Kommunalwahl in der Türkei 2019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2014Kommunalwahl in der Türkei 2019
Wahlbeteiligung: 84,67 %
 %
50
40
30
20
10
0
44,31
30,11
7,45
7,31
4,24
6,58
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+1,44
+3,77
+7,45
-10,56
-2,28
-0,24
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
e 2014: HDP trat im Westen und BDP im Osten des Landes an.
Siegende Partei in den jeweiligen Landkreisen

Die Kommunalwahl in der Türkei 2019 (türkisch 2019 Mahallî İdareler Genel Seçimleri) fand am 31. März 2019 in allen 81 Provinzen der Türkei statt. Neben Ober- und Stadtteilbürgermeistern wurden Stadtrat und Provinzräte sowie die Muhtars gewählt. Das Wahlergebnis in Istanbul, wo die CHP obsiegt hatte, wurde im Mai 2019 von der Wahlkommission auf Betreiben der AKP annulliert.[1] Die Wahlwiederholung gewann die CHP erneut.

Das Ergebnis der Wahl wurde vor allem von den Siegen der CHP in zahlreichen Großstädten (sowohl gegen die AKP, als auch gegen die MHP) und den starken Zugewinnen der MHP in ländlicheren Gebieten bzw. kleineren Städten geprägt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damit fanden die 16. Kommunalwahlen in der Geschichte der Republik Türkei statt. Die ersten formal demokratischen Mehrparteienwahlen hatten unter dem Staatsgründer Mustafa Kemal Pascha (Atatürk) mit den Kommunalwahlen 1930 stattgefunden. Die vorherige 15. Kommunalwahl fand am 30. März 2014 statt, wobei planmäßig die Kommunalwahlen alle fünf Jahre stattfinden.

Wie auch schon zur Parlamentswahl 2018 traten auch bei dieser Wahl mehrere Parteien in Bündnissen an und verzichteten in einigen Städten bzw. Kreisen auf eigene Kandidaten. Einerseits traten die sogenannte Volksallianz von AKP und MHP, andererseits das Bündnis der Nation von CHP und İYİ gemeinsam an. Auf Seiten der Volksallianz verzichtete die AKP unter anderem in Manisa, Adana und Mersin, die MHP hingegen in 27 der 30 Großstädte (wie Istanbul, Ankara und Izmir) auf eigene Kandidaten.[2] Die Zusammenarbeit des Bündnisses der Nation sah vor, dass die CHP unter anderem in Balıkesir, Trabzon und Denizli die İYİ unterstützen solle, während die İYİ in den größten Städten keine eigene Kandidaten aufstelle.[3] Beide Bündnisse einigten sich jeweils in insgesamt 51 Städten und zahlreichen Kreisen auf eine Übereinkunft.

Stimmabgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stimmenabgabe für den Oberbürgermeister, Stadtteilbürgermeister und Bezirksrat in Istanbul.

Wahlberechtigte, die in einer der 30 Großstädte wohnen, hatten fünf Stimmen:

Wahlberechtigte, die in einer Stadt wohnen, hatten vier Stimmen:

  • Bürgermeister
  • Stadtrat
  • Provinzrat
  • Muhtar

Wahlberechtigte, die in einem Dorf wohnen, hatten zwei Stimmen:

  • Provinzrat
  • Muhtar

Umfragen für Oberbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt Bislang nach Umfragen (Mittelwert)
Istanbul AKP AKP
Ankara AKP CHP
Izmir CHP CHP
Bursa AKP CHP
Antalya AKP CHP
Adana MHP MHP
Eskişehir CHP CHP
Denizli AKP İYİ
Hatay CHP CHP
Balıkesir AKP AKP
Şanlıurfa AKP SP

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger der Bürgermeisterposten (Belediye Başkanlıkları). Legende: Gelb: AKP, Rot: CHP, Braun: MHP, Lila: HDP, Hellblau: IYI, Rosa: TKP, grau: unabhängig
Veränderungen der Bürgermeisterposten nach Parteien (hervorgehoben; Vergleich zu 2014)
Oberbürgermeister[4]
Partei Stimmen total Stimmen % Oberbürgermeister
AKP 12.064.924 44,06 15
CHP 7.979.740 29,14 11
IYI 2.607.640 9,52 0
MHP 1.418.091 5,18 1
HDP 1.137.552 4,15 3
SP 895.107 3,27 0
DSP 401.165 1,47 0
IND. 390.583 1,43 0
DP 243.250 0,89 0
BTP 112.685 0,41 0
VP 75.386 0,28 0
TKP 54.153 0,20 0
27.380.276 100 30
Wahlbeteiligung 84,69

