Historia gentis Langobardorum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salzburger Handschrift der Historia gentis Langobardorum

Die Historia gentis Langobardorum (Geschichte der Langobarden) ist die Hauptarbeit des langobardischen Mönchs Paulus Diaconus, die er im späten 8. Jahrhundert gegen Ende seines Lebens schrieb.

Inhalt[Bearbeiten]

Die unvollständige Geschichte in sechs Büchern wurde nach 787 und keinesfalls später als 796 geschrieben, möglicherweise in Montecassino. Sie beschreibt die Geschichte der Langobarden von ihren mythischen Anfängen bis zum Tode König Liutprands 744 und enthält viele Informationen über das Byzantinische Reich, die Franken und andere. Die Geschichte wird erzählt aus der Sicht eines langobardischen Patrioten und beschreibt besonders die Beziehungen zwischen Franken und Langobarden. Als Quellen nutzte Paulus Diaconus die Origo Gentis Langobardorum, den Liber pontificalis, die verschollene Historiola des Secundus von Trient und die ebenfalls verlorenen Annalen von Benevent. Er machte freien Gebrauch von Beda Venerabilis, Gregor von Tours und Isidor von Sevilla.

Ausgabe der Monumenta Germaniae Historica

Editionen[Bearbeiten]

Von der Historia bestehen etwa einhundert Manuskripte. Sie wurde häufig von späteren Schreibern genutzt, wurde oft ergänzt und zum ersten Mal 1514 in Paris gedruckt. Die beste lateinische Ausgabe wurde von Ludwig Bethmann und Georg Waitz in den Scriptores rerum langobardicarum et Italicarum der Monumenta Germaniae Historica herausgegeben (Hannover, 1878). Nun auch Lidia Capo (ed.), Storia dei Longobardi, Mailand: Fondazione Lorenzo Valla (1992).

Übersetzungen[Bearbeiten]

Englisch
  • William D. Foulke: History of the Langobards. University Press, Philadelphia, Penn. 1974, ISBN 0-8122-7671-X (Nachdruck der Ausgabe Philadelphia 1907).
Deutsch
  • Otto Abel (Übers.), Alexander Heine (Hrsg.): Geschichte der Langobarden – Paulus Diakonus und die Geschichtschreiber der Langobarden. Phaidon-Verlag, Essen 1992, ISBN 978-3-888-51097-7, (Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1878), Digitalisat bei Google Books (Erstausgabe Berlin 1849).
  • Wolfgang F. Schwarz (Hrsg.): Paulus Diaconus: Historia Langobardorum – Geschichte der Langobarden. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2009, ISBN 978-3-534-22258-2.
Französisch
  • François Bougard (Übers.): Histoire des langobards. Brepols, Turnhout 1994, ISBN 2-503-50319-5.
Spanisch
  • Pedro P. Herrera Roldán (Übers.): Historia de los longobardos. Universida de Cádiz, Cádiz 2007, ISBN 84-9828-072-9.
Italienisch
  • Giansevero Uberti (Übers.): De' fatti de' Longobardi. Biblioteca Popolare Sonzogno, Mailand 1915 (Nachdruck der Ausgabe Cividale 1899).
  • Massimo Felisatti (Übers.): Storia dei Longobardi. Mailand 1967.
  • Federico Roncoroni (Übers.): Storia dei Longobardi. Rusconi, Mailand 1971.
  • Amedeo Giacomini (Übers.), Elio Bartolini (Hrsg.): Historia Langobardorum. Electa, Udine 1982 (zweisprachig, latein.-italien.)
  • Arnaldo Zanella (Übers.): Storia dei Longobardi. Rizzoli, Mailand 1991, ISBN 88-17-16824-6

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Historia gentis Langobardorum – Quellen und Volltexte