Montardon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montardon
Montardon (Frankreich)
Montardon
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Kanton Terres des Luys et Coteaux du Vic-Bilh
Gemeindeverband Luys en Béarn
Koordinaten 43° 23′ N, 0° 20′ WKoordinaten: 43° 23′ N, 0° 20′ W
Höhe 194–295 m
Fläche 8,42 km2
Einwohner 2.295 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 273 Einw./km2
Postleitzahl 64121
INSEE-Code
Website http://www.montardon.org/

Blick auf Montardon

Montardon ist eine französische Gemeinde mit 2.295 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Pau und zum Kanton Terres des Luys et Coteaux du Vic-Bilh (bis 2015: Morlaàs). Die Einwohner werden Montardonnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montardon liegt in der historischen Provinz Béarn am Fluss Luy de Béarn. Umgeben wird Montardon von den Nachbargemeinden Serres-Castet im Norden und Westen, Navailles-Angos im Norden, Saint-Castin im Osten, Buros im Südosten, Pau im Süden sowie Lons im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
232 369 650 1.130 1.437 1.836 2.149 2.343

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Michel, erbaut im 18. Jahrhundert
  • Reste einer Burganlage aus 1385
  • einige Bürgerhäuser und Bauernhöfe aus dem 18. Jahrhundert <

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montardon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien