Green-Island-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Green-Island-Nationalpark
Green-Island-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-16.759722222222145.97444444444Koordinaten: 16° 45′ 35″ S, 145° 58′ 28″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Korallenriffe, Regenwald
Nächste Stadt: Yarrabah
Fläche: 7,93 ha [1]
Gründung: 1937 [2]
i2i3i6

Der Green-Island-Nationalpark (engl.: Green Island National Park)[3] ist ein Nationalpark im Nordosten des australischen Bundesstaates Queensland.

Lage[Bearbeiten]

Er liegt 1.394 Kilometer nordwestlich von Brisbane und 27 Kilometer vor der Küste von Cairns.[4]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Michaelmas und Upolu Cays und Fitzroy Island.

Geschichte[Bearbeiten]

Der örtliche Aboriginesstamm der Gungganyji nutze die Insel als Ort für Initiationsriten.[5] Seit über 100 Jahren ist sie bereits als Touristenziel beliebt. 1937 wurde sie zum Nationalpark erklärt.[5] 1974 wurde um die Insel ein Marine Park errichtet und seit 1981 ist sie Teil des Weltnaturerbes Great Barrier Reef. [6]

Landesnatur[Bearbeiten]

Green Island ist eine 7,93 Hektar große Koralleninsel im Great Barrier Reef, die sich in Tausenden von Jahren auf der strömungsabgewandten Seite eines Plattformriffs aus der Ablagerung abgestorbener Korallen aufgebaut hat.[4] Sie zählt zu den meistbesuchten in diesem Weltnaturerbe.[6]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Die Insel ist mit tropischem Regenwald bewachsen. Besonders viele Vogel- und Insektenarten kann man dort finden. Um die Insel, auf dem Riff, gibt es viele Korallen, Muscheln, Fische, Stachelrochen und anderes Meeresgetier. Suppenschildkröten und Karettschildkröten kann man vor den Stränden der Insel sehen.[6] Mehr als 60 Vogelarten sind auf Green Island heimisch.[5]

Einrichtungen[Bearbeiten]

Das Zelten ist auf der Insel nicht gestattet. Es wurde jedoch ein kleines Luxus-Ressort gebaut, das täglich von Fähren angefahren wird. Auf der Insel gibt es einen 1,3 Kilometer langen, befestigten Wanderweg, verschiedene Picknickplätze, Telefone und Toiletten.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  3. Green Island. Queensland Government Placenames
  4. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 14
  5. a b c Explore Queensland's National Parks. Explore Australia Publishing, Prahran, Victoria 2008, ISBN 978-1-74117-245-4, S. 22.
  6. a b c d Green Island National Park. Department of Environment and Resource Management. Abgerufen am 15. November 2012