Reginette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reginette
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1920
Auflösung 1922
Sitz Paris
Branche Automobilhersteller

Reginette war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Paris stellte während der 1920er Jahre Automobile her. Der Markenname lautete Reginette. Zur Bauzeit gibt es unterschiedliche Angaben: 1920–1922[1], 1920–1921[3] oder etwa 1922[2].

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Cyclecar.[1][2][3] Es ähnelte dem amerikanischen Briggs & Stratton. Der Zweitaktmotor mit 247 cm³ Hubraum wurde von Briggs & Stratton bezogen. Das Modell Plage war ein offener Zweisitzer ohne Karosserie. Der Sport war 300 Franc teurer und verfügte über einen Ansatz einer Karosserie im Frontbereich. Auch ein Einsitzer war erhältlich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles. Greenwich Editions, London 2004, ISBN 0-86288-258-3. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b c Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.