Liste der Wimbledonsieger (Herrendoppel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste enthält alle Finalisten im Herrendoppel bei den Lawn Tennis Championships.

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
1884 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Edward Williams
6:3, 6:1, 1:6, 6:4
1885 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Claude Farrer
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Stanley
6:3, 6:3, 10:8
1886 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Claude Farrer
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Stanley
6:3, 6:3, 4:6, 7:5
1887 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Patrick Bowes-Lyon
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Wilberforce
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich E. Barratt-Smith
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James H. Crispe
7:5, 6:3, 6:2
1888 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Patrick Bowes-Lyon
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Wilberforce
2:6, 1:6, 6:3, 6:4, 6:3
1889 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Renshaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Hillyard
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
6:4, 6:4, 3:6, 0:6, 6:1
1890 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Pim
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank O. Stoker
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Hillyard
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
6:0, 7:5, 6:4
1891 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilfred Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Pim
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank O. Stoker
6:1, 6:3, 1:6, 6:2
1892 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold S. Barlow
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilfred Baddeley
4:6, 6:2, 8:6, 6:4
1893 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Pim
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank O. Stoker
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold S. Barlow
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
4:6, 6:3, 6:1, 2:6, 6:0
1894 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilfred Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold S. Barlow
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
5:7, 7:5, 4:6, 6:3, 8:6
1895 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilfred Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilberforce Eaves
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
8:6, 5:7, 6:4, 6:3
1896 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilfred Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold Nisbet
1:6, 3:6, 6:4, 6:2, 6:1
1897 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilfred Baddeley
6:4, 4:6, 8:6, 6:4
1898 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Clarence Hobart
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold Nisbet
6:4, 6:4, 6:2
1899 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Clarence Hobart
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold Nisbet
7:5, 6:0, 6:2
1900 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert R. Barrett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold Nisbet
9:7, 7:5, 4:6, 3:6, 6:3
1901 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten Dwight F. Davis
Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten Holcombe Ward
4:6, 6:2, 6:3, 9:7
1902 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Riseley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sydney Smith
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
4:6, 8:6, 6:3, 4:6, 11:9
1903 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Riseley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sydney Smith
6:4, 6:4, 6:4
1904 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Riseley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sydney Smith
6:1, 6:2, 6:4
1905 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Riseley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sydney Smith
6:2, 6:4, 6:8, 6:3
1906 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Riseley
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sydney Smith
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurie Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reggie Doherty
6:8, 6:4, 5:7, 6:3, 6:3
1907 AustralienAustralien Norman Brookes
NeuseelandNeuseeland Anthony Wilding
Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten Karl Behr
Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten Beals Wright
6:4, 6:4, 6:2
1908 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Josiah Ritchie
NeuseelandNeuseeland Anthony Wilding
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert R. Barrett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Gore
6:1, 6:2, 1:6, 9:7
1909 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert R. Barrett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Gore
AustralienAustralien Stanley Doust
NeuseelandNeuseeland Harry Parker
6:2, 6:1, 6:4
1910 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Josiah Ritchie
NeuseelandNeuseeland Anthony Wilding
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert R. Barrett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Gore
6:1, 6:1, 6:2
1911 FrankreichFrankreich Max Décugis
FrankreichFrankreich André Gobert
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Josiah Ritchie
NeuseelandNeuseeland Anthony Wilding
9:7, 5:7, 6:3, 2:6, 6:2
1912 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert R. Barrett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charles Dixon
FrankreichFrankreich Max Décugis
FrankreichFrankreich André Gobert
3:6, 6:3, 6:4, 7:5
1913 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert R. Barrett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charles Dixon
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Heinrich Kleinschroth
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Friedrich Rahe
6:2, 6:4, 4:6, 6:2
1914 AustralienAustralien Norman Brookes
NeuseelandNeuseeland Anthony Wilding
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert R. Barrett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charles Dixon
6:1, 6:1, 5:7, 8:6
1915-1918 ausgefallen (Erster Weltkrieg)
1919 AustralienAustralien Pat O'Hara Wood
AustralienAustralien Ron Thomas
AustralienAustralien Rodney Heath
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Randolph Lycett
6:4, 6:2, 4:6, 6:2
1920 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Chuck Garland
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten R. Norris Williams
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Algernon Kingscote
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James C. Parke
4:6, 6:4, 7:5, 6:2
1921 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Randolph Lycett
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Max Woosnam
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Lowe
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gordon Lowe
6:3, 6:0, 7:5
1922 AustralienAustralien James Anderson
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Randolph Lycett
AustralienAustralien Pat O'Hara Wood
AustralienAustralien Gerald Patterson
3:6, 7:9, 6:4, 6:3, 11:9
1923 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Godfree
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Randolph Lycett
Spanien 1875Spanien Eduardo Flaquar
Spanien 1875Spanien Manuel de Gomar
6:3, 6:4, 3:6, 6:3
1924 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Frank Hunter
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vincent Richards
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Watson Washburn
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten R. Norris Williams
6:3, 3:6, 8:10, 8:6, 6:3
1925 FrankreichFrankreich Jean Borotra
FrankreichFrankreich René Lacoste
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Ray Casey
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten John Hennessey
6:4, 11:9, 4:6, 1:6, 6:3
1926 FrankreichFrankreich Jacques Brugnon
FrankreichFrankreich Henri Cochet
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Howard Kinsey
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vincent Richards
7:5, 4:6, 6:3, 6:2
1927 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Frank Hunter
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Bill Tilden
FrankreichFrankreich Jacques Brugnon
FrankreichFrankreich Henri Cochet
1:6, 4:6, 8:6, 6:3, 6:4
1928 FrankreichFrankreich Jacques Brugnon
FrankreichFrankreich Henri Cochet
AustralienAustralien John Hawkes
AustralienAustralien Gerald Patterson
13:11, 6:4, 6:4
1929 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Wilmer Allison
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten John Van Ryn
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian Collins
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Gregory
6:4, 5:7, 6:3, 10:12, 6:4
1930 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Wilmer Allison
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten John Van Ryn
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten John Doeg
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten George Lott
6:3, 6:3, 6:2
1931 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten George Lott
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten John Van Ryn
FrankreichFrankreich Jacques Brugnon
FrankreichFrankreich Henri Cochet
6:2, 10:8, 9:11, 3:6, 6:3
1932 FrankreichFrankreich Jean Borotra
FrankreichFrankreich Jacques Brugnon
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Hughes
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fred Perry
6:0, 4:6, 3:6, 7:5, 7:5
1933 FrankreichFrankreich Jean Borotra
FrankreichFrankreich Jacques Brugnon
JapanJapan Ryosuke Nunoi
JapanJapan Jiro Sato
4:6, 6:3, 6:3, 7:5
1934 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten George Lott
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Lester Stoefen
FrankreichFrankreich Jean Borotra
FrankreichFrankreich Jacques Brugnon
6:2, 6:3, 6:4
1935 AustralienAustralien Jack Crawford
AustralienAustralien Adrian Quist
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Wilmer Allison
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten John Van Ryn
6:3, 5:7, 6:2, 5:7, 7:5
1936 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Hughes
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Raymond Tuckey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charles Hare
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Wilde
6:4, 3:6, 7:9, 6:1, 6:4
1937 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Don Budge
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Gene Mako
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Hughes
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Raymond Tuckey
6:0, 6:4, 6:8, 6:1
1938 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Don Budge
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Gene Mako
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Henner Henkel
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Georg von Metaxa
6:4, 3:6, 6:3, 8:6
1939 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Elwood Cooke
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Bobby Riggs
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charles Hare
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Wilde
6:3, 3:6, 6:3, 9:7
1940-1945 ausgefallen (Zweiter Weltkrieg)
1946 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Tom Brown
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Jack Kramer
AustralienAustralien Geoff Brown
AustralienAustralien Dinny Pails
6:4, 6:4, 6:2
1947 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Robert Falkenburg
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Jack Kramer
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Mottram
AustralienAustralien Bill Sidwell
8:6, 6:3, 6:3
1948 AustralienAustralien John Bromwich
AustralienAustralien Frank Sedgman
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Tom Brown
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Gardnar Mulloy
5:7, 7:5, 7:5, 9:7
1949 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Pancho Gonzales
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Frank Parker
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Gardnar Mulloy
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Ted Schroeder
6:4, 6:4, 6:2
1950 AustralienAustralien John Bromwich
AustralienAustralien Adrian Quist
AustralienAustralien Geoff Brown
AustralienAustralien Bill Sidwell
7:5, 3:6, 6:3, 3:6, 6:2
1951 AustralienAustralien Ken McGregor
AustralienAustralien Frank Sedgman
Agypten 1922Ägypten Jaroslav Drobný
Sudafrika 1928Südafrikanische Union Eric Sturgess
3:6, 6:2, 6:3, 3:6, 6:3
1952 AustralienAustralien Ken McGregor
AustralienAustralien Frank Sedgman
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vic Seixas
Sudafrika 1928Südafrikanische Union Eric Sturgess
6:3, 7:5, 6:4
1953 AustralienAustralien Lew Hoad
AustralienAustralien Ken Rosewall
AustralienAustralien Rex Hartwig
AustralienAustralien Mervyn Rose
6:4, 7:5, 4:6, 7:5
1954 AustralienAustralien Rex Hartwig
AustralienAustralien Mervyn Rose
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vic Seixas
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Tony Trabert
6:4, 6:4, 3:6, 6:4
1955 AustralienAustralien Rex Hartwig
AustralienAustralien Mervyn Rose
AustralienAustralien Neale Fraser
AustralienAustralien Ken Rosewall
7:5, 6:4, 6:3
1956 AustralienAustralien Lew Hoad
AustralienAustralien Ken Rosewall
ItalienItalien Nicola Pietrangeli
ItalienItalien Orlando Sirola
7:5, 6:2, 6:1
1957 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Gardnar Mulloy
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Budge Patty
AustralienAustralien Neale Fraser
AustralienAustralien Lew Hoad
8:10, 6:4, 6:4, 6:4
1958 SchwedenSchweden Sven Davidson
SchwedenSchweden Ulf Schmidt
AustralienAustralien Ashley Cooper
AustralienAustralien Neale Fraser
6:4, 6:4, 8:6
1959 AustralienAustralien Roy Emerson
AustralienAustralien Neale Fraser
AustralienAustralien Rod Laver
AustralienAustralien Bob Mark
8:6, 6:3, 14:16, 9:7
1960 Mexiko 1934Mexiko Rafael Osuna
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dennis Ralston
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Davies
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bobby Wilson
7:5, 6:3, 10:8
1961 AustralienAustralien Roy Emerson
AustralienAustralien Neale Fraser
AustralienAustralien Bob Hewitt
AustralienAustralien Fred Stolle
6:4, 6:8, 6:4, 6:8, 8:6
1962 AustralienAustralien Bob Hewitt
AustralienAustralien Fred Stolle
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Boro Jovanović
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Niki Pilić
6:2, 5:7, 6:2, 6:4
1963 Mexiko 1934Mexiko Rafael Osuna
Mexiko 1934Mexiko Antonio Palafox
FrankreichFrankreich Jean-Claude Barclay
FrankreichFrankreich Pierre Darmon
4:6, 6:2, 6:2, 6:2
1964 AustralienAustralien Bob Hewitt
AustralienAustralien Fred Stolle
AustralienAustralien Roy Emerson
AustralienAustralien Ken Fletcher
7:5, 11:9, 6:4
1965 AustralienAustralien John Newcombe
AustralienAustralien Tony Roche
AustralienAustralien Ken Fletcher
AustralienAustralien Bob Hewitt
7:5, 6:3, 6:4
1966 AustralienAustralien Ken Fletcher
AustralienAustralien John Newcombe
AustralienAustralien William Bowrey
AustralienAustralien Owen Davidson
6:3, 6:4, 3:6, 6:3
1967 Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
AustralienAustralien Roy Emerson
AustralienAustralien Ken Fletcher
6:2, 6:3, 6:4
Beginn der Open-Ära
1968 AustralienAustralien John Newcombe
AustralienAustralien Tony Roche
AustralienAustralien Ken Rosewall
AustralienAustralien Fred Stolle
3:6, 8:6, 5:7, 14:12, 6:3
1969 AustralienAustralien John Newcombe
AustralienAustralien Tony Roche
NiederlandeNiederlande Tom Okker
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marty Riessen
7:5, 11:9, 6:3
1970 AustralienAustralien John Newcombe
AustralienAustralien Tony Roche
AustralienAustralien Ken Rosewall
AustralienAustralien Fred Stolle
10:8, 6:3, 6:1
1971 AustralienAustralien Roy Emerson
AustralienAustralien Rod Laver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Arthur Ashe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dennis Ralston
4:6, 9:7, 6:8, 6:4, 6:4
1972 Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erik van Dillen
6:2, 6:2, 9:7
1973 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Connors
Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
AustralienAustralien Ashley Cooper
AustralienAustralien Neale Fraser
3:6, 6:3, 6:4, 8:93, 6:1
1974 AustralienAustralien John Newcombe
AustralienAustralien Tony Roche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Lutz
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
8:6, 6:4, 6:4
1975 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vitas Gerulaitis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sandy Mayer
RhodesienRhodesien Colin Dowdeswell
AustralienAustralien Allan Stone
7:5, 8:6, 6:4
1976 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Gottfried
MexikoMexiko Raúl Ramírez
AustralienAustralien Ross Case
AustralienAustralien Geoff Masters
3:6, 6:3, 8:6, 2:6, 7:5
1977 AustralienAustralien Ross Case
AustralienAustralien Geoff Masters
AustralienAustralien John Alexander
AustralienAustralien Phil Dent
6:3, 6:4, 3:6, 8:94, 6:4
1978 Sudafrika 1961Südafrika Bob Hewitt
Sudafrika 1961Südafrika Frew McMillan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
6:1, 6:4, 6:2
1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Gottfried
MexikoMexiko Raúl Ramírez
4:6, 6:4, 6:2, 6:2
1980 AustralienAustralien Peter McNamara
AustralienAustralien Paul McNamee
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Lutz
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
7:65, 6:3, 6:74, 6:4
1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Lutz
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
6:4, 6:4, 6:4
1982 AustralienAustralien Peter McNamara
AustralienAustralien Paul McNamee
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
6:3, 6:2
1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Gullikson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Gullikson
6:4, 6:3, 6:4
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
AustralienAustralien Pat Cash
AustralienAustralien Paul McNamee
6:2, 5:7, 6:2, 3:6, 6:3
1985 SchweizSchweiz Heinz Günthardt
Ungarn 1957Ungarn Balázs Taróczy
AustralienAustralien Pat Cash
AustralienAustralien John Fitzgerald
6:4, 6:3, 4:6, 6:3
1986 SchwedenSchweden Joakim Nyström
SchwedenSchweden Mats Wilander
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gary Donnelly
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
7:64, 6:3, 6:3
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Flach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Seguso
SpanienSpanien Sergio Casal
SpanienSpanien Emilio Sánchez
3:6, 6:76, 7:63, 6:1, 6:4
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Flach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Seguso
AustralienAustralien John Fitzgerald
SchwedenSchweden Anders Järryd
6:4, 2:6, 6:4, 7:63
1989 AustralienAustralien John Fitzgerald
SchwedenSchweden Anders Järryd
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Pugh
3:6, 7:64, 6:4, 7:64
1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Pugh
Sudafrika 1961Südafrika Pieter Aldrich
Sudafrika 1961Südafrika Danie Visser
7:65, 7:64, 7:65
1991 AustralienAustralien John Fitzgerald
SchwedenSchweden Anders Järryd
ArgentinienArgentinien Javier Frana
MexikoMexiko Leonardo Lavalle
6:3, 6:4, 6:77, 6:1
1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
DeutschlandDeutschland Michael Stich
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Grabb
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Richey Reneberg
5:7, 7:65, 3:6, 7:65, 19:17
1993 AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
KanadaKanada Grant Connell
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith
7:5, 6:3, 7:64
1994 AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
KanadaKanada Grant Connell
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith
7:63, 6:3, 6:1
1995 AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Melville
7:5, 7:68, 7:65
1996 AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
SimbabweSimbabwe Byron Black
KanadaKanada Grant Connell
4:6, 6:1, 6:3, 6:2
1997 AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
NiederlandeNiederlande Jacco Eltingh
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
7:64, 7:67, 5:7, 6:3
1998 NiederlandeNiederlande Jacco Eltingh
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
2:6, 6:4, 7:63, 5:7, 10:8
1999 IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer
6:710, 6:3, 6:4, 7:64
2000 AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
AustralienAustralien Sandon Stolle
6:3, 6:4, 6:1
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer
TschechienTschechien Jiří Novák
TschechienTschechien David Rikl
6:4, 4:6, 6:3, 7:66
2002 SchwedenSchweden Jonas Björkman
AustralienAustralien Todd Woodbridge
BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
6:1, 6:2, 6:77, 7:5
2003 SchwedenSchweden Jonas Björkman
AustralienAustralien Todd Woodbridge
IndienIndien Mahesh Bhupathi
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
3:6, 6:3, 7:64, 6:3
2004 SchwedenSchweden Jonas Björkman
AustralienAustralien Todd Woodbridge
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
6:1, 6:4, 4:6, 6:4
2005 AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
7:64, 6:3, 6:72, 6:3
2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
6:3, 4:6, 6:4, 6:2
2007 FrankreichFrankreich Arnaud Clément
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
6:75, 6:3, 6:4, 6:4
2008 KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
SchwedenSchweden Jonas Björkman
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
7:612, 6:73, 6:3, 6:3
2009 KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
7:67, 6:73, 7:63, 6:3
2010 OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
6:1, 7:5, 7:5
2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
6:3, 6:4, 7:62
2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
DanemarkDänemark Frederik Nielsen
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
4:6, 6:4, 7:65, 6:75, 6:3
2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
KroatienKroatien Ivan Dodig
BrasilienBrasilien Marcelo Melo
3:6, 6:3, 6:4, 6:4
2014 KanadaKanada Vasek Pospisil
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
7:65, 6:73, 6:4, 3:6, 7:5

Weblinks[Bearbeiten]