Windrose Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die deutsche Fluggesellschaft. Für die ukrainische Gesellschaft siehe Wind Rose Aviation.
Windrose Air Jetcharter GmbH
Logo der Windrose Air
Gulfstream G550 der Windrose Air
IATA-Code:
ICAO-Code: QGA
Rufzeichen: QUADRIGA
Gründung: 1990
Sitz: Schönefeld, DeutschlandDeutschland Deutschland
Drehkreuz:

Flughafen Posen

Heimatflughafen:

Flughafen Berlin-Schönefeld

Unternehmensform: GmbH
Leitung: Andreas Wolf (General Manager)[1]
Mitarbeiterzahl: 72[2] (2013)
Umsatz: 34 Millionen[2] (2013)
Flottenstärke: 12
Ziele: national und international
Website: www.windroseair.de

Windrose Air ist eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Schönefeld und Basis auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld.

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Windrose Air betreibt hauptsächlich Charterflüge im Geschäftsflugverkehr. Daneben werden Fracht- und Rettungsflüge durchgeführt.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cessna Citation CJ2 der Windrose Air

Mit Stand April 2017 besteht die Flotte der Windrose Air aus zwölf Geschäftsreiseflugzeugen:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[5]
Bombardier Challenger 300 01 9
Bombardier Challenger 350 01
Bombardier Challenger 604 01 11
Cessna Citation CJ2 03 6
Cessna Citation XLS 01 8
Embraer Phenom 100 01
Embraer Phenom 300 01
Gulfstream G450 01
Gulfstream G550 02 14
Gulfstream G650 01
Gesamt 12

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 19. Dezember 2010 stürzte eine Beechcraft Premier I mit dem Luftfahrzeugkennzeichen D-IAYL von Zagreb kommend nach einem abgebrochenen Landeanflug auf den Flughafen Engadin neben eine nahe liegende Trafostation bei Bever. Die einzigen Insassen der Maschine, der Kapitän und der Copilot, kamen bei dem Absturz ums Leben.[6] Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle stellte als Unfallursache einen Strömungsabriss fest.[7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Windrose Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. windroseair.de – Impressum abgerufen am 23. Juni 2015
  2. a b Bundesanzeiger – Windrose Air Jetcharter GmbH, Schönefeld: Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2013, 4. März 2015
  3. windroseair.de – Charter (englisch), abgerufen am 14. April 2017
  4. airframes.org – QGA Fleet (englisch), abgerufen am 14. April 2017
  5. windroseair.de – Fleet (englisch) abgerufen am 14. April 2017
  6. Flugunfalldaten und -bericht des Unglückes vom 19. Dezember 2010 im Aviation Safety Network
  7. SUSTSchlussbericht Nr. 2140 (PDF; 9,6 MB), abgerufen am 16. Januar 2016