Breuil (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breuil
Breuil (Frankreich)
Breuil
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays Neslois
Koordinaten 49° 44′ N, 2° 57′ OKoordinaten: 49° 44′ N, 2° 57′ O
Höhe 57–73 m
Fläche 2,17 km2
Einwohner 53 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km2
Postleitzahl 80400
INSEE-Code

Breuil ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 53 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Péronne, gehört zum Kanton Ham und ist Teil der Communauté de communes du Pays Neslois.

Toponymie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bezeichnung Breuil leitet sich vom keltischen Begriff brogilo (eingehegter Wald) ab.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Breuil liegt rund 6 km südöstlich von Nesle am Petit Ingon, dessen Verlauf hier der Canal du Nord folgt. Eine Brücke über den Kanal verbindet den Ort mit Bacquencourt, einem Ortsteil der Gemeinde Hombleux. Das Schloss befindet sich im Südosten der Bebauung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
86 96 68 59 69 66 51 54

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Daniel de Witasse Thezy.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Breuil (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien