Dury (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dury
Dury (Frankreich)
Dury
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Boves
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Amiens Métropole.
Koordinaten 49° 51′ N, 2° 16′ O49.8461111111112.2705555555556Koordinaten: 49° 51′ N, 2° 16′ O
Höhe 59–117 m
Fläche 10,99 km²
Einwohner 1.245 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 113 Einw./km²
Postleitzahl 80480
INSEE-Code
Website http://www.dury80.com/
.

Dury ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 1245 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté d’agglomération Amiens Métropole und gehört zum Kanton Boves.

Geographie[Bearbeiten]

Die von der Autoroute A29 durchschnittene Gemeinde liegt, unmittelbar südlich an Amiens anstoßend und mit diesem zusammengewachsen, an der Départementsstraße D1001 (frühere Route nationale 1) fast vollständig auf der Hochfläche südlich der Départementshauptstadt. Die Entfernung zum Stadtzentrum von Amiens beträgt rund 7 km.

Geschichte[Bearbeiten]

Von der vorgeschichtlichen Besiedelung zeugen hier aufgefundene Steinwerkzeuge. Dury wurde von einem Zweig der historischen Chaussée Brunehaut durchzogen. Die Gemeinde wird 710 als Duriacus erstmals erwähnt. Im Jahr 1080 übertrug Raoul de Dury seine Besitzungen auf das Kapitel von Notre-Dame in Amiens. Das Schloss wurde bis zur Französischen Revolution von der Familie Picquet de Dourier bewohnt. In den Jahren 1726 und 1805 zerstörten Brände Teile des Orts. Am 27. November 1870 siegten die preußischen Truppen in einem Gefecht über die französischen. Im Ersten Weltkrieg schlug Marschall Ferdinand Foch hier sein Quartier auf. Auch 1940 war die Hochfläche von Dury umkämpft.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
1517 1694 1698 1561 1341 1141 1239 1267

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Benoît Mercuzot.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die moderne Pfarrkirche Saint-Nicolas [1].
  • Das Kriegerdenkmal.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dury (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien