Marimont-lès-Bénestroff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marimont-lès-Bénestroff
Wappen von Marimont-lès-Bénestroff
Marimont-lès-Bénestroff (Frankreich)
Marimont-lès-Bénestroff
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Albestroff
Koordinaten 48° 53′ N, 6° 47′ OKoordinaten: 48° 53′ N, 6° 47′ O
Höhe 239–330 m
Fläche 3,99 km²
Einwohner 43 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km²
Postleitzahl 57670
INSEE-Code

Kirche Saint-Denis et ses Compagnons

Marimont-lès-Bénestroff ist eine französische Gemeinde mit 43 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins und zum Kanton Albestroff.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marimont-lès-Bénestroff liegt vier Kilometer südöstlich von Bénestroff auf einer Höhe zwischen 239 und 330 m über dem Meeresspiegel. Im Nordosten des 3,99 km² umfassenden Gemeindegebiet verläuft die Bahnlinie Metz-Straßburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1915 bis 1918 trug die Gemeinde den Namen Morsberg.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 51 50 51 52 53 45 48

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Südrand des Dorfes liegen die Ruinen des Schlosses von Marimont aus dem Mittelalter.