Parnacott (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

A. E. Parnacott war ein britischer Automobilhersteller, der zwischen 1913 und 1920 in Penge (Kent) ansässig war. Es sind nur vereinzelte Fahrzeuge hergestellt worden.[1]

1913 entstand der erste Prototyp 3 ½ HP. Er war mit einem luftgekühlten Einbaumotor von FN ausgestattet. Dieses Modell wurde auch als Cycar angeboten.

1920 folgte ein zweiter Prototyp, dieser war seiner Zeit weit voraus: Dem Antrieb diente ein wassergekühlter Vierzylinder-Schiebermotor nach dem System Knight mit 1478 cm³ Hubraum. Alle Räder waren einzeln aufgehängt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing plc., Dorchester 1999, ISBN 1-874105-93-6.
  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.