Cléry-sur-Somme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cléry-sur-Somme
Cléry-su-Sonme
Cléry-sur-Somme (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Somme (80)
Arrondissement Péronne
Kanton Péronne
Gemeindeverband Haute Somme
Koordinaten 49° 57′ N, 2° 53′ OKoordinaten: 49° 57′ N, 2° 53′ O
Höhe 45–144 m
Fläche 18,78 km²
Einwohner 522 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Postleitzahl 80200
INSEE-Code

Mairie Cléry-sur-Somme

Cléry-sur-Somme (picardisch: Cléry-su-Sonme) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 522 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Péronne und ist Teil der Communauté de communes de la Haute Somme.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von der Départementsstraße D938 durchschnittene Gemeinde liegt nordwestlich von Péronne überwiegend am nördlichen Ufer der Somme, während der Ortsteil Omiécourt-lès-Cléry auf dem gegenüberliegenden Ufer der Somme liegt. Im Westen reicht das Gemeindegebiet bis an die Autoroute A1. Die Teiche im Sommetal sind für ihre Aalbestände bekannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im Verlauf der Schlacht an der Somme im September 1916 verwüstete Gemeinde wurde mit dem Croix de guerre 1914–1918 ausgezeichnet.

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
505 489 493 521 507 514 529 534
Kirche Saint-Martin
Zerstörungen in Cléry 1916

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cléry-sur-Somme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien