Sarabah-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarabah-Nationalpark
Green Karmala (Mallotus claoxyloides)
Green Karmala (Mallotus claoxyloides)
Sarabah-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-28.0467125153.1231552Koordinaten: 28° 2′ 48″ S, 153° 7′ 23″ O
Lage: Queensland, Australien
Nächste Stadt: 6 km von Canungra
Fläche: 1,42 ha [1]
Gründung: 1973 [2]
i2i3i6

Der Sarabah-Nationalpark (englisch Sarabah National Park) ist ein nur 1,42 Hektar großer Nationalpark in Queensland, Australien.

Lage[Bearbeiten]

Er liegt im Hinterland der Gold Coast in der Region South East Queensland etwa 65 Kilometer südlich von Brisbane und 15 Kilometer südöstlich von Beaudesert. Die nächstgelegene Stadt ist Canungra. Von hier erreicht man den Park über die Lamington National Park Road Richtung Süden. Nach etwa 5 Kilometern passiert man den Nationalpark. Dort gibt es keinerlei Besuchereinrichtungen.[3]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Tamborine, Nerang, Springbrook und Lamington.

Flora[Bearbeiten]

Der Sarabah-Nationalpark schützt einen kleinen Bereich primären Regenwald am Ufer des Canungra Creek, einem Nebenfluss des Albert River. Hier gedeihen verschiedene Farne, Wolfsmilchgewächse, darunter die als schützenswert eingestuften Green Karmala (Mallotus claoxyloides) und Red Karmala (Mallotus philippensis), Maulbeergewächse, zum Beispiel die Sandpaper Fig (Ficus coronata) und zehn verschiedene Arten von Seifenbaumgewächsen, darunter Guioa (Guioa semiglauca).[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  3. OSM - Sarabah National Park, OpenStreetMap, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  4. Species List, Queensland Parks and Wildlife Service, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)