Saint-Vaast-en-Chaussée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Vaast-en-Chaussée
Saint-Vaast-en-Chaussée (Frankreich)
Saint-Vaast-en-Chaussée
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Villers-Bocage
Gemeindeverband Communauté de communes du Bocage et de l’Hallue.
Koordinaten 49° 58′ N, 2° 12′ O49.9708333333332.2063888888889Koordinaten: 49° 58′ N, 2° 12′ O
Höhe 20–95 m
Fläche 4,72 km²
Einwohner 517 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km²
Postleitzahl 80310
INSEE-Code
.

Saint-Vaast-en-Chaussée (picardisch: Saint-Vo-in-Cœuchie) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 517 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Kanton Villers-Bocage und ist Teil der Communauté de communes du Bocage et de l’Hallue.

Toponymie und Geographie[Bearbeiten]

Die nach dem Heiligen Vedast (Gaston) benannte Gemeinde liegt 11,5 km nordwestlich des Zentrums von Amiens an der Départementsstraße D12 (Teil des Systems der Chaussée Brunehaut). Das Gemeindegebiet wird von der Autoroute A16 durchzogen.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
229 281 347 484 528 563 512 518

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Marc Vignolle.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die im Jahr 1833 erbaute, neoklassizistische Kirche Saint-Vaast.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saint-Vaast-en-Chaussée – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien