Georges Roy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automobiles Georges Roy

Logo
Rechtsform
Gründung 1906
Auflösung etwa 1932
Sitz Bordeaux
Branche Automobilhersteller

Automobiles Georges Roy war ein französischer Hersteller von Automobilen und Nutzfahrzeugen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Bordeaux begann 1906 mit der Produktion von Automobilen und Nutzfahrzeugen. Der Markenname lautete Georges Roy. 1930 endete die Pkw-Produktion und 1931 oder 1932 die Nutzfahrzeugproduktion.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn gab es ein Einzylindermodell mit 1100 cm³ Hubraum, ein Zweizylindermodell mit 2900 cm³ Hubraum und ein Vierzylindermodell mit 4600 cm³ Hubraum, die jeweils mit Dreiganggetriebe ausgestattet waren. 1907 kam ein Sechszylindermodell mit 10.200 cm³ Hubraum dazu. 1908 bestand das Angebot aus Vierzylindermodellen mit 2900 cm³, 3800 cm³ und 5900 cm³ Hubraum sowie einem Sechszylindermodell mit 8500 cm³ Hubraum. 1909 gab es nur die Vierzylindermodelle des Vorjahres. 1910 wurde zwei neue Modelle vorgestellt, deren Zylindermaße identisch waren: 80 mm Zylinderbohrung und 110 mm Kolbenhub ergaben beim Vierzylindermotor 2212 cm³ und beim Sechszylindermotor 3317 cm³ Hubraum. 1912 erschien das Modell 20 CV mit Sechszylindermotor und 3600 cm³ Hubraum, und 1913 ein kleines Modell mit 1500 cm³ Hubraum.

Nach dem Ersten Weltkrieg erschien 1919 das Modell OB, auch 14 CV genannt, mit 3000 cm³ Hubraum, das 1923 zum OBD weiterentwickelt wurde. Außerdem gab es ab 1920 das kleinere Modell SB, auch 10 CV genannt, mit Vierzylindermotor, 1539 cm³ Hubraum und 21 PS, das etwa 1923 zum SBD weiterentwickelt wurde.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Georges Roy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.