Mittelbronn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mittelbronn
Wappen von Mittelbronn
Mittelbronn (Frankreich)
Mittelbronn
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Phalsbourg
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Phalsbourg
Koordinaten 48° 46′ N, 7° 14′ OKoordinaten: 48° 46′ N, 7° 14′ O
Höhe 249–347 m
Fläche 7,71 km²
Einwohner 668 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 87 Einw./km²
Postleitzahl 57370
INSEE-Code

Gemeindeverwaltung (Mairie) und Schule in Mittelbronn

Mittelbronn ist eine französische Gemeinde mit 668 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins und zum Kanton Phalsbourg.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelbronn liegt etwa 14 Kilometer nordöstlich von Sarrebourg und unmittelbar westlich von Phalsbourg nahe der engsten Stelle der Vogesen auf einer Höhe zwischen 249 und 347 m über dem Meeresspiegel. Zur Gemeinde Mittelbronn gehört auch der Weiler Schnekenhof (Schneckenhof).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde urkundlich erstmals 1523 erwähnt und zählte nach den Verwüstungen des Dreißigjährigen Krieges nur noch fünf Einwohner. Mittelbronn gehörte ab 1661 zu Frankreich, wurde dann durch den Frieden von Frankfurt 1871 wieder deutsch und nach dem Ersten Weltkrieg wieder französisch. Auch in der Zeit des Zweiten Weltkriegs war die Region wieder unter deutscher Verwaltung.

Siehe auch: Jüdische Gemeinde Mittelbronn.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 513 552 641 614 556 639 675

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin mit Statuen aus Sandstein
Kirche Saint-Martin in Mittelbronn

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mittelbronn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien