 14. Nov. 2020 (CET)
  13. --Johannnes89 (Diskussion) 20:00, 14. Nov. 2020 (CET) wie Count Count
  14. --Coffins (Diskussion) 18:27, 15. Nov. 2020 (CET)
  15. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:15, 15. Nov. 2020 (CET)
  16. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:50, 16. Nov. 2020 (CET)
  17. --Alex muc86 (Diskussion) 09:13, 16. Nov. 2020 (CET)
  18. Maresa63 Talk 19:47, 16. Nov. 2020 (CET)
  19. --Lutheraner (Diskussion) 16:22, 17. Nov. 2020 (CET)
  20. --Nadi (Diskussion) 22:23, 18. Nov. 2020 (CET)
  21. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:21, 20. Nov. 2020 (CET)
  22. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET)
  23. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  24. -- Bunnyfrosch 01:10, 20. Nov. 2020 (CET)
  25. -- ไม่เป็นไร (Valanagut) (Diskussion) 17:40, 20. Nov. 2020 (CET)
  26. --Thenardier (Diskussion) 07:31, 21. Nov. 2020 (CET)
  27. --Patchall (Diskussion) 12:21, 21. Nov. 2020 (CET)
  28. --Louis Wu (Diskussion) 19:59, 22. Nov. 2020 (CET)
  29. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:42, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. ...

Soll das SG administrative Maßnahmen zur Schlichtung von Konflikten beschließen dürfen?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. Soll das SG, darf es jetzt schon, und tut es auch regelmäßig. Sei es durch konkrete Maßnahmen (Benutzer xy (ent-)sperren) oder durch Rahmenbedingungen, besser bekannt als Auflagen. (Bspw. bei Editwar durch Benutzer xy mindestens z Tage lang sperren) --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:06, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Warum nicht? Immerhin kommt das dann schon mal von einem Kollegialorgan und nicht von einem Einzeladmin. --Björn 09:15, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Unbedingt. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:35, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Redlinux···RM 14:29, 13. Nov. 2020 (CET) Es geht ja auch kaum anders
  5. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:55, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. Ja, aber keine infiniten Sperren! -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:47, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET) Natürlich. Vielleicht sollte man aber überlegen, ob diese auch ohne erneuten Beschluss des SG wieder geändert werden können, etwa durch mehrere Admins gemeinsam
  8. --AFBorchert 🍵 13:08, 14. Nov. 2020 (CET) In komplexen Fällen ist es sinnvoll, wenn ein formal gewähltes Kollegialorgan sich eines Konflikts annimmt und Auflagen und ggf. auch konkrete Maßnahmen verhängt. Es wäre aber gut, wenn geregelt wäre, wie mit einer Bitte auf Aufhebung verfahren werden sollte. Bei unsereren Kolleginnen und Kollegen in der englischsprachigen Wikipedia haben vom SG gesperrte Benutzerinnen und Benutzer die Möglichkeit nach einem halben oder einem ganzen Jahr sich erneut an das SG zu wenden. Und das SG könnte dann entscheiden, ob es eine Wiederaufnahme zulässt oder nicht.
  9. --Falten-Jura (Diskussion) 14:59, 14. Nov. 2020 (CET)
  10. Ist jedenfalls besser als einsame Adminenscheidungen. --Hardenacke (Diskussion) 17:50, 14. Nov. 2020 (CET)
  11. --Johannnes89 (Diskussion) 20:08, 14. Nov. 2020 (CET) siehe DWI
  12. --Coffins (Diskussion) 18:28, 15. Nov. 2020 (CET)
  13. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:16, 15. Nov. 2020 (CET)
  14. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:50, 16. Nov. 2020 (CET)
  15. --Alex muc86 (Diskussion) 09:13, 16. Nov. 2020 (CET)
  16. Maresa63 Talk 19:49, 16. Nov. 2020 (CET)
  17. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:50, 17. Nov. 2020 (CET) Why not?
  18. --Lutheraner (Diskussion) 16:23, 17. Nov. 2020 (CET)
  19. --Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 18:10, 17. Nov. 2020 (CET)
  20. --Nadi (Diskussion) 22:24, 18. Nov. 2020 (CET)
  21. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET)
  22. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  23. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:22, 20. Nov. 2020 (CET)
  24. -- Bunnyfrosch 01:11, 20. Nov. 2020 (CET)
  25. --ไม่เป็นไร (Valanagut) (Diskussion) 17:41, 20. Nov. 2020 (CET)
  26. --Thenardier (Diskussion) 07:31, 21. Nov. 2020 (CET)
  27. --Patchall (Diskussion) 12:23, 21. Nov. 2020 (CET)
  28. --Louis Wu (Diskussion) 19:59, 22. Nov. 2020 (CET)
  29. siehe 1. UND Maßnahmen zur Deeskalierung / Klärung bevorzuge ich deutlich vor (infiniten) Sperren. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:44, 23. Nov. 2020 (CET)
  30. --GhormonDisk 19:11, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. --Rennrigor (Diskussion) 11:22, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Ungeeignete Institution. --Mautpreller (Diskussion) 11:26, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 12:59, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Das SG ist jetzt schon ziemlich frei in der Wahl seiner Mittel. Was hier genau gemeint ist, verstehe ich deshalb nicht. Ein Mittel, das bisher vielleicht zu wenig zur Anwendung gekommen ist, sind meiner Meinung nach Interaktionsverbote. Umgesetzt werden müssen SG-Maßnahmen durch Administratoren.--Count Count (Diskussion) 07:55, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. ...

Sollen die SG-Regeln präziser gefasst und die Handhabe eingeschränkt werden?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. --Rennrigor (Diskussion) 11:23, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Ja, aber was mir dabei auch wichtig ist: Das SG sollte auf keinen Fall selbst die Regeln ändern können dürfen. Das sollte ausschließlich per MB möglich sein. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:49, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. --Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:56, 14. Nov. 2020 (CET)
  4. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:50, 17. Nov. 2020 (CET)
  5. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 13:00, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Häufig schien es mir während meiner eigenen SG-Zeit sinnvoll die eine oder andere Regel zu präzisieren nur um dann eine konkrete Anfrage zu haben, bei der offensichtlich das Gegenteil sinnvoll war. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:09, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Grundsätzlich ist das Preussische Allgemeine Landrecht mit seiner Intention, alles haarklein regeln zu wollen, grandios gescheitert. Auch hier gilt allerdings, dass man über konkrete Vorschläge reden kann. --Björn 09:14, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Redlinux···RM 14:30, 13. Nov. 2020 (CET) Was wäre damit konkret gemeint?
  4. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:55, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. --Falten-Jura (Diskussion) 15:00, 14. Nov. 2020 (CET)
  6. Keine unnötigen Einschränkungen. --Hardenacke (Diskussion) 17:52, 14. Nov. 2020 (CET)
  7. eher nein, siehe DWI --Johannnes89 (Diskussion) 20:07, 14. Nov. 2020 (CET)
  8. --Coffins (Diskussion) 18:29, 15. Nov. 2020 (CET)
  9. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:51, 16. Nov. 2020 (CET)
  10. --Lutheraner (Diskussion) 16:23, 17. Nov. 2020 (CET)
  11. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET) +1 zu Der-Wir-Ing (unter Contra) und Count Count (unter Neutral)
  12. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:22, 20. Nov. 2020 (CET)
  13. -- Bunnyfrosch 01:11, 20. Nov. 2020 (CET)
  14. nein, nur regelkonform und im Sinne einer gemeinsamen Mitarbeit interpretieren. Ggf etwas mehr Achtung des SG würde uns allen gut tun (*menschdarfjanochträumen*) --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:47, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Die SG-Regeln sind jetzt schon sehr umfangreich. Was soll das präziser gefasst werden? Man könnte allerdings überlegen, ob man SG-Regelungen künftig eher gemeinschaftlich durch SG und Community weiterentwickelt werden sollten. Das ist leider bei dem aktuellen Diskussionsklima schwer denkbar. --Count Count (Diskussion) 07:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Wenn es überhaupt weiter ein SG gibt, müssen sie vor allem völlig anders gefasst werden. Ohne ein neues Meinungsbild wird das nichts.--Mautpreller (Diskussion) 11:54, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Präziser gefasst gerne, eingeschränkt nein. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:36, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET) Prinzipiell ist präzise gut, man kann aber auch überregulieren.
  5. Die Regeln sollen präziser gefasst und die Handhabe ERWEITERT werden. --Bernd Bergmann (Diskussion) 20:17, 15. Nov. 2020 (CET)
  6. --Alex muc86 (Diskussion) 09:14, 16. Nov. 2020 (CET) Was Bernd Bergmann sagt...
  7. Maresa63 Talk 19:54, 16. Nov. 2020 (CET) Beim Schiedsgericht sollten Regeln mit Augenmaß angewendet werden. Wie einige schon angemerkt haben, präziser fassen, dürfte schwierig werden.
  8. --Nadi (Diskussion) 22:25, 18. Nov. 2020 (CET)
  9. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET) Wie Count Count.
  10. --Thenardier (Diskussion) 07:32, 21. Nov. 2020 (CET)

Soll das SG die letzte Instanz sein?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. Ja, es könnte aber bei Benutzerkonflikten eine neu zu schaffende verpflichtende Schlichtungsinstanz vorgelagert werden. --Count Count (Diskussion) 07:57, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Das ist gewissermaßen der eigentliche Sinn des SG. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:10, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Wie DWI. „Verpflichtende Schlichtungsinstanzen“ im Sinne etwa von Schiedsleuten kann man versuchen. Sehe ich aber eher skeptisch. Sowas funktioniert auch im Zivilrecht nicht wirklich. Wenn man miteinander reden könnte, wäre man nicht vor Gericht... --Björn 09:19, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Unbedingt. Abgesehen natürlich von Community-Beschlüssen, aber die sind eh etwas Anderes. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:37, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. Redlinux···RM 14:38, 13. Nov. 2020 (CET) Es würde schwierig sein, es anders zu regeln. So eine Art "Community-Votum" wäre ggf. "diskutabel", aber wohl kaum "praktikabel". Wer bereitet beispielsweise die Fülle der Informationen eines Themas umfassend, aber gleichzeitig in kurzer Zeit lesbar und verständlich und gleichzeitig völlig objektiv auf etc.?
  6. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:56, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET) Grundsätzlich ja
  8. --AFBorchert 🍵 13:10, 14. Nov. 2020 (CET) Grundsätzlich ja, abgesehen von einem erfolgreichen Meinungsbild, das sich aber nicht auf einen konkreten Fall, sondern auf allgemeine Regelungen beziehen sollte. Das ist der Sinn des SG. Aber grundsätzlich sollte der Weg offenstehen, nach einer gewissen Mindestfrist das SG um Wiederaufnahme zu bitten.
  9. --Falten-Jura (Diskussion) 15:01, 14. Nov. 2020 (CET). wie Count Count
  10. --Johannnes89 (Diskussion) 20:01, 14. Nov. 2020 (CET) wie DWI
  11. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:51, 16. Nov. 2020 (CET)
  12. --Alex muc86 (Diskussion) 09:15, 16. Nov. 2020 (CET)
  13. Maresa63 Talk 19:57, 16. Nov. 2020 (CET)
  14. --Lutheraner (Diskussion) 16:24, 17. Nov. 2020 (CET)
  15. --Nadi (Diskussion) 22:25, 18. Nov. 2020 (CET)
  16. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET) (wie Marcus Cyron)
  17. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:23, 20. Nov. 2020 (CET)
  18. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  19. --Thenardier (Diskussion) 07:32, 21. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. --Rennrigor (Diskussion) 11:24, 13. Nov. 2020 (CET) die letzte Instanz ist - und muss bleiben - die Community
  2. --Mautpreller (Diskussion) 11:27, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Letzte Instanz muss immer die Community bleiben. SG-Beschlüsse sollten also durch einen Community-Beschluss auch wieder geändert oder aufgehoben werden können. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:51, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. --Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:56, 14. Nov. 2020 (CET)
  5. Wie Chaddy. --Bernd Bergmann (Diskussion) 20:19, 15. Nov. 2020 (CET)
  6. --Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 00:35, 16. Nov. 2020 (CET) Das Schiedsgericht als "Monolith" soll nicht die letzte Instanz sein. Was ich mir vorstellen kann, ist das ein "Senat" letztinstanzlich über administrative Vorgänge (Sperren, Rechtegebrauch) entscheidet und ein anderer "Senat" angerufen werden kann, wenn festgefahrene Benutzerkonflikte aufgebrochen werden sollen. Eine Übereinstimmung oder Gleichheit in der personellen Besetzung dieser "Senate", was ich als Rollen- und nicht als Gremienbezeichnung verstanden sehen möchte, halte ich für unkritisch.
  7. --ΚηœrZ  09:46, 17. Nov. 2020 (CET) Die letzte Instanz ist die Community
  8. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:50, 17. Nov. 2020 (CET) Community
  9. --Louis Wu (Diskussion) 13:50, 18. Nov. 2020 (CET)
  10. --Traeumer (Diskussion) 12:07, 23. Nov. 2020 (CET) Das würde für mich z. B. bedeuten, dass sie über MB und BSV stehen, was absolut abzulehnen ist.
  11. Ja. Und Nein, weil es eine Möglichkeit geben muss, Fehler des SG (wir sind alle Menschen (zumindest derzeit noch)) zu überstimmen. Wioe? T.b.d. (2/3 Mehrheitsvotum der Community zur Wiedervorlage oder Ablehnung der SG-Entscheidung in 3/4 Cummunity Votum) --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:50, 23. Nov. 2020 (CET)
  12. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 13:02, 23. Nov. 2020 (CET)
  13. Nein, die letzte Instanz ist die Community. --Filzstift (Diskussion) 15:43, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. In Weißrussland, Frankreich, Namibia und mehreren anderen Ländern ist (oder war) die "Erste Liga" oder "Erste Division" nicht die allererste (allerhöchste). Wieso sollte die letzte Instanz unbedingt auch die allerletzte sein? Sonnebornsches Zwinkersmiley. … «« Man77 »» Alle Angaben ohne Gewehr. 16:27, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Unbedingt: Vorletzte Instanz. --Hardenacke (Diskussion) 17:55, 14. Nov. 2020 (CET)
  3. -- Bunnyfrosch 01:13, 20. Nov. 2020 (CET) bei infiniten sperren oder sperren über 2 jahren, soll das bsv oder das benutzerentsperrverfahren die letzte instanz sein

Sollen die Entscheidungen des SG anfechtbar/überprüfbar durch z.B. eine weitere Instanz oder eine Neuaufnahme sein?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. --Rennrigor (Diskussion) 11:25, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Entscheidungen des SG sollten auf jeden Fall anfechtbar/überprüfbar sein. Wie sich das konkret umsetzen lässt müsste man sich aber natürlich überlegen. In jeden Fall gilt aber auch, was ich eins weiter oben bereits schrieb: "Letzte Instanz muss immer die Community bleiben. SG-Beschlüsse sollten also durch einen Community-Beschluss auch wieder geändert oder aufgehoben werden können." -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:53, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Die Frage sollte gar nicht erst gestellt werden müssen.--Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:57, 14. Nov. 2020 (CET)
  5. --AFBorchert 🍵 13:15, 14. Nov. 2020 (CET) Ein SG sollte immer die Möglichkeit haben, auf Antrag nach einer festzulegenden Mindestfrist ein Verfahren in Bezug auf einem gesperrten Benutzer oder gesperrten Benutzerin wieder zu eröffnen. Das kann aber auch ohne große Begründung abgelehnt werden. Unsere Kolleginnen und Kollegen auf der englischsprachigen Wikipedia regeln dies so und es funktioniert.
  6. Überprüfung durch Community-Entscheidungen wie Meinungsbilder oder Benutzersperrverfahren, Überprüfung durch erneute Behandlung durch das Schiedsgericht sollte immer möglich sein. Überprüfung durch andere Gremien: Nein. --Hardenacke (Diskussion) 18:02, 14. Nov. 2020 (CET)
  7. --Coffins (Diskussion) 18:29, 15. Nov. 2020 (CET)
  8. Wie Hardenacke. --Bernd Bergmann (Diskussion) 20:21, 15. Nov. 2020 (CET)
  9. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:52, 16. Nov. 2020 (CET)
  10. auch ich sag: Wie Hardenacke --Alex muc86 (Diskussion) 09:15, 16. Nov. 2020 (CET)
  11. --ΚηœrZ  09:46, 17. Nov. 2020 (CET)
  12. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:51, 17. Nov. 2020 (CET)
  13. Ja, siehe meinen Beitrag einen Abschnitt drüber. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:51, 23. Nov. 2020 (CET)
  14. Ja, durch Community-Beschluss (z.B. BSV, ...), ggf. sollte auch über ein Veto-Recht bezüglich SG-Entscheiden überlegt werden (z.B. 2/3 der community legen Veto ein: SG-Spruch ist aufgehoben -> erneute Behandlung, vgl. Hardenacke). --Filzstift (Diskussion) 15:45, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Nein. Man kann eher überlegen, für Schlichtungen von Benutzerkonflikten eine verbindliche Vorinstanz zu schaffen. --Count Count (Diskussion) 07:51, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Welcher Teil von „letzte Instanz“ war unklar? --Björn 09:20, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Noch eine Instanz? Nein! Und nachdem sich das SG über Wochen bis Monate damit befasst hat, sollen sie so lange neu befassen bis das Urteil Jedem einmal gefällt? -- Marcus Cyron Come and Get It 13:38, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Redlinux···RM 14:41, 13. Nov. 2020 (CET) Nein, das SG ist eben die "allerletzte" Instanz.
  5. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:56, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. --Falten-Jura (Diskussion) 15:02, 14. Nov. 2020 (CET) Also entweder ist es die letzte Instanz oder nicht.
  7. --Johannnes89 (Diskussion) 20:02, 14. Nov. 2020 (CET) irgendwann muss auch mal Schluss sein.
  8. Maresa63 Talk 20:03, 16. Nov. 2020 (CET) "letzte Instanz halt", (danach nur noch Gnadengesuch bei Jimbo Wales...)
  9. --Lutheraner (Diskussion) 16:25, 17. Nov. 2020 (CET)
  10. --Nadi (Diskussion) 22:27, 18. Nov. 2020 (CET)
  11. Man könnte natürlich jeder letzten Instanz noch viele letzte Instanzen nachordnen. Der Weg in die Unendlichkeit quasi ... Gruß --Apraphul Disk WP:SNZ 16:39, 19. Nov. 2020 (CET)
  12. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:24, 20. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Durch weitere Instanz: Nein. Spätere Neuaufnahme sollte grundsätzlich möglich sein und war auch möglich wenn angemessen und sinnvoll, insb. zum Aufheben oder Ändern von Auflagen, falls sich der zugrunde liegende Konflikt geändert hat. Vgl. Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Antrag auf Verlängerung der Auflagen vom 8. Juni 2016 und Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Antrag auf Aufhebung der Entscheidung bzgl. der ''Anfrage Jensbest'' vom 05.06.2018--Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:16, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. .. wie AFBorchert und DWI. -- Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 04:11, 16. Nov. 2020 (CET)
  3. Die Hoffnungen auf eine "höchste Instanz", die am Ende gerecht entscheidet, sind illusionär. Das gilt vor allem aber auch für das SG selbst.--Mautpreller (Diskussion) 12:05, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Sofern das Schiedsgericht als Erstinstanz genutzt wurde, ja (was ich aber auch gerne geändert sehen würde siehe hier), sofern aber davor schon ganz viele Instanzen durchlaufen wurden (AP usw.), nein, eher nicht. --TheRandomIP (Diskussion) 12:46, 14. Nov. 2020 (CET)
  5. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET) (wie Hardenacke unter Pro)
  6. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  7. -- Bunnyfrosch 01:14, 20. Nov. 2020 (CET) eine weitere instanz nein, eine neuaufnahme je nach formaler formulierung der regel
  8. --Thenardier (Diskussion) 07:33, 21. Nov. 2020 (CET)
  9. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 13:03, 23. Nov. 2020 (CET)

Sollen Schiedsrichter die erweiterten Rechte zur Sanktionierung auch nutzen dürfen? (ggf. mit Änderung der Wahlregelung auf 2/3 oder ähnlichem)[Quelltext bearbeiten]

Es geht hier konkret um die Nutzung zur Ausführung der SG-Entscheidung und zur Überwachung der Einhaltung dieser, jedoch nicht um die allgemeine Nutzung.

