Storo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Storo
Wappen
Storo (Italien)
Storo
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Koordinaten 45° 51′ N, 10° 35′ OKoordinaten: 45° 50′ 56″ N, 10° 34′ 49″ O
Höhe 409 m s.l.m.
Fläche 62,88 km²
Einwohner 4.678 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km²
Postleitzahl 38089
Vorwahl 0465
ISTAT-Nummer 022183
Volksbezeichnung Storesi
Schutzpatron Florian von Lorch
Website Storo
Storo (von Osten)

Storo ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 4678 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Trient in der Region Trentino-Südtirol. Die Gemeinde liegt etwa 48 Kilometer südwestlich von Trient am Chiese und grenzt unmittelbar an die Provinz Brescia. Storo ist Teil der Comunità delle Giudicarie.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orte in der Gemeinde werden zwischen 1000 und 1200 erstmals urkundlich erwähnt. Aus dem Gemeindegebiet stammt auch die Grafenfamilie von Lodron, wie der Name des Ortsteils Lodrone zeigt.

Im Dritten Italienischen Unabhängigkeitskrieg von 1866 kam es zu den Schlachten von Ponte Caffaro und von Lodrone, die auch das Gemeindegebiet betrafen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 237 del Caffaro von Brescia am westlichen Ufer des Idrosees vorbei nach Sarche im Valle dei Laghi. In Storo endet auch die von Rovereto kommende Strada Statale 240 di Loppio e di Val di Ledro.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Storo unterhält eine Partnerschaft mit der litauischen Stadt Kaunas.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Storo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien