Henridorff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henridorff
Wappen von Henridorff
Henridorff (Frankreich)
Henridorff
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Phalsbourg
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Phalsbourg
Koordinaten 48° 44′ N, 7° 13′ OKoordinaten: 48° 44′ N, 7° 13′ O
Höhe 215–367 m
Fläche 7,31 km2
Einwohner 678 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 93 Einw./km2
Postleitzahl 57820
INSEE-Code
Website www.henridorff.com

Henridorff (deutsch Heinrichsdorf) ist eine französische Gemeinde mit 678 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Henridorff, ein Straßendorf, liegt etwa zwölf Kilometer östlich von Sarrebourg am Rande der Vogesen auf einer Höhe zwischen 215 und 367 m über dem Meeresspiegel. Der Rhein-Marne-Kanal bildet die südwestliche Grenze des Gemeindegebietes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahre 1614 von dem damaligen Herzog von Lothringen (Heinrich II. der Gute) als Henry-Dorff gegründet und gehörte ab 1661 zu Frankreich, wurde dann durch den Frieden von Frankfurt 1871 wieder deutsch und nach dem Ersten Weltkrieg wieder französisch. Auch in der Zeit des Zweiten Weltkriegs war die Region wieder unter deutscher Verwaltung.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 654 627 590 537 493 531 645

In Henridorff geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Julien Freund (1921–1993), Politikwissenschaftler und Soziologe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Henridorff – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien