Vauvillers (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vauvillers
Vauvillers (Frankreich)
Vauvillers
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Communauté de communes de Haute Picardie
Koordinaten 49° 51′ N, 2° 42′ OKoordinaten: 49° 51′ N, 2° 42′ O
Höhe 84–93 m
Fläche 6,22 km2
Einwohner 262 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 42 Einw./km2
Postleitzahl 80131
INSEE-Code

Vauvillers (picardisch: Veuvilé) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 262 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Kanton Ham und ist Teil der Communauté de communes de Haute Picardie.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund vier Kilometer nördlich von Rosières-en-Santerre in der Santerre. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im Norden bis zur Autoroute A29 und im Süden über die Départementsstraße D337 von Harbonnières nach Chaulnes, an der die Häusergruppe La Maison Rouge liegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gebiet von Vauvillers wurden Spuren gallo-römischer Besiedlung gefunden.

Die Gemeinde, die im Ersten Weltkrieg teilweise zerstört worden war, erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
211 179 157 162 189 262 288 275

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Annick Marechal.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die auf das 12. Jahrhundert zurückgehende Kirche Saint-Éloi (Teile seit 1926 als Monument historique klassifiziert).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vauvillers (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien