Golden Globe Awards 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ricky Gervais, Gastgeber der 69. Golden Globe Awards

Die Golden Globe Awards 2012 wurden von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), einer Vereinigung internationaler Filmjournalisten, am 15. Januar 2012 zum 69. Mal vergeben. Die Auszeichnung wurde in insgesamt 25 Kategorien für herausragende Leistungen in den Bereichen Film und Fernsehen verliehen. Die Verleihung fand im Rahmen eines Galadiners im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills statt.

Die Moderation übernahm im dritten Jahr in Folge, nach der Preisverleihung im Jahr 2010 und jener des Jahres 2011, der Komiker Ricky Gervais.

Favoriten[Bearbeiten]

Die Nominierungen in den 25 Kategorien waren am 15. Dezember 2011 bekanntgegeben worden. Diese Aufgabe hatten die Schauspieler Woody Harrelson, Sofía Vergara, Gerard Butler und Rashida Jones übernommen. Berücksichtigt wurden Spielfilme und Fernsehprogramme, die erstmals zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2011 aufgeführt wurden. Fremdsprachige Filme mussten im Ursprungsland zwischen dem 1. November 2010 und dem 31. Dezember 2011 uraufgeführt worden sein.

Mit insgesamt sechs Nominierungen galt die The Artist von Michel Hazanavicius als Favorit in der Sparte Film. Die Stummfilm-Hommage konnte ihrem Favoritenstatus gerecht werden und gewann drei Preise (Beste Komödie/Musical, Beste Hauptdarsteller in einer Komödie/Musical – Jean Dujardin, Beste Filmmusik). Zwei Golden Globe Awards erhielt Alexander Paynes Tragikomödie The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (Bestes Drama, Bester Hauptdarsteller in einem Drama – George Clooney), die fünf Nominierungen erhalten hatte. Auf die gleiche Anzahl an Nennungen war das Rassismus-Drama The Help von Tate Taylor gekommen, dass in der Kategorie Nebendarstellerin (Octavia Spencer) honoriert wurde. Woody Allens viermal nominierte Liebeskomödie Midnight in Paris wurde mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet. Auf je vier Nominierungen aber keine Auszeichnung kamen der Polit-Thriller The Ides of March – Tage des Verrats von George Clooney und Bennett Millers Sportler-Drama Die Kunst zu gewinnen – Moneyball.

Ryan Gosling (The Ides of March, Crazy, Stupid, Love.) und Kate Winslet (Der Gott des Gemetzels, Mildred Pierce) wurden in je zwei Kategorien für ihre schauspielerischen Leistungen nominiert. Winslet gewann den Preis für Mildred Pierce. Auf ebenfalls zwei Nominierungen kam die Schauspielerin Glenn Close (Albert Nobbs), die auch den Text zum Filmsong beisteuerte. Der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender, der für seine Rolle in Shame bereits bei den Filmfestspielen von Venedig ausgezeichnet worden war, wurde in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Drama nominiert, hatte aber gegenüber George Clooney das Nachsehen.

In der Sparte Fernsehen hatten die bereits mit dem Emmy ausgezeichnete Serie Downton Abbey und der Fernsehmehrteiler Mildred Pierce die meisten Nominierungen erhalten (je vier). Zweimal wurde die Fernsehserie Homeland prämiert (Beste Fernsehserie – Drama, Beste Serien-Hauptdarstellerin in einem Drama – Claire Danes).

Preisträger und Nominierte im Bereich Film[Bearbeiten]

Ausgezeichnet für die beste Regie: Martin Scorsese (Hugo Cabret)
Bester Hauptdarsteller in einem Drama: George Clooney (The Descendants)
Für ihr Porträt als Margaret Thatcher in Die Eiserne Lady preisgekrönt: Meryl Streep
Bester Komödiendarsteller: Jean Dujardin (The Artist)
Ausgezeichnet für ihre Darstellung der Marilyn Monroe: Michelle Williams (My Week with Marilyn)

Bester Film – Drama[Bearbeiten]

präsentiert von Harrison Ford

The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (The Descendants)

The Help
Hugo Cabret (Hugo)
The Ides of March – Tage des Verrats (The Ides of March)
Die Kunst zu gewinnen – Moneyball (Moneyball)
Gefährten (War Horse)