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. Das SG sollte für seine SG-Arbeit die vollen Adminrechte haben. Aber und nur für diese. Ein Urteil umsetzen ist auch Teil davon. Warum Admins zugestanden wird alles in einer Person zu sein, dem SG aber nicht, wird mir Niemand plausibel erklären können. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:43, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Wenn das SG unmittelbar eine Sperre verhängt, sollte es auch selbst die Verantwortung dafür übernehmen. Normale Admins sind keine Erfüllungsorgane des SG. Es sollte sich aber natürlich nur auf Maßnahmen beschränken, die entsprechend den Richtlinien des SG von einem SG per Mehrheitsbeschluss in einem Verfahren verhängt werden. --AFBorchert 🍵 14:04, 14. Nov. 2020 (CET)
  3. Das Sedieren von SG-Opfern können die meinetwg gerne selbermachen. MfG, --Brodkey65|...„Am Ende muß Glück sein.“ 15:08, 14. Nov. 2020 (CET)
  4. Wie Vorredner. --Hardenacke (Diskussion) 18:04, 14. Nov. 2020 (CET)
  5. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:53, 16. Nov. 2020 (CET)
  6. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:52, 17. Nov. 2020 (CET)
  7. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:24, 20. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Es ist aus gutem Grund so geregelt, das Administratoren die SG-Maßnahmen umsetzen. --Count Count (Diskussion) 07:58, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Derzeitige Situation wirkt sinnvoll. Angemessen wäre mglw. die Möglichkeit der partiellen Sperre zum Zwecke der SG-Seitenmoderation. Bislang bleibt nur die Seitensperre, auch wenn es ein einzelner ist der sich unangebracht verhält. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:19, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Grundsätzlich ist es gut, wie es ist. Über eine Ausweitung der Sitzungspolizei kann man reden. Was DWI da erwähnt, wäre ein deutlich milderes Mittel gegenüber der Seitensperre. --Björn 09:22, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. --Rennrigor (Diskussion) 11:26, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. --Mautpreller (Diskussion) 11:28, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. Redlinux···RM 14:41, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:56, 13. Nov. 2020 (CET)
  8. Klares nein; wenn wir hier schon pesudostaatliche Strukturen nachbauen (ob das sinnvoll ist ist ein anderes Thema), dann aber bitte auch mit Gewaltenteilung. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:54, 13. Nov. 2020 (CET)
  9. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  10. --Falten-Jura (Diskussion) 15:03, 14. Nov. 2020 (CET)
  11. --Johannnes89 (Diskussion) 20:03, 14. Nov. 2020 (CET)
  12. --Alex muc86 (Diskussion) 09:16, 16. Nov. 2020 (CET)
  13. Maresa63 Talk 20:43, 16. Nov. 2020 (CET) klares Nein per Gewaltenteilung
  14. --ΚηœrZ  09:46, 17. Nov. 2020 (CET)
  15. --Louis Wu (Diskussion) 13:50, 18. Nov. 2020 (CET)
  16. --Nadi (Diskussion) 22:29, 18. Nov. 2020 (CET)
  17. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  18. -- Bunnyfrosch 01:15, 20. Nov. 2020 (CET) die sollen sg machen, nicht adminstuff
  19. --Thenardier (Diskussion) 07:34, 21. Nov. 2020 (CET)
  20. Gewaltenteilung: von Admins umzusetzen. Respektive Backinfo der Umsetzung ans SG. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:52, 23. Nov. 2020 (CET)
  21. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 16:19, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:24, 15. Nov. 2020 (CET)
  2. --Lutheraner (Diskussion) 16:26, 17. Nov. 2020 (CET)
  3. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET) Bin mir unschlüssig.

Soll es ein Verfahren zur Abwahl von Schiedsrichtern geben?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. --Rennrigor (Diskussion) 11:26, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. --Riepichiep (Diskussion) 18:04, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. MfG, --Brodkey65|...„Am Ende muß Glück sein.“ 15:09, 14. Nov. 2020 (CET)
  4. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:27, 15. Nov. 2020 (CET)
  5. --Alex muc86 (Diskussion) 09:15, 16. Nov. 2020 (CET)
  6. --ΚηœrZ  09:47, 17. Nov. 2020 (CET)
  7. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:52, 17. Nov. 2020 (CET)
  8. --GhormonDisk 19:12, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Gibt es schon, nennt sich turnusmäßige Wiederwahl. Mehr wäre Quatsch, zumal bei diesem Gremium eine Unterscheidung wer hat was gemacht schwer ist. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:44, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Redlinux···RM 14:44, 13. Nov. 2020 (CET) Im Turnus nicht, da sollte das Mitglied so unabhängig wie möglich entscheiden können. Und am Ende des Turnus kommt ja eh die Wiederwahl.
  3. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:57, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. --Falten-Jura (Diskussion) 15:05, 14. Nov. 2020 (CET) Auch SG-Mitglieder unterliegen den Regeln der deutschsprachigen Wikipedia.
  6. Ein Schiedsrichter sollte wenigstens während seiner begrenzten Amtszeit unabhängig sein von den Launen Unzufriedener. --Hardenacke (Diskussion) 18:07, 14. Nov. 2020 (CET)
  7. --Coffins (Diskussion) 18:28, 15. Nov. 2020 (CET)
  8. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:48, 16. Nov. 2020 (CET)
  9. Maresa63 Talk 20:55, 16. Nov. 2020 (CET) Stellen sich sowieso alle 2 Jahre zur Wahl... Entscheidungen werden mit der WW im Hinterkopf nicht besser. Außerdem gibt es beim Schiedsgericht den Punkt der "Befangenheit".
  10. --Lutheraner (Diskussion) 16:27, 17. Nov. 2020 (CET) Wie oben Redlinux
  11. --Nadi (Diskussion) 22:30, 18. Nov. 2020 (CET)
  12. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET) (siehe Vorredner)
  13. -- Bunnyfrosch 01:16, 20. Nov. 2020 (CET) die sollen unabhängig sein und sich bei ihren entscheidungen nicht nach dem mehrheitsmob richten müssen
  14. --Thenardier (Diskussion) 07:34, 21. Nov. 2020 (CET)
  15. Nein. Turnus-WW reicht. Aber sollte auf 5 Wiederwahlen begrenzt sein. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:54, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. In der enWP können Mitglieder des Arbitration Committees bei Fehlverhalten mit 2/3-Mehrheit der aktiven ArbCom-Mitglieder (ohne den Auzuschließenden) ausgeschlossen werden. Eine Abwahl von SG-Mitgliedern außerhalb von regulären Wahlen durch die Community halte ich nicht für sinnvoll. --Count Count (Diskussion) 08:04, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Wäre ein- oder zweimal sinnvoll gewesen, wäre aber kompliziert. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:22, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Eher nicht. Es ist abzusehen, was dann geschieht. --Björn 09:23, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Besser SG ganz abschaffen oder zumindest neu aufsetzen. --Mautpreller (Diskussion) 11:28, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. Eigentlich pro: Es muss jederzeit möglich sein, Schiedsrichter*innen aus dem Amt zu befördern, wenn sie sich als ungeeignet erweisen oder wie kürzlich tatsächlich mehrfach geschehen wissentlich die SG-Regeln verletzen. Der Schutz durch das SG-Amt darf kein Freibrief für Allmachtsphantasien sein. Andererseits werden auf diese Weise die Schiedsrichter*innen anfällig für erpresserische Kampagnen. Wer ständig befürchten muss, durch ein missliebiges Urteil abgewählt zu werden, urteilt vielleicht nur noch zaghaft und nicht mehr neutral. Letztlich droht also ein ähnlicher Systemfehler, wie wir ihn mit WP:AWW begangen haben. Daher insgesamt neutral. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:02, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. Es gab bei der Gründung des Schiedsgerichts die Überlegung, ksofortige Wiederwahl der Schiedsrichter zuzulassen. Die Amtszeit wäre dadurch immer begrenzt und alle hätten auch wieder eine Auszeit von mindestens 6 Monaten, nach denen sie überlegen können, ob sie erneut kandidieren wollen. Ich halte das noch immer für sinnvoll. Aus einem Strauß an Gründen. Grüße --h-stt !? 16:40, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. Amtszeit wieder auf 1 Jahr verkürzen, dann wird man so oft wiedergewählt, dass es dazwischen keine Abwahl braucht. --Johannnes89 (Diskussion) 20:04, 14. Nov. 2020 (CET)
  8. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET) Eigentlich nicht. Für Extremfälle könnte ich mir aber so einen Mechanismus wie den bei der Adminwiederwahl als Bestätigung vorstellen. Allerdings müsste die Hürde deutlich höher sein (mindestens 150 Stimmen innerhalb von sechs Monaten)
  9. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:25, 20. Nov. 2020 (CET)
  10. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 16:20, 23. Nov. 2020 (CET)

Soll das SG ausschließlich als Nachfolgeinstanz des Vermittlungsausschusses fungieren?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. ...

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Auf keinen Fall, insbesondere ist die letztinstanzliche Auseinandersetzung mit Adminfunktionen essentiell im Sinne einer Gewaltenteilung und Checks and Balances. --Count Count (Diskussion) 07:45, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Nö. Hatten wir das nicht schon? --Björn 09:25, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Da komplett ungeeignet. --Mautpreller (Diskussion) 11:29, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. Anders als das SG ist der VA durch nichts legitimiert. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:45, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:57, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. Nicht unbedingt; der Vermittlungsausschuss sollte auf jeden Fall wieder gestärkt werden. Und das SG sollte auch grundsätzlich nicht als erste Instanz gewählt werden. Aber es muss auch möglich sein, Konflikte an das SG heranzutragen, ohne vorher den Vermittlungsausschuss bemüht zu haben. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:04, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. Auf das SG wird viel geschimpft. Es scheint nur konsequent, dass ihm der dysfunktionale Vermittlungsausschuss zugeteilt wird, damit man danach noch mehr schimpfen kann. … «« Man77 »» Alle Angaben ohne Gewehr. 16:31, 13. Nov. 2020 (CET)
  8. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  9. --Falten-Jura (Diskussion) 15:06, 14. Nov. 2020 (CET) wie Chaddy
  10. --Hardenacke (Diskussion) 18:11, 14. Nov. 2020 (CET)
  11. --Johannnes89 (Diskussion) 20:05, 14. Nov. 2020 (CET) wie Chaddy
  12. --Coffins (Diskussion) 18:26, 15. Nov. 2020 (CET)
  13. --Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 00:36, 16. Nov. 2020 (CET) Wird nicht funktionieren.
  14. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:48, 16. Nov. 2020 (CET)
  15. --Alex muc86 (Diskussion) 09:16, 16. Nov. 2020 (CET)
  16. Maresa63 Talk 21:03, 16. Nov. 2020 (CET) sinnvoll ist es sicher, vor dem SG einen VA anzusteuern. Aber bei verfahrenen Situationen, oder wenn sich kein Vermittler findet, sollte der direkte Weg zum SG möglich sein.
  17. --Nadi (Diskussion) 22:31, 18. Nov. 2020 (CET)
  18. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET)
  19. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  20. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:25, 20. Nov. 2020 (CET)
  21. -- Bunnyfrosch 01:16, 20. Nov. 2020 (CET)
  22. Nein; aber für Kat 1 würde ich ein automatisches Erstchecken durch den VA begrüßen. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:55, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Die Frage ist schlecht gestellt, aber grundsätzlich sollte das Schiedsgericht nur eine Nachfolgeinstanz von irgendwas sein, weil es ja schon die letzte Instanz ist. Das heißt für "kommunikative Auseinandersetzungen" und "wiederholte und vorsätzliche Verstöße gegen Wikipedia-Grundsätze", muss der Vermittlungsausschuss, oder etwas anderes, eine verpflichtende Vorinstanz sein. Bei Adminfunktionen ist AP die Vorinstanz, bei Benutzersperren SP. --TheRandomIP (Diskussion) 12:44, 14. Nov. 2020 (CET)
  2. Wie TheRandomIP. --Bernd Bergmann (Diskussion) 20:29, 15. Nov. 2020 (CET)
  3. Wie TheRandomIP --Thenardier (Diskussion) 07:35, 21. Nov. 2020 (CET)
  4. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 16:21, 23. Nov. 2020 (CET)

Soll das SG ersatzlos abgeschafft werden?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. --Krd 08:47, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. --ɱ 09:05, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. --Bambis Kater (Diskussion) 09:17, 13. Nov. 2020 (CET) Ich bin der Überzeugung, dass ein SG stets überflüssig war und dass die Ergebnisse der letzten Jahre genau diese Grundeinstellung bestätigen. Sehr viel mehr halte ich von Community-Entscheidungen zu den diversen Themen, so zum Beispiel BSV und Meinungsbilder. Wo diese Werkzeuge eingeschlafen sind (z.B. BSV) sollte eine Wiederbelebung und Reform dieser Werkzeuge stattfinden, nicht des SG.
  4. --Rennrigor (Diskussion) 11:27, 13. Nov. 2020 (CET) Das wäre die Ideallösung: Abschaffen und von vorne anfangen.
  5. --Mautpreller (Diskussion) 11:31, 13. Nov. 2020 (CET). Das Schiedsgericht in seiner derzeitigen Verfasstheit ist eine Belastung. Es werden Institutionen gebraucht, die aber völlig anders aussehen müssten.
  6. --Riepichiep (Diskussion) 17:39, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. --grim (Diskussion) 18:29, 13. Nov. 2020 (CET) Konfkliktsuchenden Benutzern keine Plattform geben.
  8. --Toledo JTCEPB (Diskussion) 09:58, 14. Nov. 2020 (CET)
  9. --ΚηœrZ  09:47, 17. Nov. 2020 (CET)
  10. --Tusculum (Diskussion) 08:57, 18. Nov. 2020 (CET)
  11. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 16:21, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. Es gab immer wieder Rufe in allgemeinen Diskussionen, das SG möge entscheiden. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:25, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Und wer entscheidet dann, wenn wir unseren Kram nicht selbst geregelt kriegen? Die Foundation? Nee danke. --Björn 09:26, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Das SG muß nicht zwingend angeschafft werden. Aber es muß dringend reformiert werden, indem z.B. die immer gleichen Schiedsrichter einfach mal nicht mehr kandidieren dürfen. Es muß ein völliger personeller Neuanfang her. Und ein SG wird keine Akzeptanz finden, solange hier Kollegen und Kolleginnen, die das erkennbar nicht wollen, so wie im HGM-Fall, unter die „Jurisdiktion“ des SG gezerrt, und in Folge von SG-Abstimmungen von der Wikipedia ausgeschlossen, ruhiggestellt und sediert werden. MfG, --Brodkey65|...„Am Ende muß Glück sein.“ 11:49, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:57, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. --Berita (Diskussion) 17:48, 13. Nov. 2020 (CET)
  7. --AFBorchert 🍵 13:18, 14. Nov. 2020 (CET) Ich habe nichts dagegen, wenn herausgearbeitet wird, welche Probleme jetzt gesehen werden und welche Strukturen dies vermeiden könnten. Eine ersatzlose Abschaffung des SG lehne ich ab.
  8. --Falten-Jura (Diskussion) 15:07, 14. Nov. 2020 (CET)
  9. Bei aller Kritik an einigen Entscheidungen: Wir haben ja nichts besseres. --Hardenacke (Diskussion) 18:09, 14. Nov. 2020 (CET)
  10. --Johannnes89 (Diskussion) 20:05, 14. Nov. 2020 (CET)
  11. --Coffins (Diskussion) 18:25, 15. Nov. 2020 (CET)
  12. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:30, 15. Nov. 2020 (CET)
  13. --Grand-Duc ist kein Großherzog (Diskussion) 00:37, 16. Nov. 2020 (CET) Ich sehe das SG als benötigte Institution der Selbstverwaltung.
  14. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:49, 16. Nov. 2020 (CET)
  15. -- Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 04:38, 16. Nov. 2020 (CET); es sollte vielmehr überlegt werden, wie das Amt des Schiedsrichters attraktiver gemacht werden könnte
  16. --Alex muc86 (Diskussion) 09:16, 16. Nov. 2020 (CET)
  17. Maresa63 Talk 21:09, 16. Nov. 2020 (CET) natürlich nicht abschaffen! Das SG ist eine wichtige Institution, es stehen Menschen dahinter, die sich den Job nicht leicht machen.
  18. --JasN (Diskussion) 21:18, 16. Nov. 2020 (CET)
  19. Dr. Otztafan Kolibril (Disk.|Gedanken|Feedback|Mitglied der JWPs) 13:54, 17. Nov. 2020 (CET) Auch gute Entscheidungen...
  20. --Lutheraner (Diskussion) 16:29, 17. Nov. 2020 (CET) Keinesfalls
  21. --Louis Wu (Diskussion) 13:51, 18. Nov. 2020 (CET)
  22. --Nadi (Diskussion) 22:31, 18. Nov. 2020 (CET)
  23. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET)
  24. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET)
  25. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:26, 20. Nov. 2020 (CET)
  26. -- Bunnyfrosch 01:17, 20. Nov. 2020 (CET)
  27. «« Man77 »» Alle Angaben ohne Gewehr. 22:58, 20. Nov. 2020 (CET)
  28. --Thenardier (Diskussion) 07:36, 21. Nov. 2020 (CET)
  29. --Louis Wu (Diskussion) 20:01, 22. Nov. 2020 (CET)
  30. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:56, 23. Nov. 2020 (CET)
  31. --GhormonDisk 19:11, 23. Nov. 2020 (CET)

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Eigentlich nein, vielleicht könnte es auch wieder etwas aus dem Rampenlicht durch eine zu schaffende verbindliche Vorinstanz bei Benutzerkonflikten. Allerdings ist das Arbeit-Shitstorm-Verhältnis zurzeit ausgesprochen schlecht, so dass man es eigentlich keinem zumuten kann, da mitzumachen. --Count Count (Diskussion) 08:06, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Die Idee hat seinen Charme. Allerdings würde es ein Vakuum geben, in das schnell so manche der schon bekannten und auch neue Projekttrolle stoßen würden. Ein wenig Abschreckung gibt es durch das SG schon. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:47, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Redlinux···RM 14:46, 13. Nov. 2020 (CET) Mir stellt sich hier die Frage nach einer besseren Alternative.
  4. Das SG in der gegenwärtigen Form ist nicht mehr haltbar. Aber eine ersatzlose Abschaffung ist wohl auch nicht der richtige Weg. Daher besser endlich eine große Reform, die ja schon vor vielen Jahren per MB deutlich gefordert wurde, aber dann nie kam. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:08, 13. Nov. 2020 (CET)

Soll das SG Entscheidungen der Sperrprüfung überprüfen bzw. abändern können?[Quelltext bearbeiten]

Pro[Quelltext bearbeiten]

  1. Im Rahmen des Zuständigkeitspunktes „Auseinandersetzung mit Adminfunktion“, denn ansonsten gäbe es nach einer durch einen Admin gefällten und durch einen weiteren Admin bestätigten Sperre keine weitere Überprüfungsmöglichkeit. „Begnadigungsinstanz“ sollte es aber nicht sein, sondern nur bei groben Fehlern oder Missbrauch tätig werden. Momentan kann es auch bei „Unverhältnismäßigkeit“ tätig werden, das ist mir zu vage. --Count Count (Diskussion) 09:08, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. Wie Count Count, wobei ich "Unverhältnismäßigkeit" als Spezialfall eines Fehlers betrachte. --Der-Wir-Ing („DWI“) (Disk) 09:28, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Überprüfung des Ermessens, ja. Ersetzung der Ermessensausübung, nein. --Björn 09:29, 13. Nov. 2020 (CET)
  4. --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 14:57, 13. Nov. 2020 (CET)
  5. -- Perrak (Disk) 16:50, 13. Nov. 2020 (CET)
  6. --AFBorchert 🍵 13:20, 14. Nov. 2020 (CET) wie Björn, d.h. der zulässige Ermessensspielraum von Admins ist zu respektieren.
  7. --Falten-Jura (Diskussion) 15:08, 14. Nov. 2020 (CET) wie Count Count
  8. In jedem Fall. --Hardenacke (Diskussion) 18:12, 14. Nov. 2020 (CET)
  9. --Johannnes89 (Diskussion) 20:06, 14. Nov. 2020 (CET) wie Count Count und DWI
  10. --Coffins (Diskussion) 18:26, 15. Nov. 2020 (CET)
  11. Bernd Bergmann (Diskussion) 20:31, 15. Nov. 2020 (CET)
  12. --BrunoBoehmler (Diskussion) 00:49, 16. Nov. 2020 (CET)
  13. -- Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 04:38, 16. Nov. 2020 (CET)
  14. --Alex muc86 (Diskussion) 09:17, 16. Nov. 2020 (CET)
  15. --Lutheraner (Diskussion) 16:30, 17. Nov. 2020 (CET)Wie Björn unter 3.
  16. --Die Überlegungen von Count Count sind zu diesem Punkt gut.Louis Wu (Diskussion) 13:52, 18. Nov. 2020 (CET)
  17. wie Count Count --Nadi (Diskussion) 22:34, 18. Nov. 2020 (CET)
  18. --DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 15:25, 19. Nov. 2020 (CET)
  19. --Senechthon (Diskussion) 20:53, 19. Nov. 2020 (CET) Wie Count Count.
  20. --MarcelBuehner (Diskussion) 00:26, 20. Nov. 2020 (CET)
  21. -- Bunnyfrosch 01:19, 20. Nov. 2020 (CET) ab einer mindeslänge der sperre, gerade einige ohne bsv getroffene infinitesperren von einzeladmins sind hochgradig problematisch
  22. -- ไม่เป็นไร (Valanagut) (Diskussion) 17:39, 20. Nov. 2020 (CET)
  23. --Thenardier (Diskussion) 07:36, 21. Nov. 2020 (CET)
  24. --Louis Wu (Diskussion) 20:02, 22. Nov. 2020 (CET)
  25. siehe 21. - dort explizit ja. --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:57, 23. Nov. 2020 (CET)

Kontra[Quelltext bearbeiten]

  1. ...

Neutral[Quelltext bearbeiten]

  1. Das SG kann jetzt schon bei allen Benutzerkonflikten aktiv werden. -- Marcus Cyron Come and Get It 13:48, 13. Nov. 2020 (CET)
  2. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:10, 13. Nov. 2020 (CET)
  3. Maresa63 Talk 21:12, 16. Nov. 2020 (CET)
  4. --🗡 ɪᴇʙᴇʀᴛ (ᴅɪsᴋ✦) 16:24, 23. Nov. 2020 (CET)

Konkrete Kritikpunkte[Quelltext bearbeiten]

Ich bitte euch darum, Kritik unter den entsprechenden Unterpunkten einzuordnen und auf einer sachlichen Ebene zu bleiben.

Kritik bzgl. der institutionellen Kompetenzen[Quelltext bearbeiten]

  • Letzte Instanz hat die Community zu sein. Insofern fehlt ein Vetorecht der Community: Sofern es eine 2/3-Mehrheit seitens der Community dafür gibt, so ist der jeweilige SG-Spruch aufzuheben und der Fall neu aufzurollen (also im übetragenen Sinne in etwa eine Wiederaufnahme des Verfahrens). Mit dem Wissen, die Community im Nacken zu haben, werden Entscheide besser abgewägt und Einsprache in dieser Form ist stets möglich. Im Moment ist - man sieht das an den aktuellen Wahlen - "Protest" nur in Form der Abwahl von SG-Mitgliedern möglich, aber das soll ja nicht Sinn der Sache sein. --Filzstift (Diskussion) 15:53, 23. Nov. 2020 (CET)

Kritik bzgl. der Institution Schiedsgericht[Quelltext bearbeiten]

  • Regelwerk: Das SG soll nicht eigenmächtig neue Regeln definieren oder konkretisieren dürfen. Das ist Sache der Community. --Filzstift (Diskussion) 15:53, 23. Nov. 2020 (CET)

Kritik bzgl. der Wahl der Schiedsrichter[Quelltext bearbeiten]

  • Wie oben: Ich schlage vor, die sofortige Wiederwahl abzuschaffen und allen Schiedsrichtern so eine Auszeit zu bieten. Nach einem halben Jahr ist eine erneute Kandidatur dann wieder möglich. Grüße --h-stt !? 16:42, 13. Nov. 2020 (CET)
    Wenn es genug Kandidaten gäbe, würden SG-Mitglieder auch abgewählt. Es ist aber nicht sinnvoll, alle erfahrenen Leute sofort wieder rauszuwerfen. -- Perrak (Disk) 16:58, 13. Nov. 2020 (CET)
    Wie Perrak funktioniert meines Erachtens (und nach sehr viel Gremienerfahrung) ein Kollegialgremium am besten, wenn es eine gute Mischung von altgedienten und neu hinzukommenden Mitgliedern gibt. Beliebig lange wird sich wohl kaum jemand eine Mitarbeit beim SG bei dem damit verbundenen Arbeitsaufwand ohnehin nicht antun. --AFBorchert 🍵 13:23, 14. Nov. 2020 (CET)
  • Die Wahl sollte anonym sein. Gerade ein sehr unschönes Erlebnis gehabt, dass ein Kandidat, bei dem ich "Kontra" gestimmt habe, dann an anderer Stelle auf Artikeldiskussionen gegen mich geätzt hat, wegen "Erfahrungen bei meiner Wahlseite" (ich habe mit Kontra gestimmt) sei er "nicht so geneigt, hier viel zu schreiben" und will mir ein schlechtes Gewissen machen, u.a. wegen meiner Kontra-Stimme "springen Dir halt Mitarbeiter ab, einschließlich Fachleute, die Du m.E. bräuchtest". Diff zum Kontext: [1] So viel Professionalität sollte man doch haben, die Wahl zum SG von der inhaltlichen Artikelarbeit zu trennen, was scheinbar leider nicht alle haben. Daher muss die Wahl unbedingt anonym werden, sonst kann diese in Zukunft nicht mehr fair und unbeeinflusst stattfinden. Wer möchte sich schon vorwerfen lassen, wegen einer Kontra-Stimme am Autorenschwund Schuld zu sein? --TheRandomIP (Diskussion) 23:42, 18. Nov. 2020 (CET)

Kritik bzgl. der Aufgaben[Quelltext bearbeiten]

  • ...

Anderweitige Kritikpunkte[Quelltext bearbeiten]

  • Es wird eine Neukonzeption der Konfliktbearbeitungsinstanzen in der Wikipedia benötigt. Sie funktionieren schlecht, hier ist mehr Fantasie erforderlich. Speziell das Schiedsgericht hat Benutzerkonflikte im Allgemeinen nicht im positiven Sinn bearbeitet, sondern deren Eskalation vorangetrieben. Der "Gerichtscharakter", insbesondere die Vorstellung eines "obersten Gerichts", wirkt sich in diesem Feld manchmal geradezu verheerend aus.--Mautpreller (Diskussion) 11:40, 13. Nov. 2020 (CET)
    Das SG sollte auf jeden Fall wieder mehr den Charakter einer Vermittlungsinstanz denn einer Sanktionsinstanz bekommen, so wie es ursprünglich auch gedacht war. Sanktionen sollen zwar weiterhin möglich sein, aber zuerst sollten andere Mittel versucht werden. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 02:20, 15. Nov. 2020 (CET)
Die Kollegen die dem SG immer wieder Knüppel zwischen die Beine zu werfen versuchen sollten sich zurücknehmen. Das Amt der Schiedsrichter ist ein schwieriges und arbeitsaufwändiges. Wir schulden ihnen dafür Dank!--Lutheraner (Diskussion) 16:33, 17. Nov. 2020 (CET)

Reformvorschläge[Quelltext bearbeiten]

  • Ich denke, dass eine "Reform" nicht reicht. Wir brauchen zunächst mal eine Aufstellung, welche Aufgaben eigentlich im Bereich Konfliktbearbeitung nötig sind. Dann müssen wir überlegen, wie Institutionen aussehen müssen, die diese Aufgaben erfüllen können. Das sind recht verschiedene Aufgaben. Für die Überprüfung von Adminentscheidungen wird etwas anderes benötigt (hier am ehesten "letzte Instanz") als für die Bearbeitung von Benutzerkonflikten (hier ist ein "Gericht" unbrauchbar). Das SG in seiner derzeitigen Verfasstheit ist für keine dieser Aufgaben wirklich geeignet.--Mautpreller (Diskussion) 11:49, 13. Nov. 2020 (CET) PS: Dazu könnte man sich durchaus ein Vierteljahr, evtl. auch mehr Zeit lassen, sollte aber jetzt anfangen. Ich sehe nicht, dass das SG akut benötigt würde.--Mautpreller (Diskussion) 12:09, 13. Nov. 2020 (CET)
  • Das SG tangiert den durchschnittlichen Benutzer nicht. Es fällt mir nur immer wieder auf, dass durch das Befüllen ellenlanger Diskussionsseiten Dauerkonflikte am Leben erhalten werden und zudem auf diversen Funktionsseiten ausgebreitet werden. Das ist dann etwas, was den durchschnittlichen Benutzer tatsächlich erreicht. Viel zu oft werden Konflikte gesurft oder das System am Rande des Regelbruchs bespielt. Jede weitere Instanz ist der Traum dieser Freizeitdiskutanten. Wikipedia braucht sich hier nicht zu ernst zu nehmen. Wir brauchen für Benutzerkonten einer Internetseite keine komplizierten Verfahren wie bei einer staatlichen Gerichtsbarkeit. Wir brauchen ein System, in dem Administratoren die Störer ohne das Befüllen langer Diskussionsseiten hinausbefördern können. Diesen Prozess zu vereinfachen, das sollten Reformen bewirken. Eine weiße Weste zurückholen kann sich jeder gesperrte Benutzer durch die Neuanlage eines Accounts, mit dem er nicht mehr durch Regelverstöße auffällt. Weniger Geblubber. Schnelles Sperren. Mehr ungestörte Artikelarbeit. Grüße --grim (Diskussion) 18:26, 13. Nov. 2020 (CET)
    Ich glaube, dass hier eine Fehleinschätzung vorliegt. Es handelt sich eben gewöhnlich bei Dauerkonflikten nicht um "Störer", sondern um etablierte Wikipedianer, die sich wie die Kesselflicker streiten, weil ihnen etwas an den Inhalten des Projekts liegt. Das kann ziemlich schmerzhaft und unangenehm sein, wird sich aber nicht ändern. Dafür braucht man nicht ein "Gericht", wohl aber Mittel zur Bearbeitung solcher Konflikte. Die können zeitweise bestimmte Regionen fast unbewohnbar machen. Wenn man die alle rausschmeißt, bleibt kaum jemand übrig.--Mautpreller (Diskussion) 18:33, 13. Nov. 2020 (CET)
    Es gibt hierzu das Instrumentarium der discretionary sanctions in der englischsprachigen Wikipedia. Dort kann das SG im Rahmen eines Verfahrens allgemeine Auflagen verhängen, die sich auf besonders umstrittene Themengebiete beziehen. Jeder, der in dem Gebiet in problematischer Weise aktiv wird, kann dann mit einem Hinweis auf die Auflagen gewarnt werden. Sobald diese Warnung erfolgt ist, können bei einer Verletzung der Auflagen beliebige unbeteiligte Admins Sanktionen verhängen und müssen diese dem SG das nur an zentraler Stelle mitteilen. Die haben auch eine spezielle Funktionsseite, bei der solche Sanktionen angefochten und von Admins diskutiert und ggf. revidiert werden können – analog zu unserer Sperrprüfung. Auf diese Weise lässt sich zum Beispiel 1RR durchsetzen, so dass nicht mehr als ein Revert zulässig ist entsprechend dem be bold, revert & discuss-Zyklus. --AFBorchert 🍵 13:38, 14. Nov. 2020 (CET)
    Hoffentlich wird das hier nicht auch noch eingeführt. Man kann die "Sanktionspalette" zweifellos unendlich erweitern und verfeinern, jede Neuerfindung führt aber lediglich zu einer weiteren Eskalationsmöglichkeit, sowohl durch das SG als auch durch die Beteiligten. Mehr desselben kann unmöglich die Lösung sein.--Mautpreller (Diskussion) 14:14, 14. Nov. 2020 (CET)
    @Mautpreller: Ich will mich nicht über Formulierungen streiten, aber solche Benutzer sehe ich durchaus als Störer, denn mit ihren Dauerkonflikten stören sie unsere Arbeitsabläufe. Wenn wir einen solchen Konflikt nicht gelöst bekommen, muss es eine Möglichkeit geben, diese möglichst geräuschlos zu verabschieden. --Morten Haan 🦧 Wikipedia ist für Leser da 🧊 Übersichtliche Artikelkriterien 20:30, 14. Nov. 2020 (CET)
    Dem stimme ich nicht zu. Ohne "solche Benutzer" (meist auf mindestens zwei Seiten verteilt) könnten wir unseren Laden schließen. Sie "stören" auch nicht die Arbeitsabläufe, es sind meist diejenigen, die die Arbeitsabläufe erst etablieren. Leider gegeneinander.--Mautpreller (Diskussion) 20:52, 14. Nov. 2020 (CET)
  • Das Amt des Schiedsrichters ist wichtig, zeitaufwändig und undankbar. Um einen Anreiz für gute Bewerber zu schaffen, sollte eine Aufwandsentschädigung für diese und andere herausragenden Rollen innerhalb der Wikipedia nicht als Tabu behandelt werden. Aufgrund der direkten und demokratischen Wahl der Schiedsrichter ist nicht zu erwarten, dass Personen ins Amt gelangen, die allein oder überwiegend von der finanziellen Entschädigung motiviert werden. -- Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen - 04:38, 16. Nov. 2020 (CET)
    Naja, eine „direkte und demokratische Wahl“ lässt auch nicht in die Köpfe schauen und die treibende Motivation darin erblicken. :-) Gruß --Apraphul Disk WP:SNZ 07:37, 17. Nov. 2020 (CET)
  • Die vielen Stunden Arbeit, die ich damals in die Arbeit im SG gesteckt hatte, waren vollständig verloren, weil es keine „Rechtsprechung des SG“ gibt, die kontinuierlich weiterentwickelt würde und die für so etwas wie „Rechtssicherheit“ sorgen würde, weil dann alle Beteiligten einmal wüssten, woran sie eigentlich sind. Solange es das nicht gibt und alles ad hoc bleibt, und das nun schon gut 15 Jahre, kann man sich das Gremium als solches genaugenommen auch sparen und es kann an der Stelle bei den Admins als Entscheider verbleiben.--Aschmidt (Diskussion) 07:21, 17. Nov. 2020 (CET)
  • Das Schiedsgericht sollte verschwinden. Ein neues Gremium in diesem Projekt sollte nicht urteilen oder gar richten. Die Aufgabe eines solchen Gremiums gewählter Leute sollte vielmehr die Vermittlung zwischen den Parteien mit Zwang zu einem tragfähigen Kompromiss sein. Nicht der alte Vermittlungsausschuss ist gemeint, sondern ein Gremium mit robustem Mandat, das grundsätzlich ab einem bestimmten Konfliktgrad, wenn eine Vermittlung unmöglich scheint, professionelle Hilfe, beispielsweise von wissenschaftlichen Fachredaktionen, von außerhalb heranziehen muss. Die Leute aus diesem Gremium sollten über die erweiterten Rechte verfügen und wissen, was inhaltliche Artikelarbeit bedeutet. Nur erfahrene Autor*innen mit ansehnlicher Artikelarbeit sollten in dieses Gremium gewählt werden. --Schlesinger schreib! 11:49, 22. Nov. 2020 (CET)
  • Mit Instanzen und Entscheidungsträgern in der Wikipedia habe ich so meine Erfahrungen gemacht, nicht alle positiv. Ein Admin auf unterster Instanz hat alle Macht und kann die Grenzen bis kurz vor "grob fehlerhaft" so weit ausreizen wie er will, bevor seine Entscheidung auf höherer Ebene kassiert wird, davor lag es in seinem "Ermessensspielraum". Mit dem SG habe ich keine Erfahrungen aber ich befürchte ähnliches. Es muss ein Bewusstseinswandel her: AFG ist zunächst einmal dem Angeklagten entgegenzubringen. Mit Sperren oder Auflagen sollte man sehr vorsichtig umgehen. Es gilt in dubio pro reo. Nur wenn es keinen anderen Ausweg gibt, sollte man dieses Instrument wählen. Manchmal habe ich das Gefühl, es wird einfach nur deshalb gesperrt, um das Problem möglichst schnell "unsichtbar" zu machen, teils aus Unwissen, teils aus Überforderung, obwohl es eigentlich noch viele Möglichkeiten gegeben hätte, durch Kommunikation eine Entspannung zu erwirken.
    Das SG sollte diese Rolle einnehmen als oberster Richter, der gemäß in dubio pro reo nochmal ganz genau prüft, ob es zur Sperrung oder Teilsperrung wirklich keine andere Alternative gibt. Dazu muss aber auch Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und Konfliktpsychologie vorhanden sein. Diese Kompetenzen sollten durch Kurse und Workshops, finanziert von der WMF, verpflichtend für alle Mitglieder des SGs aufgebaut werden, ggf. sollte auch die WMF bei der Moderation unterstützen. --TheRandomIP (Diskussion) 17:12, 22. Nov. 2020 (CET)
  • Abschaffung der Regel "sie kann dennoch abgelehnt werden, wenn durch ihre Bearbeitung eindeutig keine Konfliktlösung im Dienste der Community absehbar ist." unter Wikipedia:Schiedsgericht/Regeln#Annahme_der_Anfrage, hier kann das Siedsgericht frei Schnauze sich einfacher verweigern, einen Fall zu bearbeiten. --TheRandomIP (Diskussion) 15:55, 23. Nov. 2020 (CET)

Auswertung[Quelltext bearbeiten]

Die Auswertung ist unter Wikipedia:Umfragen/Reform des Schiedsgerichtes/Auswertung nach Abschluss der Umfrage zu finden.

Diskussion[Quelltext bearbeiten]

zur Diskussionsseite