Barrellier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barrellier
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1919
Auflösung 1919
Sitz Frankreich
Branche Automobilhersteller

Barrellier war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen begann 1919 mit der Produktion von Automobilen unter dem Markennamen Barrellier. Im gleichen Jahr endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte ursprünglich dreirädrige Fahrzeuge für Invaliden her. 1919 entstanden auch Dreiräder für den allgemeinen Gebrauch. Als Fahrgestell diente ein Rohrrahmen. Das Vorderrad war in einer Fahrrad-ähnlichen Gabel montiert. Die Fahrzeuge boten wahlweise Platz für eine oder zwei Personen. Ein luftgekühlter Zweizylindermotor, der unter der Sitzbank montiert war, trieb die Hinterachse an. Die Wagen hatten ein Zweiganggetriebe und Niederdruck-Ballonreifen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.