Provinzparlamente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meiste Stimmen in den Provinzräten (il genel meclisi). Legende: gelb: AKP, rot: CHP, braun: MHP, Lila: HDP
Provinzparlamente[5]
Partei Stimmen total Stimmen % Sitze
AKP 4.371.692 41,61 757
MHP 1.976.694 18,82 188
CHP 1.834.598 17,46 184
IYI 852.582 8,12 23
HDP 833.237 7,93 101
SP 259.091 2,47 3
BBP 191.087 1,82 6
DP 67.892 0,65 1
IND. 46.021 0,44 6
BTP 26.950 0,26 0
DSP 20.693 0,20 0
VP 14.930 0,14 0
TKP 9.847 0,09 3
10.505.314 100 1.272
Wahlbeteiligung 85,5

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse nach der Wahlbündnisse in den Kreisen:
Volksallianz
Bündnis der Nation
HDP/DBP Bündnis
Bürgermeister[6]
Partei Stimmen total Stimmen % Bürgermeister
AKP 18.368.421 42,55 742
CHP 12.868.053 29,81 240
IYI 3.351.438 7,76 24
MHP 3.211.038 7,44 233
HDP 1.951.185 4,52 57
SP 1.256.235 2,91 21
BBP 685.793 1,59 10
DSP 418.055 0,97 6
DP 415.213 0,96 8
IND. 383.282 0,89 13
BTP 137.887 0,32 0
VP 69.156 0,16 0
TKP 48.615 0,11 1
43.164.371 100 1.355
Wahlbeteiligung 84,37

Gemeinderäte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderäte[7]
Partei Stimmen total Stimmen % Sitze
AKP 18.299.576 42,56 10.173
CHP 12.625.346 29,36 4.613
MHP 3.209.416 7,46 2.819
IYI 3.142.757 7,31 1.092
HDP 2.409.485 5,60 1.230
SP 1.291.757 3,00 295
BBP 818.872 1,90 269
DSP 379.689 0,88 98
DP 378.093 0,88 135
TKP 125.109 0,29 11
IND. 120.097 0,28 8
BTP 115.466 0,27 0
VP 83.091 0,19 2
42.998.754 100 20.745
Wahlbeteiligung 84,36

Machtwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liste zeigt die Machtverhältnisse der 81 Provinzen vor und nach der Kommunalwahl. Fettgedruckte Provinzen sind Großstadtgemeinden.[8]

0
Partei / Bündnis
2014
2019
Veränderung
 
Partei
AKP CHP MHP HDP İYİ Sonstige
48 14 08 010 01 1
39 21 11 08 00 02
−9 +7 +3 −2 −1 +1
 
Bündnis
Volksallianz Bündnis der Nation HDP bündnisfrei
55 15 100 1
50 21 08 02
−5 +6 −2 +1

Provinzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Provinz 2014 2019
Adana MHP CHP
Adıyaman AKP AKP
Afyon AKP AKP
Ağrı IND AKP
Aksaray AKP AKP
Amasya AKP MHP
Ankara AKP CHP
Antalya AKP CHP
Ardahan AKP CHP
Artvin AKP CHP
Aydın CHP CHP
Balıkesir AKP AKP
Bartın MHP MHP
Batman IND HDP
Bayburt AKP MHP
Bilecik AKP CHP
Bingöl AKP AKP
 
Provinz 2014 2019
Bitlis IND AKP
Bolu AKP CHP
Burdur CHP CHP
Bursa AKP AKP
Çanakkale CHP CHP
Çankırı AKP MHP
Çorum AKP AKP
Denizli AKP AKP
Diyarbakır IND HDP
Düzce AKP AKP
Edirne CHP CHP
Elazığ AKP AKP
Erzincan AKP MHP
Erzurum AKP AKP
Eskişehir CHP CHP
Gaziantep AKP AKP
Giresun CHP AKP
 
Provinz 2014 2019
Gümüşhane AKP AKP
Hakkâri IND HDP
Hatay CHP CHP
Iğdır IND HDP
Isparta MHP AKP
Istanbul AKP CHP
İzmir CHP CHP
K. Maraş AKP AKP
Karabük MHP MHP
Karaman AKP MHP
Kars MHP HDP
Kastamonu AKP MHP
Kayseri AKP AKP
Kilis AKP AKP
Kırıkkale AKP AKP
Kırklareli CHP IND
Kırşehir AKP CHP
 
Provinz 2014 2019
Kocaeli AKP AKP
Konya AKP AKP
Kütahya AKP MHP
Malatya AKP AKP
Manisa MHP MHP
Mardin IND HDP
Mersin MHP CHP
Muğla CHP CHP
Muş AKP AKP
Nevşehir AKP AKP
Niğde AKP AKP
Ordu AKP AKP
Osmaniye MHP MHP
Rize AKP AKP
Sakarya AKP AKP
Samsun AKP AKP
Şanlıurfa AKP AKP
 
Provinz 2014 2019
Siirt IND HDP
Sinop CHP CHP
Şırnak IND AKP
Sivas AKP AKP
Tekirdağ CHP CHP
Tokat AKP AKP
Trabzon AKP AKP
Tunceli IND TKP
Uşak AKP AKP
Van IND HDP
Yalova CHP CHP
Yozgat AKP AKP
Zonguldak CHP AKP
  • IND = Independent (Unabhängig)

Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Stadtteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Provinzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höchster und niedrigster Prozentsatz

Parteien mit höchsten und niedrigsten Prozentsätzen in den Provinzhauptstädten
Partei Höchster Prozentsatz Provinz (%) Niedrigster Prozentsatz Provinz (%)
AKP Rize 72,99 Tunceli 14,06
CHP Çanakkale 60,73 Muş 0,84
MHP Bayburt 56,49 Batman 0,65
IYIP Balıkesir 46,50 Batman 0,84
HDP Batman 66,03 Bolu 0,22
SP Şanlıurfa 36,35 Tunceli 0,24
DSP Gaziantep 26,20 Sivas 0,03
DP Mersin 12,02 Bartın 0,17
BBP Sivas 36,45 Isparta 0,27
BTP Edirne 7,77 Kırşehir 0,04
VATAN Burdur 0,52 Mardin 0,04
TKP Tunceli 32,77 Çankırı 0,06

Annullierung der Oberbürgermeisterwahl in Istanbul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Bürgermeisterwahl in Istanbul 2019

İmamoğlu bei seiner Rede zur Wahlannulierung

Gewinner der Wahl war Ekrem İmamoğlu (CHP), der mit etwa 24.000 Stimmen knapp vor dem ehemaligen Ministerpräsidenten Binali Yıldırım (AKP) lag. Obwohl die AKP Einsprüche erhob, erklärte die Wahlbehörde İmamoğlu zum Sieger. Die erste Wahl eines CHP-Kandidaten nach 25 Jahren AKP-Führung wurde als Gesichtsverlust für Präsident Recep Tayyip Erdoğan angesehen, der von 1994 bis 1998 Oberbürgermeister gewesen war. Auf Antrag der AKP, die eine „außerordentliche Beschwerde“ einlegte, annullierte der Hohe Wahlausschuss (YSK) das Wahlergebnis am 6. Mai 2019 wegen angeblicher Regelwidrigkeiten. Als Termin hierfür wurde der 23. Juni 2019 bekanntgeben.[9][10] Die Wahlwiederholung gewann Ekrem İmamoğlu von der CHP erneut, diesmal jedoch mit einem Vorsprung von über 800.000 Stimmen, was etwas mehr als 54 % der Stimmen bedeutet.

Nationale Reaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gewählte Istanbuler Oberbürgermeister Ekrem İmamoğlu sprach von Verrat und einer hinterhältigen Entscheidung. Die Wahlkommission sei bedroht worden. Seine Anhänger rief er dazu auf, die Hoffnung nicht zu verlieren. Istanbuler Bürger schlugen bei geöffneten Fenstern auf Töpfe und Pfannen – wie 2013 bei den Gezi-Park-Protesten gegen die Erdoğan-Regierung. Prominente wie Tarkan, Yılmaz Erdoğan, Cem Yılmaz und Gülben Ergen sympathisierten auf Twitter teils mit Imamoğlu und gegen die Entscheidung der Hohen Wahlkommission.[11][12][13][14] Kurz darauf spendete Sänger Murat Boz İmamoğlu 100.000 Türkische Lira.[15]

Der AKP-Politiker Ömer Çelik verwies darauf, dass von den Mitgliedern der Wahlkommission sieben für und vier gegen die Wiederholung der Wahl gestimmt hätten; das Ergebnis solle akzeptiert werden. Als „Sieg der Demokratie“ wertete Fahrettin Altun, Kommunikationsdirektor des Präsidenten, deren Entscheidung.[16] Erdoğans Weggefährte und Vorgänger als Staatspräsident Abdullah Gül verglich die Entscheidung mit seiner Enttäuschung über eine Entscheidung des Verfassungsgerichtes aus dem Jahr 2007,[17] ebenso bezeichnete Ahmet Davutoğlu, der Erdoğan in das Amt des Ministerpräsidenten nachfolgte, die Entscheidung als Untergrabung der grundlegenden Werte und widersprüchlich gegenüber universellem Recht.[18]

Zudem kündigten fast alle großen türkischen Fluglinien wie Anadolujet, AtlasGlobal, Onur Air, Pegasus Airlines und die teil-staatliche Turkish Airlines an, Passagieren kostenlose Umbuchungen und Stornierungen ermöglichen zu wollen, um an der Wahl teilnehmen zu können.[19][20][21][22][23]

Der Leiter des Hohen Wahlausschusses, Sadi Güven, teilte in einer persönlichen Stellungnahme mit, dass er gegen die Annullierung stimme, da seiner Meinung nach diese nicht gerechtfertigt werden könne.[24] Die elf Mitglieder der Wahlbehörde stimmten mit sieben zu vier Stimmen für eine Wiederholung der Wahl.[25]

Internationale Reaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Europäische Union forderten Federica Mogherini und Johannes Hahn: „Die Begründung für diese weitreichende Entscheidung, getroffen in einem höchst politisierten Kontext, sollte unverzüglich einer öffentlichen Untersuchung zugänglich gemacht werden.“[26] Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz forderte erneut, die Verhandlungen mit der Türkei über einen Beitritt des Landes zur EU einzustellen. Der Präsidentschaftskandidat der EU-Kommission Manfred Weber der EVP kündigte an, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei bei Antritt des Amtes abbrechen zu wollen.[27][28]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kommunalwahl in der Türkei 2019 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bürgermeisterwahl wird wiederholt. In: deutschlandfunk.de. 6. Mai 2019
  2. SON DAKİKA: Cumhur İttifakı genişliyor. 19. Februar 2019, abgerufen am 16. März 2019 (türkisch).
  3. İYİ Parti'den CHP ile işbirliği açıklaması. Abgerufen am 16. März 2019 (türkisch).
  4. BÜYÜKŞEHİR BELEDİYE BAŞKANLIĞI SEÇİMLERİ SONUCU. YSK, 31. März 2019, abgerufen am 27. Juni 2019 (türkisch).
  5. İL GENEL MECLİSİ ÜYELİĞİ SEÇİMLERİ SONUCU. YSK, 31. März 2019, abgerufen am 27. Juni 2019 (türkisch).
  6. BELEDİYE BAŞKANLIĞI SEÇİMLERİ SONUCU. YSK, 31. März 2019, abgerufen am 27. Juni 2019 (türkisch).
  7. BELEDİYE MECLİSİ ÜYELİĞİ SEÇİMLERİ SONUCU. YSK, 31. März 2019, abgerufen am 27. Juni 2019 (türkisch).
  8. 2019 Turkey Election Results. In: hurriyetdailynews.com. Abgerufen am 1. April 2019 (englisch).
  9. Istanbuls Bürgermeister spricht von Verrat. In: Spiegel Online. 7. Mai 2019.
  10. Türkische Wahlbehörde ordnet Neuwahl für Istanbul an. In: Spiegel Online. 6. Mai 2019.
  11. Gülben Ergen: #herşeyçokgüzelolacak. In: @gulbenergen. 6. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  12. Yılmaz Erdoğan: Sayın @ekrem_imamoglu ‘nun konuşması güzel, makul, dengeli, haklı, kışkırtmadan uzak, kararlı ve umutluydu. Haksızlığa uğramak, iyi bir insanın davasına ivme kazandırır. Tüm toplumsal kesimler, hepimiz, el ele, hep birlikte güzel günlere…#herşeyçokgüzelolacak. In: @yilmazerdogan. 6. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  13. Tarkan: Dün gece gözüme uyku girmedi. Gel gör ki sabah ufuktan doğan ışık her zamankinden daha parlaktı. Anladım ki #HerŞeyÇokGüzelOlacak. In: Twitter.com. 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  14. Cem Yılmaz: Seçimleriniz iptal edilmiştir...Peki ! Biraz daha izahat istiyor ama yok.Çok üzücü bir durum...Bunu memleketimiz haketmiyor...Bir daha oy kullanmak çok büyük bir zahmet olmayacak,gidip vazifemizi yapacagız.Akıl almaz ama gercek...Acı bir gercek. In: Twitter.com. 6. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  15. Onedio.com: Murat Boz'un 100 Bin TL'lik Bağışı Hakkında CHP'den Açıklama: 'O Bilgi Kendi Onayı İle Paylaşıldı'. Abgerufen am 19. Mai 2019 (türkisch).
  16. Istanbuls Bürgermeister spricht von Verrat. In: Spiegel Online. 7. Mai 2019.
  17. Abdullah Gül (@cbabdullahgul) | Twitter. Abgerufen am 7. Mai 2019.
  18. Ahmet Davutoğlu (@Ahmet_Davutoglu). In: Twitter.com. Abgerufen am 7. Mai 2019.
  19. T. K. HelpDesk: Değerli yolcularımız, Bilet değişikliği ve iade işlemleriniz hakkında bilgi almak için web sitemizi ziyaret edebilirsiniz. In: Twitter.com. 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  20. Atlasglobal: 23 Haziran İBB Başkanlığı seçimine uçuşları denk gelen yolcularımız biletlerinde değişiklik yapabileceklerdir. Konu ile alakalı detaylı bilgiye çağrı merkezimizden (0850 222 00 00) ya da http://bit.ly/2JsxxB8  adresinden ulaşabilirsiniz. In: Twitter.com. 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  21. Onur Air: + 15 Haziran - 15 Temmuz tarihleri arasında ücretsiz olarak değişiklik yapabilecek veya bilet ücretlerini kesintisiz iade alabilecektir. In: Twitter.com. 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  22. Pegasus Hava Yolları: 6 Mayıs ve öncesi satın alınan İstanbul kalkışlı ve varışlı, uçuş tarihi 23 Haziran 2019’u kapsayan biletinizlerinizde, değişiklik ve kesintisiz iade ile iptal hakkınız bulunuyor. +. In: Twitter.com. 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  23. AnadoluJet: Değerli misafirlerimiz: 23 Haziran tarihinde yenilenecek olan seçim nedeniyle 6 Mayıs ve öncesinde satın aldığınız 20-26 Haziran 2019 tarihleri arasındaki İstanbul kalkışlı ve varışlı seferlerimize ait biletlerinizi, 15 Mayıs tarihine kadar masrafsız şekilde değiştirebilirsiniz. In: Twitter.com. 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (türkisch).
  24. "Neuwahl in Istanbul unzureichend begründet". In: DW.com (Deutsche Welle). 23. Mai 2019, abgerufen am 26. Mai 2019.
  25. Güven, ret oyunun gerekçesini açıkladı. 22. Mai 2019, abgerufen am 26. Mai 2019 (türkisch).
  26. „Das ist schlicht und einfach eine Diktatur“. In: sueddeutsche.de. 7. Mai 2019.
  27. Erdoğan lobt Annulierung der Kommunalwahl in Istanbul. In: Zeit Online. 7. Mai 2019.
  28. Weber will "Gespräche mit Türkei beenden". n-tv.de, 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019.