Matías Delgado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matías Delgado

Matías Delgado im Trikot von Beşiktaş JK (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Matías Emilio Delgado
Geburtstag 15. Dezember 1982
Geburtsort RosarioArgentinien
Größe 182 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
CA River Plate
Argentinos Juniors
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2003
2003–2006
2006–2010
2010–2013
2013–
Chacarita Juniors
FC Basel
Beşiktaş Istanbul
Al-Jazira Club
FC Basel
52 0(5)
85 (31)
83 (18)
87 (21)
55 (13)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. August 2015

Matías Emilio Delgado (* 15. Dezember 1982 in Rosario) ist ein italienisch-argentinischer[1] Fußballspieler. Er ist seit 2013 erneut für den FC Basel in der Schweizer Super League im Einsatz.

Karriere[Bearbeiten]

Delgado war in den Jahren 2003 bis 2006 Mittelfeldspieler beim FC Basel. Dort reifte er mit der Rückennummer 20 zum Schlüsselspieler. Er wurde mit dem FC Basel in den Jahren 2004 und 2005 Schweizer Fussballmeister. Im Jahre 2003 gewann er mit dem FC Basel den Schweizer Cup. Zudem wurde Delgado im Jahre 2006 zum besten Fussballer des Jahres der Schweizer Super League gekürt.

Ende Juni 2006 unterschrieb Delgado einen Vertrag beim türkischen Renommierclub Beşiktaş Istanbul, wo er zum Anfang der Saison 2008/09 zum Mannschaftskapitän ernannt wurde. Kurz darauf verlängerte er seinen Vertrag bis 2011. Während seines Engagements in der Türkei trug er die Rückennummer 10. Bei Beşiktaş Istanbul wurde er in der Saison 2007/08, sechsmal in der UEFA Champions League eingesetzt.

Im August 2010 wechselte er zum al-Jazira Club nach Abu Dhabi. Im Juli 2013 kehrte er zum Serienmeister FC Basel zurück und unterschrieb dort einen Vierjahresvertrag. Auf die Saison 2015/16 erbte er vom zurücktretenden Marco Streller die Mannschaftskapitänsbinde.

Privates[Bearbeiten]

Delgado zog bereits mit zwei Jahren mit seiner Familie in die Hauptstadt Argentiniens Buenos Aires. Der Grund war, dass sein Vater Eduardo Emilio Delgado als Fußballprofi zu einem dort ansässigen Verein wechselte. Sein Vater spielte fünfzehn Jahre in der obersten argentinischen Division und für renommierte Vereine wie Central Rosario, San Lorenzo und Vélez Sársfield.

Delgado hat drei Geschwister: Schwester Soledad (* 1980), eine ausgebildete Sportlehrerin, sowie zwei jüngere Brüder namens Ramiro (* 1990) und Martín (* 1998). Matías Delgado ist mit der Tennislehrerin und studierten Sportlehrerin Maria Laura Rossi verheiratet, einer Schwester des Fußballspielers Julio Hernán Rossi, der früher ebenfalls für den FC Basel spielte. Gemeinsam haben sie drei Kinder.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

FC Basel

Besiktas Istanbul

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nzz.ch, Zugaben eines Ungestümen