Val-de-Bride

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Val-de-Bride
Wappen von Val-de-Bride
Val-de-Bride (Frankreich)
Val-de-Bride
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Le Saulnois
Koordinaten 48° 50′ N, 6° 42′ OKoordinaten: 48° 50′ N, 6° 42′ O
Höhe 204–330 m
Fläche 11,12 km2
Einwohner 600 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km2
Postleitzahl 57260
INSEE-Code

Val-de-Bride ist eine französische Gemeinde mit 600 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Val-de-Bride liegt etwas westlich von Dieuze auf einer Höhe zwischen 204 und 330 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 220 m. Das Gemeindegebiet umfasst 11,12 km².

Die Gemeinde liegt im Regionalen Naturpark Lothringen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand am 1. März 1973 durch die Zusammenlegung der beiden Dörfer

  • Kerprich-lès-Dieuze (Kerprich bei Duß) und
  • Guénestroff (Genesdorf).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 604 642 618 714 730 643 639

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Val-de-Bride – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien