Fox (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
L. van der Eyken
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1912
Auflösung 1923
Sitz anfangs Neuilly-sur-Seine,
ab 1919 Puteaux
Leitung L. van der Eyken
Branche Automobilhersteller

Fox war eine französische Automarke.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L. van der Eyken gründete 1912 in Neuilly-sur-Seine das Unternehmen, das seinen Namen trug, zur Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Fox. 1919 erfolgte der Umzug nach Puteaux. 1923 endete die Produktion. Van der Eyken gründete danach Mouette.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst gab es fünf verschiedene Vierzylindermodelle vom 9 CV über 10/12 CV, 12/15 CV und 14/16 CV bis zum 18/20 CV mit 3600 cm³ Hubraum. Ab 1919 gab es nur das Modell 11,9 CV mit einem Vierzylindermotor von Chapuis-Dornier. Der Motor verfügte über 1816 cm³ Hubraum und OHV-Ventilsteuerung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.