Cappy (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cappy
Cappy (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Somme (80)
Arrondissement Péronne
Kanton Albert
Gemeindeverband Pays du Coquelicot
Koordinaten 49° 56′ N, 2° 46′ OKoordinaten: 49° 56′ N, 2° 46′ O
Höhe 36–96 m
Fläche 12,00 km²
Einwohner 546 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km²
Postleitzahl 80340
INSEE-Code
Website paysducoquelicot.com/cappy

Die Kirche Saint-Nicolas

Cappy (picardisch: Capin) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 546 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Péronne und ist Teil der Communauté de communes du Pays du Coquelicot.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die größtenteils am linken Ufer der Somme gelegene Gemeinde, deren Name im Jahr 1877 als Capiacum aufscheint, liegt rund 3,5 km südöstlich von Bray-sur-Somme an der Départementsstraße D1, von der hier die Départementsstraße D164 abzweigt. In Cappy befinden sich eine Basis für den Bootstourismus auf der Somme und andere Einrichtungen für den Tourismus. Die amphibische Umgebung bildet die Grundlage für Jagd und Fischerei.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruinen von Cappy nach der Zerstörung

Im Ersten Weltkrieg wurde Cappy häufig bombardiert und teilweise zerstört.

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das oben wiedergegebene Wappen ist wohl nicht offiziell.[1]

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
569 549 513 510 484 485 536 544

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.paysducoquelicot.com/cappy.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cappy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien