Ligue 1 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ligue 1 2009/10
Logo der Ligue 1
Meister Olympique Marseille
Champions League Olympique Marseille, Olympique Lyon, AJ Auxerre (Qualifikation)
Europa League OSC Lille (Play-Off), Paris SG (Play-Off), HSC Montpellier (Qualifikation)
Pokalsieger Paris SG
Absteiger UC Le Mans, US Boulogne, Grenoble Foot
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 916  (ø 2.41 pro Spiel)
Zuschauer 7,634 Mio  (ø 20.089 pro Spiel)
Torschützenkönig Mamadou Niang
Ligue 1 2008/09

Die Saison 2009/10 der französischen Ligue 1 begann am 8. August 2009 und endete am 15. Mai 2010. Titelverteidiger war Girondins Bordeaux, trainiert von 98er-Weltmeister Laurent Blanc. Neulinge waren RC Lens, HSC Montpellier und US Boulogne. Als erster Absteiger stand Grenoble Foot bereits nach dem 32. Spieltag fest – so früh, wie seit der Saison 1979/80 (damals Stade Brest) kein anderer Erstligist mehr.[1] Die anderen Absteiger sind UC Le Mans und US Boulogne. Meister wurde Olympique Marseille.

Teams[Bearbeiten]

Verein Stadt Stadion Kapazität
AJ Auxerre Auxerre Stade de l'Abbé-Deschamps 21100
AS Monaco Monaco Stade Louis II 18500
AS Nancy Nancy Stade Marcel-Picot 20100
AS Saint-Étienne Saint-Étienne Stade Geoffroy-Guichard 35600
FC Lorient Lorient Stade du Moustoir 15900
FC Sochaux Sochaux Stade Auguste-Bonal 20000
FC Toulouse Toulouse Stadium Municipal 35500
FC Valenciennes Valenciennes Stade Nungesser 16200
Girondins Bordeaux Bordeaux Stade Jacques-Chaban-Delmas 34200
Grenoble Foot Grenoble Stade des Alpes 20100
HSC Montpellier Montpellier Stade de la Mosson 32500
OGC Nizza Nizza Stade du Ray 18500
Olympique Lyon Lyon Stade Gerland 41000
Olympique Marseille Marseille Stade Vélodrome 60.000
OSC Lille Lille Stadium Nord Lille Métropole 18100
Paris SG Paris Prinzenparkstadion 49500
RC Lens Lens Stade Félix-Bollaert 41600
Stade Rennes Rennes Stade de la Route de Lorient 31100
UC Le Mans Le Mans Stade Léon-Bollée 16700
US Boulogne Boulogne-sur-Mer Stade de la Libération 15000

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Mannschaft Sp G U V Verhältnis Diff Pkt
1. Olympique Marseille 38 23 9 6 69:36  +33 78
2. Olympique Lyon 38 20 12 6 64:38  +26 72
3. AJ Auxerre 38 20 11 7 42:29  +13 71
4. OSC Lille 38 21 11 7 72:40  +32 70
5. HSC Montpellier (N) 38 20 9 9 50:40  +10 69
6. Girondins Bordeaux (M),(L) 38 19 7 12 58:40  +18 64
7. FC Lorient 38 16 10 12 54:42  +12 58
8. AS Monaco 38 15 10 13 39:45  -6 55
9. Stade Rennes 38 14 11 13 52:41  +11 53
10. FC Valenciennes 38 14 10 14 50:50  0 52
11. RC Lens (N) 38 12 12 14 40:44  -4 48
12. AS Nancy 38 13 9 16 46:53  -7 48
13. Paris SG 38 12 11 15 50:46  +4 47
14. FC Toulouse 38 12 11 15 36:36  0 47
15. OGC Nizza 38 11 11 16 41:57  -16 44
16. FC Sochaux 38 11 8 19 28:52  -24 41
17. AS Saint-Étienne 38 10 10 18 27:45  -18 40
18. UC Le Mans 38 8 8 22 36:59  -23 32
19. US Boulogne (N) 38 7 10 21 31:62  -31 31
20. Grenoble Foot 38 5 8 25 31:61  -30 23

Stand: 16. Mai 2010

Französischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League
Teilnahme an der UEFA Champions League
Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation
Teilnahme an der Play-off-Runde zur UEFA Europa League (darunter auch der aktuelle französische Pokalsieger)
Teilnahme an der Qualifikation zur UEFA Europa League (als Nachrücker für Ligapokalsieger Marseille)
Abstieg in die Ligue 2
(M) Französischer Meister 2008/09
(P) Französischer Pokal-Sieger 2008/09
(L) Ligapokal-Sieger 2008/09
(N) Neuaufsteiger der Saison 2008/09

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2009/10 Girondins Bordeaux Olympique Marseille Olympique Lyon FC Toulouse OSC Lille Paris SG Stade Rennes AJ Auxerre OGC Nizza FC Lorient AS Monaco FC Valenciennes Grenoble Foot FC Sochaux AS Nancy UC Le Mans AS Saint-Étienne RC Lens HSC Montpellier US Boulogne
Girondins Bordeaux 1:1 2:2 1:0 3:1 1:0 1:0 1:2 4:0 4:1 1:0 0:1 1:0 2:0 1:2 3:0 3:1 4:1 1:1 0:0
Olympique Marseille 0:0 2:1 1:1 1:0 1:0 3:1 0:2 4:1 1:1 1:2 5:1 2:0 3:0 3:1 2:1 1:0 1:0 4:2 2:0
Olympique Lyon 0:1 5:5 2:1 1:1 2:1 1:1 2:1 2:0 1:0 3:0 1:0 2:0 0:2 3:1 2:0 1:1 1:0 1:2 2:0
FC Toulouse 1:2 1:1 0:0 0:2 1:0 3:2 0:3 0:2 0:1 0:0 0:1 4:0 2:0 0:0 2:0 3:1 1:0 0:1 1:0
OSC Lille 2:0 3:2 4:3 1:1 3:1 0:0 1:2 1:1 1:2 4:0 4:0 1:0 1:0 3:1 3:0 4:0 1:0 4:1 3:1
Paris SG 3:1 0:3 1:1 1:0 3:0 1:1 1:0 0:1 0:3 0:1 2:2 4:0 4:1 1:1 3:1 3:0 1:1 1:3 3:0
Stade Rennes 4:2 1:1 1:2 4:1 1:2 1:0 0:1 2:2 1:0 1:0 0:3 4:0 1:2 0:0 2:1 1:0 1:1 3:0 3:0
AJ Auxerre 1:0 0:0 0:3 1:1 3:2 1:1 1:0 2:0 4:1 2:0 1:0 2:0 0:1 1:3 2:1 1:0 0:0 2:1 0:0
OGC Nizza 1:1 1:3 4:1 1:0 1:1 1:0 1:1 0:1 1:0 1:3 3:2 2:1 0:0 2:3 1:0 1:1 0:0 0:3 2:2
FC Lorient 1:0 1:2 1:3 1:1 2:1 1:1 1:1 0:0 4:1 2:2 3:2 2:2 1:0 3:1 1:0 4:0 1:0 2:2 5:0
AS Monaco 0:0 1:2 1:1 1:0 0:4 2:0 1:0 0:0 3:2 2:0 2:1 0:0 2:0 2:1 1:1 1:2 2:0 4:0 1:0
FC Valenciennes 2:0 3:2 2:2 1:3 1:0 2:3 0:2 0:0 2:1 0:0 3:1 2:0 1:1 1:3 0:1 1:0 0:0 1:1 1:1
Grenoble Foot 1:3 0:2 1:1 1:0 0:2 4:0 0:4 5:0 1:1 1:2 0:0 0:1 2:2 1:2 1:1 1:2 1:2 2:3 2:0
FC Sochaux 2:3 0:1 0:4 1:0 2:1 1:4 2:0 1:2 1:0 1:0 1:0 2:5 1:0 1:1 1:0 0:2 1:2 0:1 0:3
AS Nancy 0:3 0:3 0:2 0:0 0:4 0:0 1:2 0:1 2:0 1:0 4:0 1:1 0:2 2:1 3:2 0:1 5:1 0:0 1:3
UC Le Mans 2:1 1:2 2:2 1:3 1:2 1:3 1:3 0:1 0:1 0:3 1:1 2:1 1:0 0:0 2:1 1:1 3:0 2:2 1:1
AS Saint-Étienne 3:1 0:0 0:1 0:1 1:1 0:0 0:0 1:1 0:2 0:2 3:0 0:2 1:0 0:0 0:0 2:0 1:4 1:0 0:1
RC Lens 4:3 1:0 0:2 0:2 1:1 1:1 2:2 2:0 2:0 1:1 3:0 1:1 1:1 0:0 2:1 2:1 1:0 0:1 3:0
HSC Montpellier 0:1 2:0 0:1 1:1 2:0 1:1 3:1 1:1 1:0 2:1 0:0 2:1 1:0 2:0 0:2 2:1 2:1 1:0 1:0
US Boulogne 0:2 1:2 0:0 1:1 2:3 2:5 1:0 0:0 3:3 2:0 1:3 0:2 2:1 0:0 1:2 1:3 0:1 2:1 0:2

Meistermannschaft Olympique Marseille[Bearbeiten]

1. Olympique Marseille
Olympique Marseille

Torschützenliste[Bearbeiten]

Platz Spieler Nationalität Club Tore
1. Mamadou Niang SenegalSenegal Senegal Olympique Marseille 18
2. Kevin Gameiro FrankreichFrankreich Frankreich FC Lorient 17
3. Mevlüt Erdinç TurkeiTürkei Türkei Paris SG 15
" Lisandro López ArgentinienArgentinien Argentinien Olympique Lyon 15
5. Ireneusz Jeleń PolenPolen Polen AJ Auxerre 14
" Loïc Rémy FrankreichFrankreich Frankreich OGC Nizza 14
" Nenê BrasilienBrasilien Brasilien AS Monaco 14

Saisonauszeichnungen[Bearbeiten]

Die Trophäen als saisonbester Torhüter bzw. Feldspieler gingen an Hugo Lloris (Lyon) und Gervinho (Lille). Ihnen folgten auf den Podiumsplätzen Stéphane Ruffier (Monaco) vor Mickaël Landreau (Lille) im Tor bzw. Fabien Lemoine (Rennes) vor den notengleichen Florent Balmont (Lille) und Kevin Gameiro (Lorient) bei den Feldspielern.[2]

Zuschauer[Bearbeiten]

Die Ligue 1 verzeichnete das dritte Jahr in Folge einen leichten Rückgang der Zuschauerzahlen gegenüber der Vorsaison, diesmal von 7,999 auf 7,634 Mio.; entsprechend sank der Besuch pro Spiel von 21.050 auf 20.089. Nur sieben Vereine lagen über diesem Mittelwert: Meister Marseille (50.044), Lyon (35.766), Aufsteiger Lens (34.196), Paris, Bordeaux, Saint-Étienne und Rennes. Die geringsten Zahlen verzeichneten Auxerre, Lorient, Boulogne, Valenciennes (alle knapp über 12.000), Le Mans (9.214), Nizza (8.714) und Monaco (7.893). Für Marseille gegen Bordeaux im August 2009 wurden 55.920 Eintrittskarten verkauft, dagegen wollten nur 5.358 Unentwegte die Partie Monaco gegen Le Mans sehen. Dabei waren die Stürmer der Liga torhungrig wie seit 2000/01 nicht mehr: 916 anerkannte Treffer bedeuteten einen Mittelwert von 2,41 Toren pro Spiel.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. France Football vom 13. April 2010, S. 25
  2. Saisonnoten siehe hier
  3. France Football vom 18. Mai 2010, S. 26–30

Weblinks[Bearbeiten]