Antares Airtransport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Antares Airtransport Maintenance und Service AG
Let L-410 wie sie die Antares Airtransport einst verwendete, aufgenommen rund zwei Jahre nach Betriebseinstellung am Flughafen Bubovice
IATA-Code:
ICAO-Code: ANM
Rufzeichen: ANTARES
Gründung: 2001
Betrieb eingestellt: 2005
Sitz: Rothenburg/Oberlausitz, DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen:

Flugplatz Rothenburg/Görlitz

Flottenstärke: 4
Ziele: europaweiter Charter
Antares Airtransport Maintenance und Service AG hat den Betrieb 2005 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Antares Airtransport war eine am Flugplatz Rothenburg/Görlitz ansässige deutsche Fluggesellschaft. Sie betrieb Fracht- und Passagierflüge im Rahmen von Executive-Charter. Das Unternehmen wurde im Jahr 2001 gegründet. Der Betrieb wurde 2005 eingestellt.[1] Am 31. Januar 2007 wurde ihr die Betriebserlaubnis entzogen.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ulrich Klee, Frank Bucher et al.: jp airline-fleets international. Zürich-Airport 2006, S. 727
  2. Veröffentlichung der Entscheidungen der Mitgliedstaaten über die Erteilung oder den Widerruf von Betriebsgenehmigungen nach Artikel 13 Absatz 4 der Verordnung (EWG) Nr. 2407/92 über die Erteilung von Betriebsgenehmigungen an Luftfahrtunternehmen. Abgerufen am 20. November 2015.
  3. Ulrich Klee, Frank Bucher et al.: jp airline-fleets international. Zürich-Airport 2002 bis 2006