Coyolles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coyolles
Coyolles (Frankreich)
Coyolles
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Villers-Cotterêts
Gemeindeverband Communauté de communes Retz en Valois
Koordinaten 49° 14′ N, 3° 3′ OKoordinaten: 49° 14′ N, 3° 3′ O
Höhe 72–170 m
Fläche 24,55 km2
Einwohner 346 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 02600
INSEE-Code

Mairie

Coyolles ist eine französische Gemeinde mit 346 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Soissons und ist Teil des Kantons Villers-Cotterêts und des Gemeindeverbands Communauté de communes Retz en Valois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde am Flüsschen Automne, das in die Oise mündet, umfasst Teile des Domänenforsts Forêt de Retz. Sie liegt an der Départementsstraße D831 an der Grenze zum Département Oise rund 4 km westsüdwestlich von Villers-Cotterêts. Sie wird von der Bahnstrecke La Plaine–Hirson durchzogen. Das Gemeindegebiet ist ungewöhnlich geformt und erstreckt sich mit weiten Ausläufern in das Gebiet der Nachbargemeinden. Im Gemeindegebiet liegen zwei Enklaven der Gemeinde Vauciennes, deren Enklave Chavres bewohnt ist, und die zum Département Oise gehören; eine weitere Enklave der Gemeinde Ivors wird durch das Gebiet von Coyolles von Ivors getrennt, aber nicht von Coyolles umschlossen. Nachbargemeinden sind Largny-sur-Automne im Norden, Villers-Cotterêts im Osten, die nachfolgenden im Département Oise: Boursonne, vors, Autheuil-en-Valois, Thury-en-Valois, Cuvergnon und Bargny im Süden sowie Ormoy-le-Davien, Gondreville, Russy-Bémont, Vaumoise und Vauciennes im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2010 2015
Einwohner 228 212 212 323 370 359 388 349
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss von Coyolles

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA02000062 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coyolles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien