Établissements V. Couverchel, H. Croissant et Compagnie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SA des Anciens Établissements V. Couverchel, H. Croissant et Compagnie
Rechtsform SA
Gründung 1920
Auflösung 1922
Sitz Paris
Leitung V. Couverchel, Henri Croissant
Branche Automobilhersteller

Die SA des Anciens Établissements V. Couverchel, H. Croissant et Compagnie war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Paris begann 1920 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Croissant. 1922 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte zunächst ein kleines Cyclecar her.[1][2][3] Wenig später folgte ein Vierzylindermodell mit einem Einbaumotor von S.C.A.P. mit 1693 cm³ Hubraum. Außerdem wurde ein Achtzylindermodell angekündigt, bei dem zwei Vierzylindermotoren aneinander gereiht werden sollten, doch dieses Modell blieb im Prototypenstadium stecken.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.