Arcus-Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Arcus-Air Logistic)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Arcus-Air GmbH & Co. KG[1]
Logo Arcus Air.png
Embraer Phenom 100 der Arcus Air
IATA-Code:
ICAO-Code: AZE
Rufzeichen: ARCUS AIR
Gründung: 1973
Sitz: Troisdorf, DeutschlandDeutschland Deutschland[2]
Heimatflughafen:

City-Airport Mannheim

Leitung: Alejandro Tapia Haarmann (CEO)
Flottenstärke: 10
Ziele: national und international
Website: www.arcus-air.com

Arcus-Air ist eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Troisdorf und Basis auf dem City-Airport Mannheim. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Arcus Air Group.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gesellschaft wurde 1973 als Arcus-Air-Taxi gegründet.[3] In den 1980er-Jahren betrieb sie planmäßige Charterflüge von Mannheim nach Oberpfaffenhofen und zu anderen europäischen Zielen. Zudem etablierte sich die Fluggesellschaft als Formel 1-Lufttaxi und beförderte viele damalige Rennfahrer an ihren Einsatzort.[4] In den 1990er-Jahren nahm man den Flugbetrieb zwischen Leipzig/Halle und Dresden auf.

Im Jahr 1988 wurde zudem die Flugdienst Pegasus GmbH & Co KG unter Übernahme deren Mannheimer Werft sowie die erste Dornier Do 228 erworben.[5] Die bestehenden Flugverbindungen nach München wurden um die Strecke Mannheim/Hamburg ausgebaut.

Die 1997 gegründete Tochtergesellschaft Cosmos Air nahm den planmäßigen Linienflugverkehr mit einer Dornier 328 zwischen Mannheim, Berlin-Tempelhof und London City auf, wobei letzterer wegen geringer Nachfrage eingestellt wurde. Cosmos Air wurde 1999 durch - die seit 2012 ihrerseits nicht mehr existierende - Cirrus Airlines übernommen, nachdem die Arcus-Air-Logistic GmbH & Co. KG Konkurs angemeldet hatte und der Handelsregistereintrag gelöscht worden war.[3][5] Ab diesem Zeitpunkt bot die Gesellschaft keine Linienflüge mehr an.

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arcus-Air führt unter der Arcus Air Group Aufträge unter den Bezeichnungen Arcus Air Logistic (Luftfracht) und Arcus Executive Aviation (Geschäftsflugverkehr) aus.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dornier Do 228-212 der Arcus-Air

Mit Stand Februar 2017 besteht die Flotte der Arcus-Air aus zehn Flugzeugen:[6]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[7]
Dornier Do 228-212 05 Frachtflugzeuge
Embraer Phenom 100 05 Geschäftsreiseflugzeuge 4–5
Gesamt 10

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arcus-Air Logistic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Luftfahrt BundesamtListe der lizenzierten Fluggesellschaften, 18. Januar 2017 abgerufen am 30. Januar 2017
  2. arcus-air.com abgerufen am 5. November 2013 (nicht mehr abrufbar)
  3. a b moneyhouse.de – Handelsregistereintrag der Arcus-Air-Taxi
  4. zwischengas.comGerüttelt. Geschüttelt. Geschockt - Hajo Masings abenteuerliche Luftreisen im „Arcus Air -Taxi“ abgerufen 26. September 2016
  5. a b flugplatz-mannheim.de – Historie abgerufen am 29. Januar 2017
  6. airframes.org – AZE Fleet (englisch), abgerufen am 18. Februar 2017
  7. arcus-air.com – Unsere Flotte abgerufen am 18. Februar 2017