Bozier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Voiturettes Bozier
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1898
Auflösung 1920
Sitz Puteaux
Branche Automobilhersteller
Bozier von 1903

Voiturettes Bozier[1][2] (Société des Automobiles Bozier nach einer anderen Quelle)[3] war ein französischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1898 in Neuilly-sur-Seine zur Produktion von Dreirädern, Getrieben und anderen Automobilzubehör gegründet. 1901 erfolgte der Umzug nach Puteaux. Im gleichen Jahr begann der Bau von Automobilen. 1920 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Modelle waren Dreiräder. Darauf folgten Elektroautos. Erst 1906 kam das erste vierrädrige Fahrzeug mit Benzinmotor heraus. Dies war der Kleinwagen 4 ½ CV mit einem Einzylindermotor von De Dion-Bouton mit 344 cm³ Hubraum. Das Dreiganggetriebe entstammte der eigenen Fertigung. Die Motorleistung wurde mittels einer Kardanwelle an die Hinterachse übertragen. Daneben gab es ein Zweizylindermodell, ebenfalls mit einem Einbaumotor von De Dion-Bouton, und das Vierzylindermodell 24 CV. 1910 bestand das Angebot aus dem 24 CV sowie einem Zweizylindermodell mit 1300 cm³ Hubraum. 1910 gab es ein Einzylindermodell mit 763 cm³ Hubraum und ein Vierzylindermodell mit 1800 cm³ Hubraum. 1912 gab es vier verschiedene Vierzylindermodelle mit Hubräumen ab 1100 cm³, ab 1913 Vierzylindermodelle mit 2000 cm³, 2400 cm³ und 3600 cm³ Hubraum.

Ein Fahrzeug dieser Marke ist im Museu dos Transportes e Comunicações in Porto zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bozier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.
  3. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.