Lochern-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lochern-Nationalpark
Lochern-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-24.237222222222143.32583333333Koordinaten: 24° 14′ 14″ S, 143° 19′ 33″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Grasland, Flusstal mit Wasserlöchern
Nächste Stadt: Stonehenge
Fläche: 248,62 km² [1]
Gründung: 1994 [2]
Türkisstaffelschwanz (Malurus splendens)
Türkisstaffelschwanz (Malurus splendens)
i2i3i6

Der Lochern-Nationalpark (engl.: Lochern National Park) ist ein Nationalpark im Zentrum des australischen Bundesstaates Queensland.

Lage[Bearbeiten]

Er liegt 1.047 Kilometer westlich von Brisbane und 100 Kilometer südwestlich von Longreach im Tal des Thomson River, einem Teil des Channel Country.[3]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Goneaway, Welford, Idalia und Bladensburg.

Landesnatur[Bearbeiten]

Der Nationalpark verläuft über 20 Kilometer entlang dem Thomson River. Viele Wasserlöcher, die das ganze Jahr über gefüllt sind, liegen im Park.[4]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Das Gebiet ist vorwiegend Grasland. Man findet dort alle Arten von Mitchellgras, aber auch Mulga.[4]

Die permanenten Wasserlöcher bieten Rückzugs- und Rastplätze für Wasser- und Zugvögel, ebenso für andere Wildtiere wie Kängurus.[4]

Einrichtungen und Zufahrt[Bearbeiten]

Das wilde Zelten ist am Broadwater Waterhole erlaubt, aber es gibt keine besonderen Einrichtungen. Es gibt keine Fahr- oder Wanderwege, aber das gesamte Terrain kann mit allradgetriebenen Fahrzeugen oder Fahrrädern befahren oder auch erwandert werden.[4]

Der sehr entlegene Nationalpark ist über die Thomson Developmental Road (Ausfahrt Ban Ban, 100 Kilometer südwestlich von Longreach) erreichbar. Vom Abzweig führt eine Piste 40 Kilometer nach Westen zum Park an den Ufern des Thomson River.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  3. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 17
  4. a b c d e Lochern National Park. Department of Environment and Resource Management. Abgerufen am 26. November 2012