Sidéa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Société Industrielle des Automobiles Sidéa
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1912
Auflösung 1925
Sitz Charleville-Mézières
Leitung Léon Demeester
Branche Automobilhersteller
Sidéa
Sidéa

Die Société Industrielle des Automobiles Sidéa war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Charleville-Mézières begann 1912 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Sidéa. 1924 übernahm Léon Demeester, der zuvor Demeester und gleichzeitig Jouffret leitete, das Unternehmen und änderte den Markennamen auf Sidéa-Jouffret.[1] 1925 endete die Produktion.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem Ersten Weltkrieg gab es fünf verschiedene Vierzylindermodelle mit Einbaumotoren von Chapuis-Dornier vom 6 CV mit 1300 cm³ Hubraum bis zum 14 CV mit 2700 cm³ Hubraum.[1] Die Getriebe verfügten über drei Gänge.[1]

Von 1922 bis 1924 bestand das Angebot aus drei Modellen. In einem Modell sorgte ein Motor von Fivet mit 1496 cm³ Hubraum und seitlichen Ventilen für den Antrieb.[1][2] Ein anderes Modell verfügte über einen Motor von S.C.A.P. mit 1690 cm³ Hubraum und OHC-Ventilsteuerung.[1][2] Daneben stand noch ein Motor von S.C.A.P. mit 1168 cm³ Hubraum zur Verfügung.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sidéa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.