Liste von Teilnehmern an Bilderberg-Konferenzen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle, als privat bezeichnete, möglichst und weitgehend geheim gehaltene Treffen von einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Militär, Politik, Medien, Hochschulen und Adel.[1] An den seit 1954 jährlich stattfindenden Konferenzen nimmt ein wechselnder Kreis einflussreicher Personen aus Politik, Wirtschaft und Medien teil. Die Teilnehmer stammen vorwiegend aus Europa und Nordamerika. In der Regel nehmen je Konferenz rund 130 Personen teil, wobei etwa zwei Drittel der Teilnehmer aus Westeuropa und ein Drittel aus Nordamerika stammen. Seit 1954 besuchten die Konferenz etwa 2.500 Personen aus etwa 28 Staaten. Insofern erhebt die folgende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Teilnehmer Jahr Land Bereich Position
Etienne Davignon 2008[2], 2009[3], 2010[4], 2013[5] Belgien Politik/Wirtschaft Vizepräsident von Suez-Tractebel, ehemaliger Vizepräsident der Europäischen Kommission, Ehrenpräsident der Bilderberg-Konferenz
Philippe Maystadt 2009[3], 2010[4] Belgien Politik Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) seit 2000 (Centre Démocrate Humaniste (cdH))
Karel de Gucht 2010[4] Belgien Politik ehemaliger belgischer Außenminister; EU-Kommissar für Entwicklung und humanitäre Hilfe seit 2009.
Poul Nyrup Rasmussen 2010[4] Dänemark Politik Ministerpräsident von Dänemark von 1993 bis 2001 (Socialdemokraterne); MEP und Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) seit 2004
Joschka Fischer 2008[1][2] Deutschland Politik Bundesminister des Auswärtigen von 1998 bis 2005 (Bündnis 90/Die Grünen)
Otto Graf Lambsdorff 1980,1982-1984[6] Deutschland Politik Bundesminister für Wirtschaft 1977 bis 1982 und von 1982 bis 1984; Bundesvorsitzender der FDP von 1988 bis 1993
Wolfgang Ischinger 2012[7] Deutschland Politik Jurist, Völkerrechtler und ehemaliger Diplomat, seit 2009 Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz
Kurt Georg Kiesinger 1955[8] Deutschland Politik Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland von 1966 bis 1969; Bundesvorsitzender der CDU von 1967 bis 1971
Helmut Schmidt 1973[9], 1977[10], 1980[11] Deutschland Politik Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1974 bis 1982
Walter Scheel 1980-1985[12] Deutschland Politik Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1974 bis 1979
Helmut Kohl 1980, 1982, 1988[13] Deutschland Politik Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland von 1982 bis 1998 sowie Parteivorsitzender der CDU 1973 bis 1998
Eckart von Klaeden 2008[2], 2009[3] Deutschland Politik seit 2005 Außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und seit 2006 Bundesschatzmeister der CDU, seit 2009 Staatsminister bei der Bundeskanzlerin
Roland Koch 2009[3], 2012[7], 2013[5] Deutschland Politik von 1999–2010 Ministerpräsident von Hessen (CDU)
Angela Merkel 2005[1] [14] Deutschland Politik Bundesvorsitzende der CDU seit 2000 und deutsche Bundeskanzlerin seit 2005
Wolfgang Schäuble unbekannt[1] Deutschland Politik Verschiedenste Bundesminister-Posten von 1984 bis heute; Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion von 1991 bis 2000
Otto Schily 2005[1] [14] Deutschland Politik Bundesminister des Innern von 1998 bis 2005
Carlo Schmid 1955[8] Deutschland Politik Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates und der Länder von 1966 bis 1969; Einer der Väter des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
Olaf Scholz 2010[4] [15] Deutschland Politik Bundesminister für Arbeit und Soziales von 2007 bis 2009, (SPD)
Gerhard Schröder 2005[12] [14] Deutschland Politik Bundeskanzler von 1998 bis 2005; Ministerpräsident des Landes Niedersachsen 1990 bis 1998
Gerhard Schröder (CDU) 1971[16] Deutschland Politik Verschiedene Bundesminister-Posten von 1953 bis 1969
Franz Josef Strauß unbekannt[12] Deutschland Politik Verschiedene Bundesminister-Posten von 1953 bis 1969; Vorsitzender der CSU von 1961 bis 1988
Guido Westerwelle 2007[17] Deutschland Politik Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei (FDP) seit 2001; Bundesminister des Auswärtigen der Bundesrepublik Deutschland seit 2009
Thomas Enders 2009[3], 2010[4], 2011[18], 2012[7], 2013[5] Deutschland Wirtschaft von 2007–2012 Vorstandsvorsitzender der Airbus S. A. S., seit 2012 Chief Executive Officer (CEO) von EADS
Alfred Herrhausen 1988[19] Deutschland Wirtschaft Vorstandssprecher der Deutschen Bank von 1988 bis 1989; Opfer eines Bombenattentats
Peter Löscher 2009[3], 2010[4], 2011[18], 2012[7], 2013[5] Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Siemens AG seit 2007
Klaus Kleinfeld 2009[3], 2010[4], 2012[7], 2013[5] Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Siemens AG von 2005 bis 2007; Chief Executive Officer des amerikanischen Aluminiumkonzerns Alcoa seit 2008.
Dieter Zetsche 2010[4] Deutschland Wirtschaft Vorstandsvorsitzender der Daimler AG seit 2006
Hilmar Kopper 2000[20] Deutschland Wirtschaft Vorstandssprecher der Deutschen Bank von 1989 bis 1997
Josef Joffe 2006 Deutschland Medien Chefredakteur der ZEIT 2001--2004
Matthias Naß 2007[21], 2008[2], 2009[3], 2011[18], 2012[7] Deutschland Medien stellvertretender Chefredakteur der ZEIT bis 2010, seit 2011 Internationaler Korrespondent der ZEIT[22]
Wolfgang Reitzle 2012[7] Deutschland Wirtschaft seit 2003 Vorstandsvorsitzender der Linde AG
Peer Steinbrück 2011[18][23][24] Deutschland Politik 2002 bis 2005 Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen; 2005 bis 2009 Bundesminister der Finanzen und stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender. Seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages.
Jürgen Trittin 2012[7] Deutschland Politik von 1998 bis 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, seit 2009 Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Matti Vanhanen 2009[3] Finnland Politik finnischer Ministerpräsident und Vorsitzender der finnischen Zentrumspartei seit 2003
Antti Blåfield 2010[4] Finnland Medien Journalist des Helsingin Sanomat
Jean-Claude Trichet 2009[3] Frankreich Politik Finanzexperte und Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) seit 2003
Romano Prodi 2010[4] Italien Politik Von 1996 bis 1998 und von 2006 bis 2008 war er italienischer Ministerpräsident(PD). Von September 1999 bis November 2004 war Prodi Präsident der Europäischen Kommission
Franco Bernabè 2010[4], 2013[5] Italien Wirtschaft CEO Telecom Italia
Prinz Bernhard 1954[10] Niederlande Adel Prinzgemahl von Juliana von Oranien-Nassau, Königin der Niederlande.
Prinzessin Beatrix 2007[25], 2009[3], 2010[4], 2012[7], 2013[5] Niederlande Adel Ehemalige Königin der Niederlande von 1980 bis 2013.
Neelie Kroes 2009[3], 2010[4], 2012[7] Niederlande Politik Politikerin der liberalen VVD; EU-Wettbewerbskommissarin von 2004 bis 2010 und Kommissarin für Digitale Agenda seit 2010
Jaap de Hoop Scheffer 2005[14], 2009[3] Niederlande Politik von 2004 bis Juli 2009 NATO-Generalsekretär
Heinz Fischer 2010[4] Österreich Politik Politiker (SPÖ), Jurist; seit 2004 österreichischer Bundespräsident.
Werner Faymann 2009[3], 2011[26], 2012[7] Österreich Politik seit 2008 österreichischer Bundeskanzler und Bundesparteivorsitzender der SPÖ.
Andreas Treichl 2010 [27] Österreich Wirtschaft Generaldirektor der Erste Bank
Oscar Bronner 2009[3], 2010[4], 2011[28], 2012[7], 2013[5] Österreich Medien Gründer und Herausgeber der österreichischen Tageszeitung Der Standard.
Willibald Cernko 2012[7] Österreich Wirtschaft seit 2009 Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria AG
Rudolf Scholten 2011[29], 2012[7], 2013[5] Österreich Wirtschaft Vorstandsmitglied der Oesterreichischen Kontrollbank AG (OeKB)
Walter Rothensteiner 2011[30] Österreich Wirtschaft Generaldirektor der Raiffeisen Zentralbank
Hannes Androsch unbekannt[31] Österreich Wirtschaft Unternehmer und Ex-Finanzminister (SPÖ)
Peter Jankowitsch unbekannt[32] Österreich Politik Diplomat und von 1986 bis 1987 Außenminister (SPÖ)
Franz Vranitzky unbekannt[33] Österreich Politik Bundeskanzler von 1988 bis 1997 (SPÖ)
Martin Bartenstein 2007[34] Österreich Politik Wirtschaftsminister von 2000-2008 (ÖVP)
Alfred Gusenbauer 2007[35] Österreich Politik Bundeskanzler von Österreich 2007–2008 (SPÖ)
Francisco Pinto Balsemão 2010[4], 2013[5] Portugal Medien Vorsitzender und CEO von IMPRESA, Vorsitzender der Lobbyorganisation European Publishers Council, Premierminister 1981-1983
Garri Kasparow 2012[7] Russland Politik Vorsitzender der Vereinigten Bürgerfront und ehemaliger Schachweltmeister
Carl Bildt 2008[2], 2009[3], 2010[4], 2013[5] Schweden Politik Ministerpräsident von Schweden 1991 bis 1994; Außenminister seit 2006
Urban Bäckström 2010[4] Schweden Wirtschaft Direktor und Vorsitzender des schwedischen Wirtschaftsverbands, Ex-Reichsbankchef
Josef Ackermann 2008[2], 2009[3], 2010[4], 2011[18], 2012[7], 2013[5] Schweiz Wirtschaft von 2006–2012 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank AG
Peter Brabeck-Letmathe 2011[18] Schweiz Wirtschaft Präsident des Verwaltungsrates von Nestlé S.A.
Hans Groth 2011[18] Schweiz Wirtschaft damaliger Director Health Care Policy & Market Access des europäischen Zweiges von Pfizer
Barbara Janom Steiner 2011[18] Schweiz Politik Politikerin (BDP) und damalige Regierungsrätin im Departement Justiz, Sicherheit und Gesundheit des Kantons Graubünden[36]
Doris Leuthard 2011[18] Schweiz Politik Politikerin (CVP) und Bundespräsidentin im Jahr 2010
Martin Schmid 2011[18] Schweiz Politik Politiker (FDP) und ehemaliger Regierungspräsident des Kantons Graubünden
Rolf Schweiger 2011[18] Schweiz Politik Politiker (FDP) und damaliges Mitglied im Ständerat
Rolf Soiron 2011[18] Schweiz Wirtschaft Verwaltungsratspräsident von Holcim und Lonza
Daniel Vasella 2010[4], 2011[18], 2013[5] Schweiz Wirtschaft Verwaltungsratspräsident der Novartis AG 1999–2013, Vorsitzender der Geschäftsleitung 1996–2010
Peter Voser 2010[4], 2013[5] Schweiz Wirtschaft Chief Executive Officer (CEO) von Royal Dutch Shell seit 2004, UBS-Verwaltungsrat 2005-2010
Jürg Witmer 2011[18] Schweiz Wirtschaft Verwaltungsratspräsident von Givaudan und Clariant
Joaquín Almunia 2008[2], 2010[4] Spanien Politik Seit 2004 Mitglied der Europäischen Kommission und seit 2010 Kommissar für Wettbewerb.
César Alierta 2010[4] Spanien Wirtschaft Vorsitzender und CEO von Telefónica
Ana Patricia Botín 2010[4] Spanien Wirtschaft Vorstandsvorsitzende der Banesto-Bank
Marcus Agius 2010[4], 2013[5] Vereinigtes Königreich Wirtschaft Vorsitzender der Barclays Bank PLC
Tony Blair 1993[37] Vereinigtes Königreich Politik Premierminister des Vereinigten Königreichs 1997 bis 2007
Margaret Thatcher 1977[10] Vereinigtes Königreich Politik Premierministerin des Vereinigten Königreichs 1979 bis 1990 Vorsitzende der Conservative Party von 1975 bis 1990
Roger Altman 2010[4], 2013[5] USA Wirtschaft Vorsitzender der Investmentbank Evercore Partners Inc.
Sonia Arrison 2010[4] USA Medien Autorin, Senior Fellow des Pacific Research Institute
Bill Clinton 1991[37] USA Politik Präsident der Vereinigten Staaten von 1993 bis 2001
Gerald Ford unbekannt[38] USA Politik Präsident der Vereinigten Staaten von 1974 bis 1977
Henry Kissinger 1977[10], 1978[12], 1997[39], 2007[25], 2008[2], 2010[4], 2012[7], 2013[5] USA Politik Politikwissenschaftler; Von 1969 bis 1973 Nationaler Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten, von 1973 bis 1977 US-Außenminister.
Charlie Rose 2012[7] USA Medien US-amerikanischer Fernsehmoderator und Journalist
Josette Sheeran 2009[3], 2010[4] USA Politik Exekutivdirektorin des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP - UN World Food Programme) seit 2007
Richard Holbrooke 2008[2], 2009[3], 2010[4] USA Politik Diplomat; Sonderbeauftragter der US-Regierung für Pakistan und Afghanistan seit 2009
Colin Powell 1997[39] USA Politik Außenminister der Vereinigten Staaten von 2001 bis 2005
Paul Volcker 2009[3], 2010[4] USA Politik 1979 bis August 1987 Vorsitzender (Chairman) des Federal Reserve System der USA; Vorsitzender des neu gegründeten "Economic Recovery Advisory Board" von Barack Obama seit 2009
James David Wolfensohn 2008[2], 2009[3], 2010[4], 2013[5] USA Politik Präsident der Weltbank von 1995 bis 2005
Paul Wolfowitz 2005[14], 2008[2], 2009[3] USA Politik Präsident der Weltbank von 2005 bis 2007
Robert Zoellick 2008[2], 2009[3], 2010[4], 2012[7], 2013[5] USA Politik Präsident der Weltbank seit 2007
Bill Gates 2010[4] USA Wirtschaft gründete 1975, gemeinsam mit Paul Allen, die Microsoft Corporation'; zeitweise reichster Mensch der Welt.
Eric Schmidt 2008[2], 2010[4], 2013[5] USA Wirtschaft Chief Executive Officer der Firma Google von 2001 bis 2011; Beraterteam des US-Präsidenten Barack Obama in Technologiefragen seit 2009
David Rockefeller 1980, 2007[25], 2008[2], 2009[3] USA Wirtschaft Bankier und Staatsmann; Enkelsohn des Ölmagnaten John D. Rockefeller; Präsident des Council on Foreign Relations ab 1975
Victor Halberstadt 2008[2], 2009[3], 2010[4], 2013[5] Niederlande Hochschulen Professor am Lehrstuhl für Ökonomie an der Universität Leiden, früherer Vorsitzender der Bilderberg-Konferenzen
Giorgos Papakonstantinou 2010 [4] Griechenland Politik Finanzminister von Griechenland 2009 bis 2011, seit 2011 Umweltminister
Timothy F. Geithner 2008[2], 2013[5] USA Politik/Wirtschaft Finanzminister der Vereinigten Staaten seit 2009, ehemaliger Präsident der Federal Reserve Bank of New York
Condoleezza Rice 2008[2] USA Politik Außenministerin der Vereinigten Staaten von 2005 bis 2009
Hubert Burda 2007[21] Deutschland Medien Verleger, geschäftsführender Gesellschafter der Hubert Burda Media Holding
Edmund Stoiber 2005[14] Deutschland Politik Ministerpräsident von Bayern 1993 bis 2007, seit 2007 Ehrenvorsitzender der CSU
Jürgen Schrempp 2005[14], 2007[25] Deutschland Wirtschaft Ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Daimler-Benz AG (1995–1998) und der DaimlerChrysler AG (1998–2005)
Mathias Döpfner 2007[25] Deutschland Medien Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG
Christoph Bertram 1978[40], 1979[41], 1980[42], 1981[43], 1982[44], 1984[45], 1987[46], 1990[47], 1991[48], 1992[49], 1993[50], 1994[51], 1995[52], 1996[53], 1998[54] Deutschland (1984, 1987, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1998), Vereinigtes Königreich (1978), International (1979, 1980, 1981, 1982) Medien Politischer Kommentator "Die Zeit"; Ehem. Leiter des International Institute for Strategic Studies (IISS); Ehem. Leiter der Stiftung Wissenschaft und Politik;
Christian Lindner 2013[5] Deutschland Politik Vorsitzender des Landesverbandes und der Landtagsfraktion der FDP NRW
Christine Lagarde 2013[5] Frankreich Politik Geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF)
Mario Monti 2013[5] Italien Politik Ehemaliger Ministerpräsident Italiens
José Manuel Barroso 2013[55] Portugal Politik Präsident der europäischen Kommission
François Fillon 2013[55] Frankreich Politik Früherer Premierminister
David Petraeus 2013[55] USA Politik General a. D.; Direktor der CIA 2011–2012
Ludwig Erhard 1966[56] Deutschland Politik Bundeskanzler

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Re-Feudalisierung und Privatisierung der Macht? – Teilnahme an der Bilderberg Konferenz. dradio.de. Abgerufen am 7. Juni 2010.
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q Bilderberg 2008 Teilnehmerliste (PDF; 1,1 MB) LobbyControl - Initiative für Transparenz und Demokratie e.V.. Abgerufen am 12. Juni 2010.
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y Bilderberg Meetings Vouliagmeni, Greece 14-17 May 2009. Bilderberg Meetings. 17. Mai 2009. Abgerufen am 6. Juni 2010.
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al Bilderberg Meetings Sitges, Spain 3-6 June 2010. Bilderberg Meetings. Abgerufen am 6. Juni 2010.
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y Bilderberg Meetings, Hertfordshire, England 6-9 June 2013. In: bilderbergmeetings.org. Abgerufen am 5. Juni 2013 (engl.).
  6. Battered by Iraq : We need to mend the Atlantic alliance. New York Times. 17. Dezember 2003. Abgerufen am 11. Juni 2010.
  7. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s Bilderberg Meetings Chantilly, Virginia, USA, 31 May-3 June 2012. In: bilderbergmeetings.org. Abgerufen am 4. Juni 2012 (engl.).
  8. a b Die tödlichen Aspekte. Der Spiegel. 5. Oktober 1955. Abgerufen am 16. Juni 2010.
  9. Think Tank promotes transatlantic harmony. The New London Day. 3. Juli 1974. Abgerufen am 10. Juni 2010.
  10. a b c d Caroline Moorehead, "An exclusive club, perhaps without power, but certainly with influence. The Bilderberg group", The Times, 18. April 1977.
  11. Aachen - Chronik - 1980 (PDF; 22 kB) Stadt Aachen. Abgerufen am 10. Juni 2010.
  12. a b c d Verblüffende Verschwiegenheit. Zeitungsgruppe Thüringen GmbH & Co. KG. Abgerufen am 9. Juni 2010.
  13. Helmut Kohl - Auslandsreisen. Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.. Abgerufen am 9. Juni 2010.
  14. a b c d e f g Heimliches Mächtigen-Treffen. Münchner Merkur/merkur-online.de. 9. Mai 2005. Abgerufen am 12. Juni 2010.
  15. Antworten von Olaf Scholz auf Fragen von Wählern. abgeordnetenwatch.de. 16. Juni 2010. Abgerufen am 2. Juli 2010.
  16. World Leaders Meet in Vermont to Discuss Economy. The Telepgraph. 23. April 1971. Abgerufen am 11. Juni 2010.
  17. Westerwelle traf Gül - EU-Beitritt im Zentrum der Gespräche. Fdp-bundespartei.de. Abgerufen am 6. Juni 2010.
  18. a b c d e f g h i j k l m n Bilderberg Meetings - St. Moritz, Switzerland 9-12 June 2011 - Final List of Participants. Bilderberg Meetings. 9. Juni 2011. Abgerufen am 13. Juni 2010.
  19. Die Schnapsidee des Alfred Herrhausen. Der Spiegel. 3. Oktober 1988. Abgerufen am 16. Juni 2010.
  20. Armin Medosch: Keine Angst vor den globalen Eliten. telepolis.de. 14. November 2000. Abgerufen am 7. Juni 2010.
  21. a b Vor G8: Bilderberg-Elitentreffen in Istanbul. LobbyControl. 31. Mai 2007. Abgerufen am 12. Juni 2010.
  22. Matthias Naß wird Internationaler Korrespondent der ZEIT. In: zeitverlag.de. 17. September 2010, abgerufen am 4. Juni 2012.
  23. Bilderberg Members Confronted by Protesters Outside Security Perimeter. TheAlexJonesChannel. 11. Juni 2011. Abgerufen am 13. Juni 2010.
  24. Viel Aufregung um wenig: Bilderberg-Gruppe verlässt St. Moritz. SF Tagesschau. 12. Juni 2011. Abgerufen am 13. Juni 2010.
  25. a b c d e Alpha-Journalisten embedded? (PDF; 781 kB) Message 3/2007, genehmigte Veröffentlichung auf lobbycontrol.de. Abgerufen am 12. Juni 2010.
  26. [1] derstandard.at, 10. Juni 2011
  27. Die Presse am Sonntag, 6. Juni 2010, S.18&19,58. "Bilderberg"- Konferenz: Das Geheimnis von Sitges online 5. Juni 2010 (Abgerufen am 9. Juni 2010)
  28. [2] derstandard.at, 10. Juni 2011
  29. [3] Wiener Zeitung, abgerufen am 14. Juni 2011
  30. [4] Wiener Zeitung, abgerufen am 14. Juni 2011
  31. [5] Der Standard, abgerufen am 31. Mai 2012
  32. [6] Der Standard, abgerufen am 31. Mai 2012
  33. [7] Der Standard, abgerufen am 31. Mai 2012
  34. [8] Der Standard, abgerufen am 20. Juli 2013
  35. Gusenbauer war bei "Bilderberg-Treffen" in Istanbul. Der Standard. 6. Juni 2007. Abgerufen am 12. Juni 2010.
  36. Regierung verteilt Departemente neu. In: gr.ch. 21. Februar 2012, abgerufen am 6. Juni 2012.
  37. a b Inside the secretive Bilderberg Group. BBC News. 29. September 2005. Abgerufen am 10. Juni 2010.
  38. Think Tank Scheduled on Inflation. The Milwaukee Journal. 25. Februar 1975. Abgerufen am 11. Juni 2010.
  39. a b BILDERBERG MEETING OF 1997 ASSEMBLES. PR Newswire Europe Limited. 13. Juni 1997. Abgerufen am 10. Juni 2010.
  40. PublicIntelligence.net: 1978 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  41. PublicIntelligence.net: 1979 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  42. PublicIntelligence.net: 1980 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  43. PublicIntelligence.net: 1981 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  44. PublicIntelligence.net: 1982 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  45. PublicIntelligence.net: 1984 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  46. PublicIntelligence.net: 1987 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  47. PublicIntelligence.net: 1990 Bilderberg Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  48. PublicIntelligence.net: 1991 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  49. PublicIntelligence.net: 1992 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  50. PublicIntelligence.net: 1993 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  51. PublicIntelligence.net: 1994 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  52. PublicIntelligence.net: 1995 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  53. PublicIntelligence.net: 1996 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  54. PublicIntelligence.net: 1998 Bilderberg Meeting Participant List. Abgerufen am 17. Januar 2011.
  55. a b c [9]
  56. PublicIntelligence.net: 1966 Bilderberg Meeting Participant List