Supergirl (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Supergirl
Originaltitel Supergirl
Supergirl TV logo.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2015
Produktions-
unternehmen
Berlanti Productions,
DC Entertainment,
Warner Bros. Television
Länge 42 Minuten
Episoden 42 in 2+ Staffeln (Liste)
Genre Science-Fiction
Idee Greg Berlanti,
Ali Adler,
Andrew Kreisberg
Musik Blake Neely
Erstausstrahlung 26. Oktober 2015 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
15. März 2016 auf ProSieben
Besetzung

Supergirl ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie, die auf der gleichnamigen Figur von DC Comics basiert und am 26. Oktober 2015 auf CBS erstausgestrahlt wurde. Die Serie wurde von Greg Berlanti, Ali Adler und Andrew Kreisberg entwickelt und wird von Warner Bros. Television sowie Berlanti Television produziert. Sie spielt im selben Multiversum wie die beiden DC-Serien Arrow und The Flash. In der Episode Worlds Finest, durchquert Barry Allen aus der Serie The Flash ein Dimensionales Portal und besucht National City.[1] ProSieben strahlte die erste Staffel in Deutschland seit dem 15. März 2016 aus.[2] Staffel 2 folgte ab dem 29. März 2017.[3]

Für die zweite Staffel wechselte sie zum CBS-Schwesternsender The CW,[4] die dort seit dem 10. Oktober 2016 ausgestrahlt wird.[5] Im Januar 2017 wurde die Produktion einer dritten Staffel angekündigt.[6]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 24-jährige Kara Zor-El kam im Alter von 13 Jahren vom Planeten Krypton auf die Erde und wurde von der irdischen Familie Danvers adoptiert. Bei einem unerwarteten Zwischenfall wird sie gezwungen, sich ihrer Superkräfte, die sie lange Zeit zugunsten einer „normalen“ Lebensführung versteckt hatte, zu bedienen und rettend einzugreifen. Dabei offenbart sie der Öffentlichkeit ihre Superkräfte. Nun muss sie lernen, ihr Doppelleben als persönliche Assistentin der Chefin des Medienunternehmens CatCo und als Superheldin, die National City beschützt, in Einklang zu bringen. Gleichzeitig wird die Erde von außerirdischen als auch von menschlichen Bösewichten bedroht, die von der irdischen Organisation Department of Extra-Normal Operations bekämpft werden. Karas Adoptivschwester Alex ist Agentin dieser Organisation, die von Hank Henshaw (Martian Manhunter) geführt wird.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Hauptrolle Nebenrolle Synchronsprecher/in
Kara Zor-El / Kara Danvers / Supergirl Melissa Benoist 1.01– Merete Brettschneider
James Olsen / Guardian Mehcad Brooks 1.01– Marios Gavrilis
Alex Danvers Chyler Leigh 1.01– Marie Bierstedt
Winslow „Winn“ Schott, Jr. Jeremy Jordan 1.01– René Dawn-Claude
Hank Henshaw / J'onn J'onzz / Martian Manhunter David Harewood 1.01– Torsten Michaelis
Cat Grant Calista Flockhart 1.01–1.20 2.01–2.02, 2.21–2.22 Daniela Hoffmann
Mon-El Chris Wood 2.01– Wanja Gerick
Maggie Sawyer Floriana Lima 2.03–2.22 3.01- Anita Hopt
Lena Luthor Katie McGrath 3.01– 2.01, 2.03–2.05, 2.08, 2.12, 2.15, 2.18–2.22 Sonja Spuhl

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Nebenrolle Synchronsprecher/in
Alura Zor-El und Astra In-Ze Laura Benanti 1.01–1.02, 1.07–1.09, 1.13–1.14, 1.19, 2.04 Katrin Fröhlich
Kara Zor-El (jung) Malina Weissman 1.01–1.02, 1.04, 1.08, 1.15, 1.17, 1.20 Clara Drews
Eliza Danvers Helen Slater 1.01, 1.04, 1.19–1.20, 2.08, 2.14 Sabine Arnhold
Jeremiah Danvers Dean Cain 1.01, 1.04, 1.17, 2.07, 2.14–2.15 Sascha Draeger
Agent Vasquez Briana Venskus 1.01, 1.03, 1.05–1.06, 1.09, 1.13–1.17, 1.19–1.20, 2.11 Nadine Zaddam
Zor-El Robert Gant 1.01, 1.09, 1.13, 2.08 Otto Strecker
Non Chris Vance 1.02, 1.08–1.09, 1.13–1.15, 1.18–1.20 Sascha Rotermund
Maxwell Lord Peter Facinelli 1.02–1.03, 1.05–1.10, 1.12–1.14, 1.16, 1.19–1.20 Nico Mamone
Lucy Lane Jenna Dewan-Tatum 1.03–1.06, 1.08, 1.10–1.11, 1.14–1.15, 1.17–1.20 Magdalena Turba
Leslie Willis / Livewire Brit Morgan 1.04, 1.18, 2.10 Anja Stadlober
Sam Lane Glenn Morshower 1.06, 1.09, 1.19–1.20 Kaspar Eichel
Bizarro Hope Lauren 1.09–1.10, 1.12 Anne Düe
Cameron Chase Emma Caulfield 1.10 Dascha Lehmann
Miranda Crane Tawny Cypress 1.11, 1.16 Melanie Hinze
Adam Foster Blake Jenner 1.11–1.12 Patrick Baehr
Siobhan Smythe / Silver Banshee Italia Ricci 1.14–1.18 Kaya Marie Möller
Detective Draper / Master Jailer Jeff Branson 1.14 Frank Schaff
Indigo Laura Vandervoort 1.15, 1.19–1.20 Ursula Hugo
Kal-El / Superman Tyler Hoechlin 2.01–2.02, 2.21–2.22 Tim Knauer
Lillian Luthor Brenda Strong 2.01–2.02, 2.05–2.08, 2.12, 2.14–2.15, 2.21–2.22 Arianne Borbach
Eve Teschmacher Andrea Brooks 2.01, 2.05, 2.11–2.12, 2.20 Lina Rabea Mohr
Snapper Carr Ian Gomez 2.02–2.04, 2.07, 2.09, 2.12, 2.15, 2.18 Tim Moeseritz
Präsidentin Olivia Marsdin Lynda Carter 2.03, 2.17, 2.21 Karin Grüger
Miss Martian / M'gann M'orzz Sharon Leal 2.03–2.04, 2.06–2.07, 2.10–2.11, 2.22 Maja Maneiro
Veronica Sinclair / Roulette Dichen Lachman 2.04, 2.09 Cathlen Gawlich
Mister Mxyzptlk Peter Gadiot 2.12–2.13 Leonhard Mahlich
Lyra Strayd Tamzin Merchant 2.13–2.16, 2.18 Nicole Hannak
Rhea Teri Hatcher 2.15–2.22 Marion von Stengel
Lar Gand Kevin Sorbo 2.15–2.17 Oliver Stritzel
Music Meister Darren Criss 2.16 Michael Ernst

Gaststars aus dem DC-Serienmultiversum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Nebenrolle Synchronsprecher/in
Barry Allen / The Flash Grant Gustin 1.18, 2.08 Julius Jellinek
Cisco Ramon / Vibe Carlos Valdes 2.08 Karim El Kammouchi

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Supergirl/Episodenliste

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarstellerin Melissa Benoist (2015)

Im September 2014 gab Warner Bros. Television bekannt, eine Fernsehserie über die Figur Supergirl produzieren zu wollen. Als Ausführende Produzenten sollten Greg Berlanti, der auch Schöpfer und Produzent der Serien Arrow und The Flash war, und Allison Adler mitwirken, die auch zusammen das Skript verfassen sollten.[7] Kurz darauf bestätigte Berlanti die Serie und am 19. September 2014 wurde bestätigt, dass CBS die Serie ausstrahlen wird.[8] Die erste Staffel war angedacht, zur Fernsehsaison 2015/16 erstausgestrahlt zu werden.[9]

Ursprünglich wurde die Serie im Sommer 2014 dem Sender The CW vorgestellt. Der Sender, dem die Quoten der noch nicht begonnenen Serie The Flash vorlagen, sah sich jedoch noch nicht bereit, die Serie in Produktion zu geben. Daher wandten sich die Produzenten an den Sender CBS, von dem sie den Zuschlag für die Produktion erhielten.[10]

Im Januar 2015 wurde Melissa Benoist als Darstellerin der Titelrolle bestätigt. Zwei Monate später wurde bestätigt, dass Blake Neely, der ebenfalls Komponist der Serien Arrow und The Flash ist, auch die Melodie zu Supergirl komponieren wird.[9] Die Serie sollte ursprünglich erst ab November 2015 erstausgestrahlt werden,[11] die Pilotfolge wurde jedoch auf den 26. Oktober 2015 vorgezogen.[12]

Die Kostümbildnerin Colleen Atwood, die sich bereits zuvor für das Kostüm der Titelhelden aus Arrow und The Flash verantwortlich zeigte, ist auch die Kostümbildnerin für die Titelheldin der Serie Supergirl.[13] Dabei versuchte sie, sich sowohl möglichst nah an die Comicvorlagen zu halten als auch das Kostüm ein wenig einschüchternd zu gestalten.[14]

Die Dreharbeiten zur Pilotfolge begannen am 4. März 2015[15] und endeten 25 Tage später.[16]

Karas Adoptiveltern, Wissenschaftler, die einst Superman halfen, werden durch Helen Slater und Dean Cain dargestellt. Slater hatte ihr Schauspieldebüt als Supergirl in der Verfilmung von 1984; Cain hatte seinen Durchbruch als Superman in der Fernsehserie Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark.[17]

Die erste Staffel der Serie wird parallel zur zweiten Staffel der Serie Gotham, die auf dem Sender Fox gesendet wird, erstausgestrahlt. Damit haben je zwei Folgen von DC Comics parallel zueinander Premiere. Nina Tassler, die Vorsitzende von CBS rechtfertigte dies, indem sie sagte, dass die Serien ein anderes Publikum ansprechen: Während Gotham eher an ein erwachsenes Publikum gerichtet ist, soll sich Supergirl an ein familiäres Publikum wenden.[18]

Ende November 2015 stockte CBS die Bestellung von zunächst 13 auf 20 Folgen für die erste Staffel auf. Auch wenn keine 22 Folgen bestellt wurden, wird von einer „vollen Staffel“ gesprochen.[19]

Die Hauptdarstellerin Melissa Benoist wird in der Serie von Jessie Graff gedoubelt.[20]

Vermarktung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 6. März 2015 wurde das erste Bild von Melissa Benoist im Supergirlkostüm veröffentlicht.[21] Im Mai 2015 veröffentlichte CBS den ersten Trailer zur neuen Serie.[22] Zusätzlich wurde auf der San Diego Comic Con ein Sneak Peek der Pilotfolge gezeigt.[23]

Geteiltes Serienmultiversum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2014 zeigte Greg Berlanti Interesse daran, Supergirl als Teil des Serienmultiversums, in denen auch die Serien Arrow und The Flash spielen, zu gestalten.[24] Der Vorsitzende des Senders The CW, der beide Serien ausstrahlt, Mark Pedowitz, zeigte sich im Januar 2015 ebenfalls offen, Crossover-Folgen auch Sender-übergreifend zu veröffentlichen. Nina Tassler, Vorsitzende von CBS, welches Miteigentümer von The CW ist, meinte jedoch, dass Supergirl vorerst keine Crossover-Folgen mit diesen beiden Serien haben werde, da die Sendungen auf verschiedenen Fernsehsendern laufen.[25] Greg Berlanti bestätigte jedoch, dass die Serien im selben Universum spielen. Es wurde angekündigt, dass die Serien Crossover haben werden, wobei jedoch vorerst nicht die Figuren, die in der jeweils einen Serie vorkommen, auch in der anderen Serie zu sehen sein werden.[26] Anfang Februar 2016 gab CBS bekannt, dass ein Crossover mit The Flash geplant ist, das am 28. März 2016 erstausgestrahlt wurde.[27] Anders als Berlanti ursprünglich verlauten ließ, spielt Supergirl jedoch nicht im selben Universum wie The Flash und Arrow, sondern in einem Paralleluniversum.[28] In der Folge Willkommen auf Erde Zwei von The Flash ist während der Reise zur Erde Zwei Supergirl für einen kurzen Augenblick zu sehen und in Folge 18 Blitzbesuch ist das erste Crossover der Serie zwischen Flash und Supergirl zu sehen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A Supergirl/The Flash Crossover Is Happening: Find Out How and When. In: TVLine. 3. Februar 2016, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  2. Bernd Krannich: "Supergirl": Serienstart bei ProSieben im März zusammen mit "2 Broke Girls". In: Wunschliste.de. 28. Januar 2016. Abgerufen am 28. Januar 2016.
  3. Daniela S.: ProSieben strahlt zweite Staffel von "Supergirl" ab März 2017 aus (Update). myFanbase, 16. Februar 2017, abgerufen am 16. Februar 2017 (deutsch).
  4. Nellie Andreeva: ‘Supergirl’ Moves To The CW, Renewed For Season 2. In: Deadline.com. 12. Mai 2016. Abgerufen am 12. Mai 2016.
  5. http://www.superheldenkino.de/flash-arrow-supergirl-legends-20172018/
  6. Oriana Schwindt: The CW Gives Early Renewals to ‘The Flash,’ Six Others. In: Variety.com. 8. Januar 2017. Abgerufen am 9. Januar 2017.
  7. Nellie Andreeva: Supergirl Takes Flight With TV Series From Greg Berlanti & Ali Adler. Deadline.com, 4. September 2014, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  8. Nellie Andreeva: ‘Supergirl’ Drama From Greg Berlanti & Ali Adler Lands CBS Series Commitment. Deadline.com, 19. September 2014, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  9. a b Calista Flockhart: Calista Flockhart Cast as Cat Grant in Supergirl. In: IGN. ign.com, 23. Februar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  10. Nellie Andreeva: CW Boss Has ‘Supergirl’ Regret, Talks Possible Crossover, ‘Jane the Virgin’ Emmy Snub & ‘Supernatural’ End Date. Deadline.com, 11. August 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  11. Lesley Goldberg: 'Supergirl' Ordered to Series at CBS. In: IGN. ign.com, 6. Mai 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  12. Kevin Fitzpatrick: CBS ‘Supergirl’ Sets October Premiere, Plus More. In: Screen Crush. screencrush.com, 9. Juni 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  13. James Hibberd, Natalie Abrams: CBS reveals 'Supergirl' details: The costume is 'awesome'. In: Entertainment Weekly. ew.com, 12. Januar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  14. Scott Huver: Melissa Benoist Embraces “Supergirl’s” Iconic Qualities & Powerful Humanity. In: Comic Book Resources. comicbookresources.com, 25. Februar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  15. "Supergirl" Pilot Starts Production. In: Comic Book Resources. comicbookresources.com, 4. März 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  16. Kiel Phegley: CBS’ „Supergirl“ Includes Old School DC TV Nod On Set. In: Comic Book Resources. comicbookresources.com, 16. März 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  17. Adam Arndt: Review Supergirl 1x01: Pilot. In: Serienjunkies.de. 27. Oktober 2015, abgerufen am 16. November 2015.
  18. Russ Burlingame: CBS Explains Airing Supergirl Against Gotham. In: Comicbook.com. comicbook.com, 10. August 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  19. Adam Arndt: Supergirl: CBS bestellt volle 1. Staffel. In: Serienjunkies.de. 30. November 2015, abgerufen am 30. November 2015.
  20. http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-3795722/American-Ninja-Warrior-star-Jessie-Graff-kicks-way-2016-Emmy-Awards-red-carpet.html
  21. Silas Lesnick: It’s a Bird! It’s a Plane! It’s the First Supergirl Images! In: Super Hero Hype. superherohype.com, 6. März 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  22. Silas Lesnick: CBS Unleashes an Extended Supergirl Trailer! In: Coming Soon. comingsoon.net, 13. Mai 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  23. Tracy Brown: Comic-Con must-see panels include 'Supergirl,' 'Hunger Games' and more. In: Los Angeles Times. latimes.com, 6. Juli 2015, abgerufen am 17. Juli 2015.
  24. Tim Stack: The Man Behind the Masks. In: Entertainment Weekly. Nr. 1340, 5. Dezember 2014, S. 42–26 (englisch).
  25. Roth Cornet: CBS President Nina Tassler Doubtful About a Supergirl/Flash/Arrow Crossover. In: IGN. ign.com, 12. Januar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  26. Natalie Abrams: CBS edges closer to Supergirl, Arrow, The Flash crossover. In: ew.com. Entertainment Weekly, 10. August 2015, abgerufen am 16. August 2015 (englisch).
  27. Supergirl’s world just keeps getting bigger—and more exciting. In: CBS. cbs.com, 3. Februar 2016, abgerufen am 4. Februar 2015 (englisch).
  28. Crossover Confirmed: ‘The Flash’ To Meet ‘Supergirl’ In March Episode. Deadline.com, 3. Februar 2016, abgerufen am 11. Februar 2015 (englisch).
  29. 2016 Nominees & Winners. Favourite New TV Drama. In: peopleschoice.com. One Three Digital, abgerufen am 12. April 2016 (englisch).