Rene Tondeur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rene Tondeur Co. Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1921
Auflösung 1923
Sitz Croydon, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung René Tondeur
Branche Automobile

Die Rene Tondeur Co. Ltd. war ein britischer Automobilhersteller.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Belgier René Tondeur[1] gründete 1921[2] das Unternehmen in Croydon. Er begann mit der Produktion von Automobilen.[1][2] Der Markenname lautete RTC.[1][2] 1923 endete die Produktion.[1][2] Etwa eine Handvoll Fahrzeuge wurde verkauft.[1]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Cyclecar.[1] Der leichte 9 HP ähnelte im Erscheinungsbild einem Bugatti Type 13 und wurde von einem luftgekühlten V2-Motor von Blackburne mit 0,8 l Hubraum angetrieben. Der 3124 mm lange und 1549 mm breite Wagen hatte 2286 mm Radstand und wog 305 kg.[2]

Eine andere Quelle gibt an, dass der Motor etwa 1000 cm³ Hubraum hatte.[1] Der Neupreis betrug 160 Pfund Sterling.[1]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Radstand
9 HP 1921–1923 2 V 824 cm³ 2286 mm

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1387. (englisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing, Dorchester 1999, ISBN 1-874105-93-6. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1387. (englisch)
  2. a b c d e f David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing, Dorchester 1999, ISBN 1-874105-93-6. (englisch)