Bester Film – Komödie/Musical[Bearbeiten]

präsentiert von Jane Fonda

The Artist

Brautalarm (Bridesmaids)
50/50 – Freunde fürs (Über)Leben (50/50)
Midnight in Paris
My Week with Marilyn

Beste Regie[Bearbeiten]

präsentiert von Angelina Jolie

Martin ScorseseHugo Cabret (Hugo)

Woody AllenMidnight in Paris
George ClooneyThe Ides of March – Tage des Verrats (The Ides of March)
Michel HazanaviciusThe Artist
Alexander PayneThe Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (The Descendants)

Bester Hauptdarsteller – Drama[Bearbeiten]

präsentiert von Natalie Portman

George ClooneyThe Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (The Descendants)

Leonardo DiCaprioJ. Edgar
Michael FassbenderShame
Ryan GoslingThe Ides of March – Tage des Verrats (The Ides of March)
Brad PittDie Kunst zu gewinnen – Moneyball (Moneyball)

Beste Hauptdarstellerin – Drama[Bearbeiten]

präsentiert von Colin Firth

Meryl StreepDie Eiserne Lady (The Iron Lady)

Glenn CloseAlbert Nobbs
Viola DavisThe Help
Rooney MaraVerblendung (The Girl with the Dragon Tattoo)
Tilda SwintonWe Need to Talk About Kevin

Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical[Bearbeiten]

präsentiert von Jessica Biel und Mark Wahlberg

Jean DujardinThe Artist

Brendan GleesonThe Guard – Ein Ire sieht schwarz (The Guard)
Joseph Gordon-Levitt50/50 – Freunde fürs (Über)Leben (50/50)
Ryan GoslingCrazy, Stupid, Love.
Owen WilsonMidnight in Paris

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical[Bearbeiten]

präsentiert von Kate Beckinsale und Seth Rogen

Michelle WilliamsMy Week with Marilyn

Jodie FosterDer Gott des Gemetzels (Carnage)
Charlize TheronYoung Adult
Kristen WiigBrautalarm (Bridesmaids)
Kate WinsletDer Gott des Gemetzels (Carnage)

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten]

präsentiert von Mila Kunis und Gerard Butler

Christopher PlummerBeginners

Kenneth BranaghMy Week with Marilyn
Albert BrooksDrive
Jonah HillDie Kunst zu gewinnen – Moneyball (Moneyball)
Viggo MortensenEine dunkle Begierde (A Dangerous Method)

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten]

Octavia SpencerThe Help

Bérénice BejoThe Artist
Jessica ChastainThe Help
Janet McTeerAlbert Nobbs
Shailene WoodleyThe Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (The Descendants)

Bestes Drehbuch[Bearbeiten]

präsentiert von Nicole Kidman und Clive Owen

Woody AllenMidnight in Paris

Michel HazanaviciusThe Artist
Alexander Payne, Nat Faxon und Jim RashThe Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (The Descendants)
George Clooney, Grant Heslov und Beau WillimonThe Ides of March – Tage des Verrats (The Ides of March)
Steven Zaillian, Aaron Sorkin und Stan ChervinDie Kunst zu gewinnen – Moneyball (Moneyball)

Beste Filmmusik[Bearbeiten]

präsentiert von Jimmy Fallon und Adam Levine

Ludovic BourceThe Artist

Trent Reznor und Atticus RossVerblendung (The Girl with the Dragon Tattoo)
Howard ShoreHugo Cabret (Hugo)
John WilliamsGefährten (War Horse)
Abel KorzeniowskiW.E.

Bester Filmsong[Bearbeiten]

präsentiert von Jimmy Fallon und Adam Levine

„Masterpiece“ aus W.E.Madonna, Julie Frost und Jimmy Harry

„The Living Proof“ aus The HelpThomas Newman, Mary J. Blige, Harvey Mason Jr. und Damon Thomas
„Hello Hello“ aus Gnomeo und JuliaElton John und Bernie Taupin
„The Keeper“ aus Machine Gun PreacherChris Cornell
„Lay Your Head Down“ aus Albert NobbsBrian Byrne und Glenn Close

Bester Animationsfilm[Bearbeiten]

präsentiert von Jessica Alba und Channing Tatum

Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn (The Adventures of Tintin)

Arthur Weihnachtsmann (Arthur Christmas)
Cars 2
Der gestiefelte Kater (Puss in Boots)
Rango

Bester fremdsprachiger Film[Bearbeiten]

präsentiert von Madonna

Nader und Simin – Eine Trennung (جدایی نادر از سیمین Jodaeiye Nader az Simin), Iran

The Flowers of War (金陵十三钗 Jin líng shí san chai), Volksrepublik China
In the Land of Blood and Honey, Bosnien und Herzegowina
Der Junge mit dem Fahrrad (Le gamin au vélo), Belgien
Die Haut, in der ich wohne (La piel que habito), Spanien

Preisträger und Nominierte im Bereich Fernsehen[Bearbeiten]

Beste Serie – Drama[Bearbeiten]

präsentiert von Melissa McCarthy und Paula Patton

Homeland

American Horror Story – Die dunkle Seite in dir (American Horror Story)
Boardwalk Empire
Boss
Game of Thrones

Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama[Bearbeiten]

präsentiert von Melissa McCarthy und Paula Patton

Kelsey GrammerBoss

Steve BuscemiBoardwalk Empire
Bryan CranstonBreaking Bad
Jeremy IronsDie Borgias (The Borgias)
Damian LewisHomeland

Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama[Bearbeiten]

präsentiert von Dustin Hoffman

Claire DanesHomeland

Mireille EnosThe Killing
Julianna MarguliesGood Wife (The Good Wife)
Madeleine StoweRevenge
Callie ThorneDr. Dani Santino – Spiel des Lebens (Necessary Roughness)

Beste Serie – Komödie oder Musical[Bearbeiten]

präsentiert von Salma Hayek und Antonio Banderas

Modern Family

Enlightened
Episodes
Glee
New Girl

Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical[Bearbeiten]

präsentiert von Tina Fey und Jane Lynch

Matt LeBlancEpisodes

Alec Baldwin30 Rock
David DuchovnyCalifornication
Johnny GaleckiThe Big Bang Theory
Thomas JaneHung – Um Längen besser (Hung)

Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical[Bearbeiten]

Laura DernEnlightened

Zooey DeschanelNew Girl
Tina Fey30 Rock
Laura LinneyThe Big C
Amy PoehlerParks and Recreation

Beste Mini-Serie oder Fernsehfilm[Bearbeiten]

präsentiert von Julianne Moore und Rob Lowe

Downton Abbey

Cinema Verite
The Hour
Mildred Pierce
Too Big to Fail – Die große Krise (Too Big to Fail)

Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder Fernsehfilm[Bearbeiten]

Idris ElbaLuther

Hugh BonnevilleDownton Abbey
William HurtToo Big to Fail – Die große Krise (Too Big to Fail)
Bill NighyPage Eight
Dominic WestThe Hour

Beste Hauptdarstellerin – Mini-Serie oder Fernsehfilm[Bearbeiten]

präsentiert von Julianne Moore und Rob Lowe

Kate WinsletMildred Pierce

Romola GaraiThe Hour
Diane LaneCinema Verite
Elizabeth McGovernDownton Abbey
Emily WatsonAppropriate Adult

Bester Nebendarsteller – Serie, Mini-Serie oder Fernsehfilm[Bearbeiten]

präsentiert von Sarah Michelle Gellar und Piper Perabo

Peter DinklageGame of Thrones

Paul GiamattiToo Big to Fail – Die große Krise (Too Big to Fail)
Guy PearceMildred Pierce
Tim RobbinsCinema Verite
Eric StonestreetModern Family

Beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder Fernsehfilm[Bearbeiten]

präsentiert von Felicity Huffman und William H. Macy

Jessica LangeAmerican Horror Story – Die dunkle Seite in dir (American Horror Story)

Kelly MacdonaldBoardwalk Empire
Maggie SmithDownton Abbey
Sofía VergaraModern Family
Evan Rachel WoodMildred Pierce

Cecil B. DeMille Award[Bearbeiten]

präsentiert von Sidney Poitier

Miss Golden Globe[Bearbeiten]

Rainey Qualley, die Tochter von Andie MacDowell, assistiert bei der Golden-Globe-Verleihung als Miss Golden Globe.

Weblinks[Bearbeiten]