Blanzy-lès-Fismes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blanzy-lès-Fismes
Blanzy-lès-Fismes (Frankreich)
Blanzy-lès-Fismes
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Fère-en-Tardenois
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de l’Aisne
Koordinaten 49° 20′ N, 3° 40′ OKoordinaten: 49° 20′ N, 3° 40′ O
Höhe 80–182 m
Fläche 5,27 km2
Einwohner 112 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 02160
INSEE-Code

Das Zentrum der Gemeinde

Blanzy-lès-Fismes ist eine französische Gemeinde mit 112 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Soissons und ist Teil des Kantons Fère-en-Tardenois. Die Einwohner werden Blanzyacois(es) genannt. Die Gemeinde trägt das Croix de guerre 1914–1918.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde unmittelbar an der Grenze zum Département Marne liegt an der Départementsstraße D967 und am Bach Ru du Moulin. Nachbargemeinden sind Serval im Norden, Bazoches-sur-Vesles im Süden sowie die Commune nouvelle Les Septvallons, die sich seit 2016 aus den früheren Gemeinden Glennes, Longueval-Barbonval, Merval, Perles, Révillon, Vauxcéré und Villers-en-Prayères zusammensetzt, die seither über den Status einer Commune déléguée verfügen.

Die Mairie

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 110 121 103 95 79 94 92 111
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Blanzy-lès-Fismes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien