Nomi (Trentino)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nomi
Wappen
Nomi (Italien)
Nomi
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Koordinaten 45° 56′ N, 11° 4′ OKoordinaten: 45° 55′ 45″ N, 11° 4′ 13″ O
Höhe 179 m s.l.m.
Fläche 6,5 km²
Einwohner 1.343 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 38060
Vorwahl 0464
ISTAT-Nummer 022128
Volksbezeichnung Nomesi, Nomeri
Schutzpatron Madonna della Consolazione
Website Nomi
Palazzo Vecchio in Nomi

Nomi (deutsch veraltet: Numig) ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 1343 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) im Trentino in der Region Trentino-Südtirol. Die Gemeinde liegt etwa 16 Kilometer südsüdwestlich von Trient an der Etsch.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus Funden aus der Bronze-, Eisen- und Römerzeit lässt sich schließen, dass das Gebiet der heutigen Gemeinde schon seit langer Zeit besiedelt wurde.[2] Die erste schriftliche Erwähnung fand 1188 als "de Nomio" statt. Der Ort entwickelte sich um den in der Renaissance erbauten Palazzo Vecchio.[3] Das "Castello di Nomi", das Schloss von Nomi,  wurde 1487 niedergebrannt.[2] Heute existieren nur noch Ruinen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft entlang des Etsch die Autostrada A22 von Modena zum Brennerpass.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. a b Cenni storici / Informazioni utili / Vivi Nomi / Comune di Nomi - Comune di Nomi. Abgerufen am 25. Oktober 2020.
  3. Nomi. Abgerufen am 25. Oktober 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nomi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien