JG Sport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
J. Goupy
Rechtsform
Gründung 1922
Auflösung 1923
Sitz Paris
Leitung M. Janvier
Branche Automobilhersteller

J. Goupy war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M. Janvier gründete 1922 das Unternehmen in Paris zur Produktion von Automobilen.[1] Der Markenname lautete JG[2] oder JS Sport[1]. 1922[2] oder 1923[1] endete die Produktion. Insgesamt entstanden drei Fahrzeuge.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Cyclecar.[1][2][3] Für den Antrieb sorgte ein Vierzylinder-Einbaumotor von Ruby mit 970 cm³ Hubraum.[2] Das Friktionsgetriebe verfügte über sechs Gänge. Die Kraftübertragung erfolgte mittels einer Kette.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles. Greenwich Editions, London 2004, ISBN 0-86288-258-3. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c d e f Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.