Coarraze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coarraze
Wappen von Coarraze
Coarraze (Frankreich)
Coarraze
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Kanton Vallées de l’Ousse et du Lagoin
Gemeindeverband Communauté de communes Pays de Nay
Koordinaten 43° 10′ N, 0° 14′ WKoordinaten: 43° 10′ N, 0° 14′ W
Höhe 258–450 m
Fläche 14,84 km2
Einwohner 2.157 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 145 Einw./km2
Postleitzahl 64800
INSEE-Code
Website http://www.coarraze.fr/

Schloss Coarraze

Coarraze ist eine französische Gemeinde mit 2157 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Pau und zum Kanton Vallées de l’Ousse et du Lagoin (bis 2015: Kanton Nay-Est). Heinrich von Navarra, der spätere König Henri VI, der erste Bourbone, verbrachte die ersten Jahre seiner Kindheit in Coarraze.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Fluss Gave de Pau östlich von Nay. Coarraze liegt an der Bahnstrecke Toulouse–Bayonne und hat eine gemeinsame Bahnstation mit Nay. Die Station Coarraze-Nay wird von Intercitys und Regionallinien von der TER Aquitaine und der TER Midi-Pyrénées bedient. Nachbargemeinden sind:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011
Einwohner 1.720 1.940 1.949 2.202 2.047 2.068 2.104

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coarraze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien