Princess Engineering Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Princess Engineering Company Ltd
Rechtsform Limited
Gründung  ?
Auflösung  ?
Sitz Streatham, London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Branche Automobile

Princess Engineering Company Ltd war ein britischer Automobilhersteller.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Streatham bei London.[1] Ursprünglich stellte es Stoßdämpfer her. 1922 oder 1923 begann zusätzlich die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Princess. 1923 endete die Automobilproduktion. Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Kleinwagen.[1] Für den Antrieb sorgte ein luftgekühlter V2-Motor von Precision mit 8,9 bhp (6,5 kW) Leistung.[1] Die Kraftübertragung erfolgte mittels einer Kardanwelle.[1] Das Getriebe hatte drei Gänge.[1] Der Neupreis für die viersitzige Limousine betrug 175 Pfund Sterling.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1268. (englisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1268. (englisch)