Moyencourt-lès-Poix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moyencourt-lès-Poix
Wappen von Moyencourt-lès-Poix
Moyencourt-lès-Poix (Frankreich)
Moyencourt-lès-Poix
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Poix-de-Picardie
Gemeindeverband Communauté de communes du Sud-Ouest Amiénois.
Koordinaten 49° 48′ N, 2° 2′ O49.8033333333332.0361111111111Koordinaten: 49° 48′ N, 2° 2′ O
Höhe 104–177 m
Fläche 10,45 km²
Einwohner 165 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km²
Postleitzahl 80290
INSEE-Code

Die Kirche Saint-Martin von Moyencourt
.

Moyencourt-lès-Poix (picardisch: Moéyincourt-lès-Poé) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 165 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté de communes du Sud-Ouest Amiénois und gehört zum Kanton Poix-de-Picardie.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 24 km südwestlich von Amiens zwischen Poix-de-Picardie und Courcelles-sous-Moyencourt. Sie wird von der Départementsstraße D1029 durchzogen, reicht im Nordwesten bis an die Autoroute A29 und im Osten über die Bahnstrecke von Amiens nach Rouen hinaus. Zu Moyencourt gehört der im Osten gelegene Weiler Ménesvillers (picardisch: Ménevilèr).

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
158 153 171 172 159 159 163 165

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean-Pierre Demarquet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Torbau des Schlosses
  • Die Kirche Saint-Martin aus den Jahren 1786 bis 1806.
  • Das 1752 umgebaute Schloss aus dem Jahr 1612.
  • Die Chapelle du Gard in Ménesvillers.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Moyencourt-lès-Poix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien