Jurançon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jurançon
Wappen von Jurançon
Jurançon (Frankreich)
Jurançon
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Kanton Billère et Coteaux de Jurançon
Gemeindeverband Agglomération Pau Béarn Pyrénées
Koordinaten 43° 17′ N, 0° 23′ WKoordinaten: 43° 17′ N, 0° 23′ W
Höhe 159–365 m
Fläche 18,78 km2
Einwohner 7.113 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 379 Einw./km2
Postleitzahl 64110
INSEE-Code
Website http://www.mairie-jurancon.fr/

Hôtel de ville Jurançon

Jurançon ist eine französische Gemeinde im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Pau und war bis 2015 Hauptort des Kantons Jurançon. seither gehört sie zum Kanton Billère et Coteaux de Jurançon. Jurançon hat 7113 Einwohner (Stand 1. Januar 2015). Die Einwohner werden Jurançonnais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jurançon grenzt unmittelbar südwestlich an Pau und liegt am Fluss Nez auf einer Höhe zwischen 159 und 356 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 18,78 km² (1.878 ha), und die Bevölkerungsdichte beträgt 393 Einwohner pro km². Nachbargemeinden sind Gelos, Billère, Pau, und Bizanos.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jurançon wurde 1117 als Feste Morlàas gegründet. Die Gegend war jedoch schon in der Jungsteinzeit besiedelt, wie durch entsprechende Funde, z. B. eine Steinaxt, festgestellt wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 5.930 6.864 7.867 7.345 7.538 7.381 7.000

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die Kirche Notre-Dame-du-Bout-du-Pont aus dem 15. Jahrhundert.

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jurançon liegt in den Weinbaugebieten Jurançon und Béarn.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnergemeinde von Jurançon ist seit 1991 die spanische Gemeinde Borja in der Region Aragonien.[1]

In Jurançon geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jurançon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website der Gemeinde@1@2Vorlage:Toter Link/www.jurancon.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.