Tertry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tertry
Tertry (Frankreich)
Tertry
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays Hamois
Koordinaten 49° 52′ N, 3° 4′ OKoordinaten: 49° 52′ N, 3° 4′ O
Höhe 62–96 m
Fläche 4,93 km2
Einwohner 173 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 80200
INSEE-Code
Website Tertry

Tertry ist eine französische Gemeinde mit 173 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France im Norden von Frankreich. Die Gemeinde gehört zum Kanton Ham und ist Teil der Communauté de communes du Pays Hamois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zu beiden Seiten des Flusses Omignon, die Siedlung liegt am rechten (nördlichen) Ufer. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im Norden bis zur Chaussée Brunehaut, der heutigen Départementsstraße D1029 (frühere N29), und im Süden bis zur Autoroute A29.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Tertry fand im Jahr 687 die Schlacht bei Tertry statt, in der Pippin der Mittlere, der Hausmeier von Austrasien, den Hausmeier von Neustrien, Berchar, schlug, worauf Pippin der Hausmeier des gesamten Fränkischen Reichs wurde.

Tertry wurde mit dem Croix de guerre 1914–1918 ausgezeichnet.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
173 174 129 157 185 186 184

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (Maire) ist seit 2001 André Thirard.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tertry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien