L. Marcus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

L. Marcus war ein britischer Automobilhersteller, der von 1919 bis 1920 in Golders Green bei London tätig war.

Das einzige Modell war ein Cyclecar.[1][2] Es verfügte über einen vorne quer montierten, luftgekühlten V2-Motor und Riemenantrieb.[1] Der Neupreis betrug 100 Pfund Sterling.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Culshaw, David & Horrobin, Peter: The Complete Catalogue of British Cars 1895-1975, Veloce Publishing plc., Dorchester (1997), ISBN 1-874105-93-6

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linz und Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. 2008.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. 2001.