Belles-Forêts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belles-Forêts
Wappen von Belles-Forêts
Belles-Forêts (Frankreich)
Belles-Forêts
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Fénétrange
Gemeindeverband Communauté de communes de Sarrebourg-Moselle Sud
Koordinaten 48° 48′ N, 6° 54′ OKoordinaten: 48° 48′ N, 6° 54′ O
Höhe 215–290 m
Fläche 26,57 km²
Einwohner 248 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km²
Postleitzahl 57930
INSEE-Code

Maison du Clement, Fachwerkhausmuseum

Belles-Forêts ist eine französische Gemeinde mit 248 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Belles-Forêts liegt am Saarkanal, etwa 14 Kilometer nordwestlich von Sarrebourg. Das Gemeindegebiet ist Teil des Regionalen Naturparks Lothringen. Charakteristisch für die Umgebung sind die zahlreichen Weiher und Teiche. Auf dem Gebiet der Gemeinde befinden sich unter anderem die Teiche Nolweyer, Chirrweyer und Breiweyer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Belles-Forêts wurde am 8. September 1973 geschaffen und besteht aus den beiden Dörfern

  • Angviller-lès-Bisping (Angweiler), das erstmals 775 als Hiohannivillare erwähnt wurde, und
  • Bisping (Bisping).

Bis zum 1. Januar 1986 gehörte auch der Ort Desseling dazu.

Der Ortsname bezieht sich auf die ausgedehnten Waldgebiete, aus denen die Gemeinde hauptsächlich besteht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 286 280 231 227 242 238 258

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Belles-Forêts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien