Rontignon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rontignon
Hrontinhon
Rontignon (Frankreich)
Rontignon
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Kanton Ouzom, Gave et Rives du Neez
Gemeindeverband Pau Béarn Pyrénées
Koordinaten 43° 16′ N, 0° 20′ WKoordinaten: 43° 16′ N, 0° 20′ W
Höhe 189–384 m
Fläche 7,06 km2
Einwohner 825 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 117 Einw./km2
Postleitzahl 64110
INSEE-Code
Website http://www.rontignon.fr/

Rontignon (okzitanisch: Hrontinhon) ist eine französische Gemeinde mit 1.845 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Pau und zum Kanton Ouzom, Gave et Rives du Neez (bis 2015: Kanton Pau-Ouest). Die Einwohner werden Rontignonais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rontignon liegt etwa fünf Kilometer südöstlich von Pau in der historischen Provinz Béarn. Der Fluss Soust begrenzt die Gemeinde im Südosten. Umgeben wird Rontignon von den Nachbargemeinden Aressy im Norden, Meillon im Osten und Nordosten, Narcastet im Osten und Südosten, Bosdarros im Süden und Südwesten, Gelos im Westen und Südwesten sowie Uzos im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
309 377 415 558 627 685 726 798
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre, 1854 erbaut

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Béarn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rontignon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien