Golden Globe Awards 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 62. Golden-Globe-Verleihung fand am 16. Januar 2005 statt.

Nominierungen und Gewinner im Bereich Film[Bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg
Film N S
Sideways 7 2
Aviator 6 3
Hautnah 5 2
Million Dollar Baby 5 2
Wenn Träume fliegen lernen 5 0
Vergiss mein nicht! 4 0
Das Phantom der Oper 3 0
Hotel Ruanda 3 0
Kinsey – Die Wahrheit über Sex 3 0
Das Meer in mir 2 1
Ray 2 1
Kill Bill – Volume 2 2 0

Bester Film – Drama[Bearbeiten]

Aviator (The Aviator) – Regie: Martin Scorsese

Bester Film – Komödie/Musical[Bearbeiten]

Sideways – Regie: Alexander Payne

Beste Regie[Bearbeiten]

Clint EastwoodMillion Dollar Baby

Bester Hauptdarsteller – Drama[Bearbeiten]

Leonardo DiCaprioAviator (The Aviator)

Beste Hauptdarstellerin – Drama[Bearbeiten]

Hilary SwankMillion Dollar Baby

Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical[Bearbeiten]

Jamie FoxxRay

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical[Bearbeiten]

Annette BeningBeing Julia

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten]

Clive OwenHautnah (Closer)

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten]

Natalie PortmanHautnah (Closer)

Bestes Drehbuch[Bearbeiten]

Alexander Payne, Jim TaylorSideways

Beste Filmmusik[Bearbeiten]

Howard ShoreAviator (The Aviator)

Bester Filmsong[Bearbeiten]

"Old Habits Die Hard" aus Alfie - Mick Jagger, David A. Stewart

"Accidentally In Love" aus Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück (Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück)David Bryson, Adam Duritz, David Immerglück, Matthew Malley, Dan Vickrey
"Believe" aus Der Polarexpress (The Polar Express)Glen Ballard, Alan Silvestri
"Learn To Be Lonely" aus Das Phantom der Oper (The Phantom of the Oper)Charles Hart, Andrew Lloyd Webber
"Million Voices" aus Hotel Ruanda (Hotel Rwanda)Jerry Duplessis, Andrea Guerra, Wyclef Jean

Bester fremdsprachiger Film[Bearbeiten]

Das Meer in mir (Mar adentro), Spanien – Regie: Alejandro Amenábar

Nominierungen und Gewinner im Bereich Fernsehen[Bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg
Film N S
Desperate Housewives 5 2
The Life and Death of Peter Sellers 4 2
Die Sopranos 4 0
Alice Paul – Der Weg ins Licht 3 1
Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis 3 1
The Lion in Winter 3 1
Will & Grace 3 0
Arrested Development 2 1
Boston Legal 2 1
Deadwood 2 1
Ein Werk Gottes 2 0
Entourage 2 0
Sex and the City 2 0

Beste Fernsehserie – Drama[Bearbeiten]

Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis (Nip/Tuck)

Bester Hauptdarsteller in einer Fernsehserie – Drama[Bearbeiten]

Ian McShaneDeadwood

Beste Hauptdarstellerin in einer Fernsehserie – Drama[Bearbeiten]

Mariska HargitayLaw & Order: New York (Law & Order: Special Victims Unit)

Beste Fernsehserie – Komödie/Musical[Bearbeiten]

Desperate Housewives

Bester Darsteller einer Fernsehserie – Komödie/Musical[Bearbeiten]

Jason BatemanArrested Development

Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Komödie/Musical[Bearbeiten]

Teri HatcherDesperate Housewives

Beste Miniserie oder bester Fernsehfilm[Bearbeiten]

The Life and Death of Peter Sellers

Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

Geoffrey RushThe Life and Death of Peter Sellers

Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

Glenn CloseThe Lion in Winter

Bester Nebendarsteller in einer Serie, einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

William ShatnerBoston Legal

Beste Nebendarstellerin in einer Serie, einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

Anjelica HustonAlice Paul – Der Weg ins Licht (Iron Jawed Angels)

Miss Golden Globe[Bearbeiten]

Kathryn Eastwood ist die 1988 geborene Tochter von Clint Eastwood und dessen ehemaliger Lebensgefährtin Jacelyn Reeves. [1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. It's in the Genes. In: www.people.com. Abgerufen am 8. Dezember 2010 (englisch).