Saint-Epvre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Epvre
Wappen von Saint-Epvre
Saint-Epvre (Frankreich)
Saint-Epvre
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Le Saulnois
Koordinaten 48° 58′ N, 6° 26′ OKoordinaten: 48° 58′ N, 6° 26′ O
Höhe 224–267 m
Fläche 4,67 km2
Einwohner 169 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 57580
INSEE-Code

Kirche Saint-Epvre

Saint-Epvre ist eine französische Gemeinde mit 169 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Epvre liegt südöstlich von Metz im Saulnois auf einer Höhe zwischen 224 und 267 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 4,67 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf ist nach dem lothringischen Bischof Aper benannt und gehört seit 1661 zu Frankreich. Während des Ersten Weltkrieges wurde es von der deutschen Verwaltung in Sankt Erffert umbenannt (1915 bis 1918), während der deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg (1940 bis 1944) in Apern.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 155 165 161 152 161 141 158

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Epvre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien